Polizei Direktion Dresden: Informationen 11.02.2014

Polizei23

Landeshauptstadt Dresden

Autoeinbrecher gestellt

Zeit:       10.02.2014, 19.35 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Dank der Hinweise aufmerksamer Anwohner konnten Dresdner Polizeibeamte einen Autoeinbrecher (33) auf frischer Tat stellen.

Die Zeugen hatten beobachtet, wie ein Mann um mehrere Fahrzeuge an der Mobschatzer Straße schlich. Zudem leuchtete er mit einer Taschenlampe in die Autos. Alles in allem ein sehr auffälliges Verhalten.

Alarmierte Polizeibeamte suchten den Bereich ab und stellten dabei einen VW Golf IV mit eingeschlagener Seitenscheibe fest. Nach Rücksprache mit dem Eigentümer fehlten aus dem Wagen ein Ladekabel, eine Kiste Zigarillos sowie 12 Euro Münzgeld. Wenig später  machten die Polizisten einen 33-Jährigen in der näheren Umgebung ausfindig. Der Mann hatte die aus dem Golf gestohlenen Gegenstände bei sich.

Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt. In diesem Zusammenhang prüfen die Beamten, ob der Mann für weitere Taten die Verantwortung trägt. (ml)

Zahlreiche Fahrzeuge aufgebrochen

Zeit:       09.02.2014 bis 10.02.2014
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Unbekannte sind in insgesamt 13 Fahrzeuge unterschiedlichster Marken im Stadtgebiet eingebrochen.

In den meisten Fällen zerschlugen die Täter eine Seitenscheibe und durchsuchten anschließend die Fahrzeuginnenräume. Aus den Autos wurden diverse Wertsachen, wie ein Laptop, ein Handy und Fahrradfelgen gestohlen. Einiges Kleingeld ließen die Einbrecher ebenfalls nicht unbeachtet zurück. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Handy geraubt

Zeit:       08.02.2014, 04.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Gestern zeigte ein junger Mann (24) eine Raubstraftat bei der Dresdner Polizei an.

Demnach hat ein Unbekannter dem Mann in der Nacht zum Samstag auf der Markusstraße aufgelauert. Unvermittelt griff ihn der Täter von hinten an und schlug ihm ins Gesicht. Im Nächsten Moment raubte er das Handy des 24-Jährigen. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen. Zum Wert des geraubten Handys liegen keine Angaben vor. (ml)

VW Passat gestohlen

Zeit:       09.02.2014, 00.30 Uhr bis 10.02.2014, 05.35 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Unbekannte stahlen einen schwarzen VW Passat von der Hörigstraße. Der Wert des zwölf Jahre alten Fahrzeuges wird mit rund 5.000 Euro beziffert. (ml)

VW Golf IV gestohlen

Zeit:       09.02.2014, 12.00 Uhr bis 10.02.2014, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Ein 14 Jahre alter VW Golf IV ist von der Kaitzer Straße gestohlen worden. Das blaue Fahrzeug hat einen Zeitwert von rund 4.500 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 10.02.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 41 Verkehrsunfälle mit neun verletzten Personen.

Schwerer Verkehrsunfall

Zeit:       10.02.2014, 20.49 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Gestern Abend sind bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Reicker Straße/Otto-Dix-Ring fünf Menschen schwer und ein weiterer leicht verletzt worden.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war der Fahrer (43) eines Toyota Avensis auf dem Otto-Dix-Ring unterwegs und wollte nach links in die Reicker Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Audi, dessen Fahrer (30) auf der Reicker Straße in landwärtige Richtung fuhr.

Durch den Aufprall erlitten der Fahrer sowie die vier Insassen (m/13, w/16, w/16, w/39) des Toyota schwere Verletzungen und mussten in ein Dresdner Krankenhaus gebracht werden. Der Audifahrer wurde leicht verletzt.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Im Zuge der Rettungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme musste die Reicker Straße zeitweise voll gesperrt werden. (ml)

Landkreis Meißen

Fehlendes Licht wurde 29-jährigem Radfahrer zum Verhängnis

Zeit:       10.02.2014, 22.30 Uhr
Ort:        Meißen

Die Kontrolle eines Radfahrers (29) förderte gestern Abend verschiedenes Diebesgut zu Tage. Zudem lag gegen den Meißner ein Haftbefehl vor.

Beamten des Polizeireviers Meißen war auf der Altstadtbrücke ein Radfahrer aufgefallen, da dieser ohne Licht auf dem Gehweg fuhr. Die Polizisten entschlossen sich daraufhin zur Kontrolle.

Zunächst nahmen sie das Rad näher unter die Lupe. Die Rahmen war neu lackiert und die Rahmennummer war verändert worden. Da der Verdacht des Diebstahls bestand, stellten die Beamten das Rad sicher.

Bei der Kontrolle des 29-Jährigen stellte sich zudem heraus, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Des Weiteren hatte er einen Ausweis und zwei Sparbücher einstecken, die nicht auf seinen Namen ausgestellt waren. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Gegenstände samt einer Kassette im Januar aus einem Hotel an der Ferdinandstraße gestohlen worden waren. Zudem fanden die Beamten zwei Handys, mehrere Handykarten sowie eine Uhr. Deren Zuordnung ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

In der Wohnung des Mannes fanden die Beamten ein weiteres gestohlenes Portmonee. Es war mit einem Rucksack im September aus einem Hausflur an der Gustav-Graf-Straße gestohlen worden.

Da der 29-Jährige die im Haftbefehl geforderte Geldstraße entrichten konnte, blieb ihm die Haft erspart. (ju)

Diebstahl mit Waffen

Zeit:       10.02.2014, 17.26 Uhr
Ort:        Meißen

Gestern Nachmittag stahl ein junger Mann (28) verschiedene Waren im Gesamtwert von rund 20 Euro in einem Baumarkt an der Fabrikstraße.

Die Sachen, darunter eine Schleifbürste, ein Türstopper sowie Dübel, steckte der Mann in seine Jacke und wollte den Markt ohne zu bezahlen verlassen. Marktangestellte hatten den Diebstahl jedoch beobachtet und hielten den Mann auf.



Alarmierte Polizeibeamte durchsuchten den 28-Jährigen und stellten bei ihm ein Klappmesser sowie einen Schlagring sicher. Der junge Mann muss sich nun wegen Ladendiebstahls sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (ml)

Entblößer ermittelt

Zeit:       07.02.2014, 18.00 Uhr
Ort:        Meißen

Am 6. Februar 2014 führte ein Unbekannter vor der Grundschule an der Wettinstraße exhibitionistische Handlungen durch. Er wurde dabei durch Anwohner beobachtet, welche ihn gut beschrieben.(siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 048/2014 vom 07.02.2014).

Mit Hilfe der eingehenden Zeugenhinweise konnte der Gesuchte schnell ermittelt werden. Es handelt sich um einen 52-jährigen Mann aus Meißen.

Der Meißner beging außerdem vergangenen Freitagabend im Eingangsbereich eines Supermarktes an der Talstraße einen Raub. Er stahl einem 48-jährigen Geschädigte die Geldbörse, nach dem sein Komplize (35) ihn mehrfach ins Gesicht geschlagen hatte.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ik)

Zwei Autos aufgebrochen

Zeit:       10.02.2014, 10.30 Uhr bis 10.02.2014, 11.30 Uhr
Ort:        Moritzburg

Montagmittag schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe an einem Smart ein. Der Wagen war auf dem Parkplatz Frauenteich, Radeburger Straße, abgestellte. Aus dem Fahrzeug stahlen sie eine Tasche mit persönlichen Dokumenten, Geld- und Kreditkarten sowie 650 Euro Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 2.250 Euro.

Zeit:       10.02.2014, 09.30 Uhr bis 10.02.2014, 12.30 Uhr
Ort:        Moritzburg

Auf dem Parkplatz Mittelteichbad, Kalkreuther Straße, drangen Unbekannte in einen Renault Clio ein. Nachdem sie ebenfalls eine Seitenscheibe eingeschlagen hatten, stahlen sie aus dem Fahrzeug einen Rucksack mit persönlichen Dokumenten und Gegenständen im Wert von 40 Euro. Der entstandene Sachschaden kann nicht beziffert werden. (ik)

Einbruch in Firma

Zeit:       10.02.2014, 23.00 Uhr bis 11.02.2014, 02.30 Uhr
Ort:        Riesa

In der Nacht zum Dienstag hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Obst- und Gemüsehandels an der Straße Am Südspeicher auf und durchsuchten sämtliche Räume. Sie fanden eine Geldkassette mit 70 Euro Hartgeld. Die aufgebrochene Kassette wurde später unweit vom Tatort aufgefunden und sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. (ik)

Radfahrer mit über drei Promille unterwegs

Zeit:       10.02.2014, 23.54 Uhr
Ort:        Gröditz

In den Fokus einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Riesa geriet in der vergangenen Nacht ein Radfahrer. Er war auf der Riesaer Straße unterwegs. Auffällig war seine Fahrweise – er fuhr in Schlangenlinien. Zudem fuhr er ohne Licht. Bei der Kontrolle des Radlers (27) bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,48 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme. Der 27-Jährige wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (ju)

Dieseldiebstahl

Zeit:       10.02.2014, 06.00 Uhr festgestellt
Ort:        Thiendorf, OT Naundorf

An der Rohnaer Straße begaben sich Unbekannte auf ein Firmengelände und öffneten den Tank an einer Arbeitsmaschine. Aus diesem zapften sie rund 200 Liter Diesel ab. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffs beträgt rund 300 Euro. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Einbruch in Geschäft

Zeit:       10.02.2014, 18.15 Uhr bis 11.02.2014, 08.20 Uhr
Ort:        Schönfeld

In der vergangenen Nacht hebelten Unbekannte die Tür zu einem Geschäft an der Großenhainer Straße auf. Anschließend stahlen sie eine noch unbekannte Anzahl an Briefmarkten, Zigaretten sowie Bargeld. Die Zugangstür wurde erheblich beschädigt. Angaben zum Wert des Diebesgutes und zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:       10.02.2014, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort:        Thiendorf

Beamte des Polizeirevieres Großenhain führten gestern Abend auf der Kamenzer Straße (B 98) eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Von insgesamt 57 gemessenen Fahrzeugen waren elf zu schnell unterwegs. Ein Fahrzeugführer wird Post von der Bußgeldstelle erhalten. Zehn weiteren wurde vor Ort ein Verwarngeld ausgesprochen. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auto aufgebrochen

Zeit:       10.02.2014, 12.00 Uhr bis 10.02.2014, 12.15 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Montagmittag schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe an einem Nissan ein, welcher an der Straße Birkenhainer Höhe stand. Die Täter stahlen aus dem Auto eine Damenjacke, einen Stoffbeutel mit persönlichen Dokumenten, Geld- und Kreditkarten sowie 165 Euro Bargeld. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 300 Euro. (ik)

Autodiebe durch Alarmanlage gestört

Zeit:       11.02.2014, 03.40 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Vergangene Nacht versuchten Unbekannte einen grauen Audi A6 von der Meißner Straße zu stehlen. Dabei lösten sie die Alarmanlage des sechs Jahre alten Fahrzeuges aus. Die Halterin wurde aus dem Schlaf gerissen und schaute aus dem Fenster. Sie sah noch zwei dunkel gekleidete Männer in Richtung Töpfergasse flüchten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. (ik)

Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

Zeit:       10.02.2014, 08.50 Uhr
Ort:        Freital

Gestern Morgen war der Fahrer (42) eines VW Passat auf der Straße Am Jochhöh unterwegs. Als der 42-Jährige nach links in die Oberpesterwitzer Straße einbiegen wollte, übersah er eine entgegenkommende Fahrradfahrerin (18). Beim Zusammenstoß stürzte sie und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. (ik)

VW Passat gestohlen

Zeit:       09.02.2014, 18.00 Uhr bis 10.02.2014, 07.15 Uhr
Ort:        Sebnitz

Sonntagnacht stahlen Unbekannten eine blauen VW Passat Variant von der Casper-Grohmann-Straße. Das 13 Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von etwa 1.500 Euro. (ik)

Auch an der Ringstraße waren Unbekannte in einen VW Passat Variant eingedrungen und hatten versucht das Auto zu starten. Dabei lösten die Täter die Alarmanlage aus, woraufhin sie offenbar von ihrem Vorhaben abließen. Sie hinterließen einen Sachschaden von ca. 700 Euro. (ik)

Gartenlauben aufgebrochen

Zeit:       09.02.2014, hh.mm Uhr bis 10.02.2014
Ort:        Neustadt i.Sa.

In der Nacht zum Montag geriet eine Gartenanlagen an der Wilhelm-Kaulisch-Straße ins Visier von Einbrechern. In der Sparte begaben sich die Unbekannten zu insgesamt vier Gartenlauben und versuchten die Eingangstüren aufzuhebeln. In zwei Fällen hielten die Türen stand. Aus den zwei aufgebrochenen Gartenhäuschen wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts gestohlen. Der Sachschaden wurde insgesamt auf rund 250 Euro beziffert. (ju)

Fußgänger hatte Betäubungsmittel bei sich

Zeit:       10.02.2014, 12.55 Uhr
Ort:        Sebnitz

Beamte des Polizeireviers Sebnitz kontrollierten gestern Mittag auf der Böhmischen Straße einen Fußgänger (52), der gerade aus Tschechien kam. Bei der Kontrolle stellten sie im Rucksack des Mannes Betäubungsmittel fest. Er hatte knapp drei Gramm Crystal und rund zehn Gramm Marihuana bei sich.

Der 52-Jährige muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (ju)

Mutmaßlich unter Drogeneinfluss…

Zeit:       10.02.2014, 16.30 Uhr
Ort:        Sebnitz

…war gestern Nachmittag ein 42-Jähriger mit einem Mercedes unterwegs. Beamte des Reviers Sebnitz hatten die C-Klasse und den Fahrer an der Böhmischen Straße kontrolliert. Ein Drogenvortest bei dem 42-Jährigen reagierte positiv. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige. (ju)

 






%d Bloggern gefällt das: