Polizei Direktion Leipzig: Informationen der 06.02.2014

Polizei

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch I – Schule

Ort: Leipzig-Möckern, Diderotstraße
Zeit: 04.02.2014, 17:00 Uhr bis 05.02.2014, 06:40 Uhr

Die stellvertretende Schulleiterin (45) einer Grundschule rief gestern früh die Polizei. Sie hatte festgestellt, dass unbekannte Täter das Computerkabinett heimgesucht hatten. Die Einbrecher stahlen einen Beamer, einen Scanner und zwei Lautsprecherboxen. Die Höhe des Diebstahlschadens wurde auf einen höheren dreistelligen Betrag beziffert.

Einbruch II – Geschäft

Ort: Leipzig-Lindenau, Merseburger Straße
Zeit: 04.02.2014, 18:00 bis 05.02.2014, 09:40 Uhr

Durch Aufbrechen einer Tür war ein Unbekannter in die Räumlichkeiten eingedrungen und hatte alles durchsucht. Er verschwand dann mit einer digitalen Kameraausrüstung samt Zubehör, einer externen Festplatte sowie einem Laptop. Bemerkt hatte den Einbruch die Inhaberin (34), sie erstattete Anzeige. Die Höhe des Diebstahlschadens beläuft sich auf eine mittlere vierstellige Summe und die des Sachschadens auf etwa 1.000 Euro.

Einbruch III – Gaststätte

Ort: Leipzig-Grünau, Alte Salzstraße
Zeit: 04.02.2014, 22:00 Uhr bis 05.02.2014, 10:00 Uhr

Ein unbekannter Täter bog ein Fenstergitter auf, schlug eine Scheibe und stieg ein. Er durchsuchte alles und „stieß“ im Gastraum auf zwei Spielautomaten. Einen schleppte er in den Keller, flexte ihn auf und stahl daraus das Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Der Einbrecher hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Ein Gaststättenmitarbeiter (28) rief die Polizei. In allen drei Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen (Hö).

Firmen heimgesucht

Ort: 04155 Leipzig, Stallbaumstraße
Zeit: 04.02.2014; 20:15 Uhr – 05.02.2014; 07:00 Uhr

Erst zogen die unbekannten Diebe die Kantriegel der Eingangstür zu einem als Firmengebäude genutztes Mehrfamilienhaus auf und durchsuchten anschließend die Firma im ersten Obergeschoss und später die Räume einer weiteren Firma im zweiten Obergeschoss. Aus beiden Firmen nahmen die Diebe Computertechnik im geschätzten Wert von 3.100 Euro und einen dreistelligen Bargeldbetrag mit. Außerdem bedienten sich die Langfinger in einer der Firmen aus den aufgestellten Vitrinen. Sie verstauten die dort aufbewahrten Goldbarren-Dummis von geringem Wert, bevor sie unerkannt verschwanden. Jetzt ermittelt die Polizei. (MB)

Durch die Hintertür ins Herz des Cafès

Ort: 04109 Leipzig, Cafè
Zeit: 05.02.2014; 00:30 Uhr – 12:00 Uhr



Die Zeit nach Mitternacht nutzte ein Unbekannter, um in das Herz, das Büro eines Cafes zu gelangen. Die Langfinger zogen das Schloss der Hintertür und hebelten anschließend die Tür des im oberen Geschoss liegenden Büros auf. In diesem durchsuchten sie die Schränke und Ablagen, um schließlich einen vierstelligen Bargeldbetrag und Unterlagen fürs Online-Banking zu entwenden. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. (MB)

Pkw entwendet

Ort: Leipzig, OT Altlindenau, Merseburger Straße
Zeit: 04.02.2014, 19:30 Uhr – 05.02.2014, 13:15 Uhr

Eine 24-jährige Besitzerin eines grauen Pkw Honda Accord, Baujahr 2009, mit dem amtlichen Kennzeichen L – AC 2603 stellte ihr Fahrzeug ordnungsgemäß ab. Wenige Stunden später musste sie feststellen, dass ihr Fahrzeug entwendet wurde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 14.000 Euro. (Vo)

Landkreis Leipzig

„Blauer“ Radler

Ort: Röthe, Böhlener Straße
Zeit: 05.02.2014, gegen 23:45 Uhr

Mit fast 2,0 Promille intus fuhr ein Fahrradfahrer gestern Abend auf der Böhlener Straße. Er war zudem auf einem mangelhaft beleuchteten Rad unterwegs und fuhr damit Schlangenlinien, so dass der Verdacht auf Fahruntauglichkeit nahe lag. Polizeibeamte stoppten den Mann und führten einen Atemalkoholtest durch. Danach wurde die Blutentnahme durchgeführt. Der 61-Jährige hat sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Hoher Sachschaden nach Unfall

Ort: Borna , A 72/B 95
Zeit: 06.02.2014, gegen 06:00 Uhr

Der Fahrer (44) eines Lkw Mercedes mit Anhänger befuhr die A 72 (Überleitung) in Richtung B 95. An der dortigen roten Ampel standen zwei Pkw – ein VW Polo (Fahrer: 50) und ein Seat Ibiza (Fahrer: 30) – nebeneinander. Der Lkw-Fahrer bremste, bemerkte jedoch, dass er nicht rechtzeitig halten konnte. So fuhr er zwischen beide Pkw und erfasste die Fahrzeuge. Alle Fahrer blieben unverletzt. Die Autos und der Lkw waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Die Unfallstelle war bis gegen 09:15 Uhr voll gesperrt. Es entstand ein erheblicher Rückstau. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: