Landesdirektion Sachsen gibt Haushalt des Landkreises Mittelsachsen für 2014 zur Bewirtschaftung frei

landesdirektion Sachsen

Die Landesdirektion Sachsen hat den Haushalt des Landkreises Mittelsach­sen für das Jahr 2014 bestätigt und zur Bewirtschaftung freigegeben. Genehmi­gungspflichtige Bestandteile beinhaltet der Haushalt nicht. Die Gesamtaufwendungen sind in Höhe von ca. 300 Mio. Euro veranschlagt.

Die Kreisumlage, mit der sich die Kommunen an der Finanzierung des Kreis­haushaltes beteiligen, beträgt wie im Vorjahr 29,95 Prozent.

Der Haushalt des Landkreises Mittelsachsen für das Haushaltsjahr 2014 kann vor dem Hintergrund der bis 2016 geltenden gesetzlichen Erleichterun­gen für die Kommunen bei der Anwendung des neuen kommuna­len Haushalts- und Rechnungswesens (kommunale Doppik) als gesetzmäßig eingestuft werden.

Der Etat schließt für das laufende Jahr mit einem Fehlbetrag von ca. 2 Mio. Euro ab. Auch mittelfristig ist der Haushaltsausgleich nicht gewährleistet. Unter Berücksichtigung aller erzielbaren Erträge reichen die liquiden Mittel des Landkreises jedoch aus, um die Zahlungsfähigkeit im Finanzplanungszeit­raum bis 2016 zu gewährleisten.



Der Landkreis hat die Aufforderung erhalten, seine Zahlungsfähigkeit ohne Inanspruchnahme von Kassenkrediten sicherzustellen. Durch geeignete Maßnahmen ist der Haushalt ab dem Haushaltsjahr 2017 auszugleichen. Insbesondere das Haushaltsentwicklungskonzept des Landkreises Mittelsach­sen muss weiter fortgeschrieben werden.

Quelle: Landesdirektion Sachsen

 






%d Bloggern gefällt das: