Polizei Direktion Leipzig: Informationen der 05.02.2014

Polizei20

Stadtgebiet Leipzig

Strafbares Konsumverhalten

Ort: Leipzig (Grünau), Jupiterstraße
Zeit: 04.02.2014, gegen 19:45 Uhr

Kurz vor Ladenschluss betraten drei Maskierte einen Supermarkt, der im Eingangsbereich einen Bäckerei- sowie einen Lotto-Tabak-Verkaufsstand eingerichtet hat. Einer der Männer richtete eine augenscheinliche Schusswaffe auf die Mitarbeiterin (34) am Lotto-Stand. Sein Kumpan sprang unterdessen über den Tresen und öffnete den Kassenschub. Der dritte Täter bedrohte zeitgleich die Verkäuferin (59) am Bäckereistand. So schnell sie gekommen waren, so schnell waren die drei Männer auch wieder verschwunden. Ein nacheilender Zeuge folgte ihnen entlang der Uranusstraße, verlor sie aber in Höhe des Miltitzer Weges aus den Augen. Als Beute nahmen die Räuber einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag mit. Sie wurden als etwa 20 Jahre alt, dunkel bekleidet und ungefähr 1,70 Meter groß beschrieben. Markant war das rote Sweatshirt eines Täters. Zeugen, die Hinweise zum Trio geben können, wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Leipzig, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 0341-9664 6666 oder an jede andere Polizeidienststelle. (Loe)

Landkreis Leipzig

Einbruch in ein Aparthotel

Ort: Rackwitz, Nordstraße
Zeit: 05.02.2014, 00:30 Uhr – 01:30 Uhr

Der 40-jährige Besitzer eines Aparthotels teilte der Polizei mit, dass unbekannte Täter in das Hotel eingebrochen waren. Ein 52-jähriger Taxifahrer hatte einen Fahrgast vom Leipziger Hauptbahnhof nach Rackwitz gebracht. Angekommen am Hotel, stellten der Taxifahrer und der Fahrgast im Flur des Hotels fest, dass der Rollladen am Tresen nach oben geschoben war. Die Registrierkasse hinter dem Tresen stand offen und eine Geldkassette lag auf dem Boden. Daraufhin rief der Taxifahrer den Besitzer des Hotels. Die Eingangstür am Hotel wies frische Hebelspuren auf. Es wurde ein mittlerer dreistelliger Bargeldbetrag aus den Kassen entwendet. (Vo)

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Ort: Borsdorf, OT Panitzsch
Zeit: 05.02.2014, 17:15 Uhr – 19:30 Uhr

Das Ehepaar (55, 53) verließ am gestrigen Nachmittag sein Einfamilienhaus. Gegen 19:30 Uhr traf es zu Hause wieder ein. An der Hauseingangstür konnte es keine Beschädigungen feststellen. Die Tür ließ sich ordnungsgemäß öffnen. Sonderbar war jedoch, dass Licht im Haus brannte. Beide hatten bereits ein ungutes Gefühl, was sich auch bestätigen sollte. Sie wurden Opfer eines Einbruchs. Der oder die Täter gelangte/gelangten über das Aufhebeln eines Kellerfensters in das Haus. Sämtliche Räume wurden durchsucht, alle Schränke und Behältnisse geöffnet. Entwendet wurden unter anderem ein Laptop der Marke „Siemens“, ein Handy, zwei Digitalkameras der Marken, Kfz-Unterlagen eines VW Passat, zwei abgelaufene Reisepässe, diverse Schmuckartikel, eine blaue Sporttasche, in der sich ein MP-3-Player und ein Pulsmessgerät befanden. Die Höhe des Stehlschadens ist noch nicht bekannt. (Vo)

Hunger!

Ort: 04416 Markkleeberg
Zeit: 03.02.2014; 16:00 Uhr – 04.02.2014; 06:00 Uhr

…nicht auf Wissen, sondern die einfache Zufriedenstellung eines knurrenden Magens trieb einen Unbekannten in die Küche einer Bildungseinrichtung. Dazu hebelte er ein Fenster zu den Räumen im Keller auf und durchsuchte diese. Schließlich verstaute er verschiedenste in der Küche gelagerte Lebensmittel aus dem Kühlschrank, wie Käse, Wurst, Marmelade, Milch und verschwand mit der Beute, die auf einen Wert von ca. zehn Euro geschätzt wurde. Die Polizei ermittelt. (MB)



Landkreis Nordsachsen

Auto weg!

1. Fall

Ort: 04860 Torgau, Süptitzer Weg
Zeit: 03.02.2014; 20:00 Uhr – 04.02.2014; 08:55 Uhr

Aus dem Carport in seiner Grundstückseinfahrt entwendeten Unbekannte einen braunen Audi A5 mit dem amtlichen Kennzeichen TG – AG 87, den der Besitzer (49) am Vorabend gegen 20:00 Uhr dort geparkt hatte. Am nächsten Morgen, als er das Auto, geschätzter Zeitwert von 35.000 Euro, nutzen wollte, war es „spurlos“ verschwunden. Jetzt ermittelt die Polizei. Sie fahndet nach dem A5, auf dem eine Seitenaufschrift aufgedruckt war und … (MB)

2. Fall

Ort: 04860 Torgau, OT Werdau
Zeit: 03.02.2014; 21:00 Uhr – 04.02.2014; 05:40 Uhr

Nicht weniger verwundert schaute am nächsten Morgen eine 25-Jährige, deren blauer Audi A3, amtliches Kennzeichen TDO – SN 688 vom nicht gut ausgeleuchteten Straßenrand der B 183 verschwunden war. Sie hatte den A3 mit einem geschätzten Zeitwert von 15.000 Euro am Vorabend auf der B 183 in Richtung Bad Liebenwerda abgestellt und war nach Hause gegangen. Am nächsten Morgen war das Fahrzeug samt Schuhe, Kleidung, Werkzeug, CD`s u. ä. weg. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei und… (MB)

3. Fall

Ort: 04425 Taucha, Manteuffelstraße
Zeit: 03.02.2014; 20:00 Uhr – 04.02.2014; 08:55 Uhr

Ein schwarzer Audi A3, amtliches Kennzeichen TDO – KW 212 verschwand in den dunklen Nachtstunden aus einer Parklücke in der Manteuffelstraße. Die Halterin (58) des Dieselfahrzeugs hatte es am Abend dort geparkt und war nach Hause gelaufen. Der Blick am Morgen überraschte sie, denn der A3 mit Zentralverriegelung und elektronischer Wegfahrsperre war samt Inhalt 10 – 15 CD’s, dem Bordbuch, alten Ballerinaschuhen, einer Hundedecke mit Hundespielzeug und einer Einkaufstüte von Kaufland verschwunden. Die Polizei fahndet auch in diesem Fall nach dem Fahrzeug, das einen geschätzten Zeitwert von 9.000 Euro aufweist und

…bittet Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: