Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 07.02.2014 (2)

Polizei06

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Kollision beim Wenden

(Kg) Beim Wenden auf der Muldenstraße streifte am Freitag, gegen 8.25 Uhr, der 74-jährige Fahrer eines Pkw Toyota einen entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrer: 74), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Freiberg

Großschirma – Aufgefahren

(Kg) Die Bundesstraße 101 aus Richtung Großschirma in Richtung Freiberg befuhren am Freitag, gegen 9.50 Uhr, der 39-jährige Fahrer eines Pkw Kia, der 49-jährige Fahrer eines Pkw Ford und der 24-jährige Fahrer eines Renault-Transporters. In Höhe des Abzweigs Hauptstraße hielten der Kia-Fahrer und der Ford-Fahrer verkehrsbedingt an. Der Transporter-Fahrer fuhr auf den Kia auf und schob diesen noch gegen den Ford. Unmittelbar darauf fuhr der 31-jährige Fahrer eines Pkw Opel auf den bereits verunglückten Transporter auf. Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 500 Euro.

Frauenstein/OT Kleinbobritzsch – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Beim Ausparken auf dem Silbermannweg stieß am Freitag, gegen 10.30 Uhr, der 84-jährige Fahrer eines Pkw Audi gegen einen parkenden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

 

Rossau – Einbruch in Firmenräume und Bauhof/Zeugen gesucht

(Fi) In der Nacht zu Freitag waren Einbrecher in Rossau aktiv.

Eingebrochen wurde in eine Werkstatt in der Straße Waldblick. Mit einem aus der Werkstatt entwendeten Schweißgerät öffneten die Einbrecher in einem angrenzenden Büro einen Tresor. Daraus wurden nach erstem Überblick mehrere hundert Euro gestohlen. Offenbar um Spuren zu verwischen, leerten die Täter am Tatort noch einen Feuerlöscher. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Im Bauhof der Gemeinde in der Hauptstraße gab es einen weiteren Einbruch. Hier wurden vier Türen und ein Fenster aufgebrochen. Aus den Räumen entwendeten die Täter Werkzeuge im geschätzten Wert von ca. 1 000 Euro, darunter eine Kreissäge. Die Höhe des Sachschadens beziffert sich auf ca. 1 500 Euro.

Die Polizei in Mittweida bittet unter Tel. 03727 980-0 um Hinweise zur Aufklärung der Einbrüche. Wem sind in der Nacht zu Freitag in Rossau Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die in Verbindung mit den Einbrüchen stehen könnten?

Revierbereich Rochlitz



Penig/OT Obergräfenhain – In Gegenverkehr geraten

(Kg) In Höhe des Bahnübergangs am Dachziegelwerk kam am Freitag früh, gegen
6.10 Uhr, ein Pkw Mitsubishi (Fahrer: 23) nach links von der Bundesstraße 175 ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Suzuki (Fahrer: 50). Dabei erlitten beide Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in derzeit nicht bekannter Höhe.

Penig – Unfallzeuge/n gesucht

(Kg) Auf dem Parkplatz Lutherplatz, gegenüber dem Hausgrundstück 8, war am
7. Februar 2014, zwischen 9 Uhr und 9.20 Uhr, ein weißer BMW Mini Cooper geparkt. Während dieser Zeit stieß ein Pkw Mercedes gegen den Mini und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Danach fuhr der Mercedes davon. Der Unfall wurde von einem Mann, ca. 30 bis 35 Jahre alt, beobachtet. Dieser wird gebeten, sich mit der Polizei in Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 in Verbindung zu setzen. Auch andere Zeugen des Unfalls können unter der genannten Rufnummer sachdienliche Hinweise geben.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Schwarzenberg – Scheibe kaputt, Leergut weg

(Ki) Über eine eingeschlagener Autoscheibe und den aus dem fahrbaren Untersatz gestohlenen Kasten mit leeren Bierflaschen dürfte sich ein Autofahrer am Freitagvormittag geärgert haben. Kurz vor 8.30 Uhr teilte er der Polizei mit, dass jemand in der zurückliegenden Nacht eine Scheibe seines im Wildenauer Weg abgestellten Renault zerschlagen und das Leergut aus dem Pkw gestohlen hat. Während die Reparatur ca. 150 Euro kosten wird, fällt der Verlust des Flaschenkastens mit gut drei Euro kaum ins Gewicht.

Revierbereich Stollberg

Lugau/Erzgeb. – Überschlagen

(Kg) Kurz vor dem Ortseingang des Lugauer Ortsteils Erlbach-Kirchberg überholte am Freitag, gegen 9.40 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw Daewoo in einer Rechtskurve der Äußeren Kirchberger Straße einen Krankentransportwagen. Dabei kam der Daewoo zunächst nach links von der Fahrbahn ab auf das Bankett, geriet ins Schlingern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Bei dem Unfall stieß der Pkw noch gegen einen Pflanzkübel aus Beton sowie einen Strommast und beschädigte ca. 5 m Hecke. Der 19-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. Die Straße war für ca. 2¾ Stunden voll gesperrt.

Niederwürschnitz – Drei aufeinander

(Kg) Der 29-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi und der 56-jährige Fahrer eines Pkw Ford hielten am Freitag, gegen 7 Uhr, auf der Lichtensteiner Straße verkehrsbedingt an. Der 35-jährige Fahrer eines Pkw Citroen fuhr auf den Ford auf und schob diesen noch gegen den Mitsubishi. Der Ford-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: