Eispiraten starten mit Derby in die Zwischenrunde

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Freitag Sachsenderby gegen Dresden – Sonntag Gastspiel in Ravensburg

Die Eispiraten Crimmitschau starten am Freitag (07.02.2014 – 20:00 Uhr) mit einem Sachsenderby gegen die Dresdner Eislöwen in die 10 Punktspiele andauernde Zwischenrunde der DEL2. Im Heimspiel gegen das Team aus der sächsischen Landeshauptstadt wollen die Westsachsen den 6. Heimsieg in Folge feiern und zugleich auch den 3. Derbysieg am Stück klarmachen. Am Sonntag (09.02.2014 – 18:30 Uhr) reisen die Crimmitschauer nach Ravensburg, wo sie als Außenseiter in die Partie bei den Towerstars gehen.

Derbyatmosphäre wird am kommenden Freitag (07.02.2014 – 20:00Uhr) durch das weite Rund des Kunsteisstadions Crimmitschau wehen. Im Vorfeld des Heimspiels gegen die Dresdner Eislöwen bereiten sich die Eispiraten Crimmitschau intensiv auf das wichtige Spiel vor. Das Team von Trainer Fabian Dahlem, das noch immer den Ausfall von 3 Feldspielern kompensieren muss, will seine Heimserie fortsetzten und den 6. Sieg in Folge vor den eigenen Fans erkämpfen. Leidenschaft, Emotionen und Kampfgeist werden für dieses Ziel eine übergeordnete Rolle einnehmen. Alle bisherigen Begegnungen gegen die Gäste aus Dresden waren von engem Kampf um den Sieg geprägt und bis zur letzten Sekunde offen. Auch in der nun bevorstehenden Auflage wird der Mannschaft der Eispiraten alles abverlangt, um die Eislöwen innerhalb von gut 4 Wochen zum zweiten Mal im Sahnpark zu bezwingen. Bereits am 10.01.2014 konnten sich die Westsachsen mit 3 zu 2 nach Verlängerung durchsetzten. Die Gäste, die 3 Niederlagen in den letzten 5 Pflichtspielen hinnehmen mussten, werden daher hochmotiviert anreisen und mit allen Mitteln versuchen für eine Revanche zu sorgen. Dies wollen die Hausherren verhindern und aus einer geordneten und zweikampfstarken Defensive rund um das eigene Tor gefährliche Angriffe starten. Besonders in der Offensive strahlen beide Mannschaften große Gefahr aus. Während bei den Eispiraten die kanadischen Stürmer Max Campbell, Harrison Reed und Scott Pitt eine Schlüsselrolle in der Offensivabteilung der Crimmitschauer einnehmen, sind es bei den Dresdnern die beiden Finnen Tomi Pöllänen und Sami Kaartinen, die derzeit die punktbesten Angreifer ihres Teams sind. Die besondere Partie wird auch in ihrer neuerlichen Auflage wieder für nervenaufreibende Anspannung bei den Fans sorgen, die mit lautstarken Gesängen und Schlachtrufen den Sahnpark wieder in einen Hexenkessel verwandeln. Kurzum erwartet alle Eishockeyfreunde und Fans der Eispiraten ein Derby, das sicherlich mit eigenen Gesetzten bis zur Schlusssirene für Gänsehaut-Atmosphäre sorgt.



Am Sonntag (09.02.2014 – 18:30 Uhr) sind die Eispiraten dann bei den Ravensburg Towerstars zu Gast. Die Gastgeber aus der Puzzlestadt sind vor den eigenen Fans eine klare Macht. Lediglich 3 ihrer 22 Heimspiele gingen in der bisherigen Saison in eigener Halle verloren. Auf die Eispiraten kommt im Spiel bei den Towerstars ohnehin nur die Rolle des Außenseiters zu. Die Westsachsen können befreit aufspielen und werden mit allen Mitteln versuchen, die Vormachtstellung von Ravensburg in der eigenen Arena zu durchbrechen. Mit 8:2 und 6:3 gingen beide Gastspiele der Eispiraten in der bisherigen Saison verloren. Mit 2 Niederlagen in Ravensburg, jedoch 2 Siegen in Crimmitschau, gestaltet sich die Bilanz zwischen beiden Mannschaften aber bislang ausgeglichen. Mit einer soliden und kämpferischen Leistung hoffen die Westsachsen darauf, auch in Ravensburg endlich den Bock umstoßen zu können. Unter den nicht optimalen Voraussetzungen, mit Blick auf die immer noch angespannte Personaldecke der Eispiraten, eine Herkulesaufgabe, die die Gäste zu meistern haben. Dennoch reisen sie mit dem klaren Ziel nach Ravensburg, mögliche Punkte zu entführen.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau






%d Bloggern gefällt das: