Gemeinsame Fahndungsgruppe Neiße entdeckt in Polen zwei offenbar gestohlene Traktoren

Traktoren GFG Neiße ZaganGemeinde Szprotawa (PL), Landkreis Zagan

05.02.2014

Der sächsisch-polnischen Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße ist am Mittwoch ein Schlag gegen international agierende Traktor-Diebe gelungen. Die Fahnder haben in der polnischen Ortschaft Szprotawa unweit der Landesgrenze zwei vermutlich gestohlene Traktoren sichergestellt. Nach umfangreichen Ermittlungen kamen sie auf die Spur der etwa 160.000 Euro teuren Case-Schlepper. Sollten sich die begründeten Verdachtsmomente bestätigen, wurden die Maschinen im Jahr 2010 bei Görlitz und Hoyerswerda entwendet. Der eine Traktor soll in der Nacht zum 5. März in Bluno, der andere am 30. April im Schöpstaler Ortsteil Ebersbach verschwunden sein. Die Identifikationsmerkmale der Traktoren wurden jedoch vollständig verfälscht, so dass derzeit noch nicht mit absoluter Gewissheit gesagt werden kann, ob es sich bei den leistungsstarken Arbeitsmaschinen tatsächlich um die Gesuchten handelt. Die Ermittlungen der polnischen Kriminalpolizei laufen dahingehend gemeinsam mit der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße auf Hochtouren. Ein 44-Jähriger, auf dessen Grundstück die Ackerschlepper standen, wurde wegen des Verdachts der Hehlerei festgenommen.



 Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: