Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 05.02.2014

Polizei

Ladendiebe in flagranti erwischt

Görlitz, Strassburgpassage

04.02.2014, 15:45 Uhr

Zwei Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren sind am Dienstagnachmittag in Görlitz bei einem Ladendiebstahl erwischt worden. Die beiden Jungs waren in einem Modegeschäft in der Strassburgpassage mit mehreren Kleidungsstücken in die Umkleidekabinen verschwunden und hantierten mit Werkzeugen an den Etiketten sowie Sicherungen herum, als die Polizei den Vorhang beiseite zog. Die Ertappten hatten bereits Hausverbot, sie sind nun Wiederholungstäter. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die diebischen Elstern. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Verkehrsunfall durch verlorenes Lkw-Ersatzrad – Zeugenaufruf

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen der Anschlussstelle Bautzen-Ost und Parkplatz Löbauer Wasser-Süd

04.02.2014, 18:15 Uhr

Ein verlorenes Ersatzrad war Dienstagabend Auslöser eines Verkehrsunfalles mit vier beteiligten Fahrzeugen. Ein Lkw oder ein Auflieger hatte offenbar eines seiner Pannenräder während der Fahrt über die BAB 4 verloren. Der Reifen lag zwischen der Anschlussstelle Bautzen-Ost und dem Parkplatz Löbauer Wasser-Süd. Ein VW Touran (Fahrer 49), ein Seat Ibiza (Fahrerin 49), ein Renault Kleintransporter (Fahrer 38) und ein Renault Twingo kollidierten in der Dunkelheit mit dem großen Gegenstand auf der Fahrbahn. Der Schaden an den vier Autos wurde auf ca. 10.000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand. Der betroffene Lkw-Fahrer hat möglicherweise nichts davon mitbekommen.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Unfallflucht und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zum verursachenden Lkw nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede anderen Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Polizei stoppt „Eisplattenwerfer“

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Görlitz

04.02.2014, 07:50 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen hat am Dienstagmorgen einen Eisplatten „werfenden“ Sattelzug gestoppt. Der 26-jährige Berufskraftfahrer hatte bislang noch nicht bemerkt, dass von seinem Fahrzeug eine Gefahr ausging. Die Streife lotste den Lkw auf den Parkplatz einer Tankstelle in Kodersdorf. Hier hat der Betreiber ebenfalls ein kostenfreies Schneeräumgerüst installiert. Der Lkw-Fahrer befreite das Aufliegerdach von Schnee und Eis und konnte dann seine Fahrt fortsetzen. (tk)

Zu schwer und ohne Lenknachweise

Gemeinde Kottmar, OT Neueibau, Dorfstraße

03.02.2014, 09:45 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes hat am Montagvormittag in Neueibau einen Klein-Lkw aus dem Verkehr gewunken. Der am Steuer sitzende Unternehmer (26) hatte seinen Iveco um mehr als 700 Kilogramm überladen. Das ergab einen Wert von etwa 22 Prozent. Doch damit nicht genug. Der Mann hatte auch keine Lenkzeitnachweise der vergangenen 28 Tage dabei. Dieses ist für Berufskraftfahrer jedoch Pflicht. Im Ergebnis untersagten die Polizisten dem 26-Jährigen die Weiterfahrt, auf ihn werden Bußgeldanzeigen zukommen. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Ungebetene Gäste…

Cunewalde, Czornebohbaude

01.02.2014 – 03.02.2014

…hatte über das zurückliegende Wochenende das derzeit geschlossene Ausflugslokal auf dem Czorneboh. Die Stadtverwaltung informierte die Polizei und erstattete Anzeige. Unbekannte hatten sich Zutritt zum Gelände verschafft und offenbar versucht, in die Baude einzubrechen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbruch in Bürogebäude

Schmölln-Putzkau, OT Putzkau, Schmöllner Straße

Nacht zum 04.02.2014

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in Putzkau in einem Bürogebäude gewütet. In dem Objekt an der Schmöllner Straße brachen sie fünf Türen auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Entwendet wurde dem ersten Augenschein nichts. Doch allein der Sachschaden beläuft sich schon auf rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbruchsversuch entpuppte sich als Frostschaden

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Albert-Schweitzer-Siedlung

04.02.2014, 11:40 Uhr

In Weigsdorf-Köblitz riefen Dienstagmittag Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes die Polizei zu Hilfe. Sie hatten an einer Fassade unweit einer Tür „Einbruchsspuren“ entdeckt. Dort war Putz abgebröckelt. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen prüfte den Hinweis und konnte wenig später beruhigen: offenbar nur die winterlichen Temperaturen haben den Putz abplatzen lassen. Einbruchsspuren waren nicht zu entdecken. (tk)

Verkehrszählgerät entwendet

Radeberg, Forststraße

04.02.2014 polizeilich bekannt

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in Radeberg ein Verkehrszählgerät gestohlen. Die Messanlage war an der Forststraße installiert. Den Verlust bezifferte die Stadtverwaltung mit etwa 2.500 Euro. (tk)

Ford an- und fortgefahren – Zeugen gesucht

Arnsdorf, Kleinwolmsdorfer Straße

04.02.2014, 11:30 Uhr

Am Dienstagvormittag hat in Arnsdorf auf einem Parkplatz an der Kleinwolmsdorfer Straße ein unbekanntes Fahrzeug einen abgestellten Ford Kuga beschädigt. Der Unfallverursacher war gegen die Front des Autos gefahren und hatte sich danach pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernt. Der Schaden an dem SUV beträgt etwa 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall bemerkt haben könnten. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Berauscht am Steuer und Drogen dabei

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße

04.02.2014, 17:10 Uhr

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Dorfstraße

04.02.2014, 23:29 Uhr

Streifen des Polizeireviers Hoyerswerda haben Dienstagnachmittag und -abend in der Zuse-Stadt und in Schwarzkollm zwei Autofahrer gestoppt, die offenbar unter Drogeneinfluss am Steuer saßen. In der Liselotte-Hermann-Straße war es am Nachmittag ein 28-jähriger Ford-Fahrer, den die Streife aus dem Verkehr lotste. In Schwarzkollm ertappten Polizisten am späten Abend einen 29-Jährigen in einem Skoda. In beiden Fällen schlug ein Drogenschnelltest auf den Konsum von Amphetaminen an. Während der jüngere der beiden Männer angab, Crystal konsumiert zu haben, fanden die Polizisten bei der Durchsuchung des 29-Jährigen und seines Auto geringe Mengen von Crystal und Marihuana.

Weil die Betroffenen offenbar unter dem Einfluss der Drogen Auto gefahren sind, wurde eine Blutentnahme gemacht. Sollte sich der Vorwurf erhärten, wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige auf die beiden zukommen. Für einen Erstverstoß werden dann 500 Euro Bußgeld, vier Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot fällig werden. Im Wiederholungsfall werden die Ahndungen erheblich härter ausfallen. Zudem wird gegen den 29-Jährigen strafrechtlich wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Diesel abgezapft

Görlitz, OT Hagenwerder, ehemaliges Kraftwerksgelände

05.02.2014 polizeilich bekannt

Ein Bauunternehmer hat am Mittwochmorgen die Polizei zu einer Baustelle nach Hagenwerder gerufen. In den vergangenen Tagen hatten Unbekannte von zwei abgestellten Baggern insgesamt 550 Liter Dieselkraftstoff abgezapft. Der Schaden beläuft sich auf etwa 830 Euro. Die Polizei ermittelt. (tk)

Danke für Ihre Aufmerksamkeit

Görlitz, Pontestraße

05.02.2014, 08:10 Uhr

Eine aufmerksame Bürgerin informierte am Mittwochmorgen die Polizei in Görlitz. Sie hatte in der Pontestraße einen unverschlossenen VW T 5 entdeckt. Der Wachhabende des Polizeireviers Görlitz informierte umgehend telefonisch den Halter des Transporters, dass sein T 5 leicht Beute von Dieben werden könnte, weil es unverschlossen parkte. Der 41-Jährige bedankte sich für die Aufmerksamkeit, dieses gibt die Polizei gerne an die Hinweisgeberin weiter. (tk)

Einbruch in Geschäft

Zittau, Innere Weberstraße



03.02.2014, 10:00 Uhr – 04.02.2014, 08:30 Uhr

Zwischen Montag- und Dienstagvormittag haben Unbekannte in Zittau einen Einbruch in ein Geschäft an der Inneren Weberstraße begangen. Die Diebe stahlen mehrere Bücher, Bilder, Andenken und Gläser im Gesamtwert von mindestens 1.000 Euro. Zudem verursachten sie Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Autodiebe am Werk

In Ostritz und Neugersdorf sind in den vergangenen Tagen Autodiebe gescheitert, als sie je einen VW Golf stehlen wollten.

Ostritz, Rathausstraße

02.02.2014, 22:00 Uhr – 04.02.2014, 10:45 Uhr

In der Ostritzer Rathausstraße hatten es die Täter auf einen VW Golf III abgesehen. Sie konnten den Motor jedoch nicht starten und verließen ohne Beute den Tatort. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 400 Euro.

Ebersbach-Neugersdorf,OT Neugersdorf, Dr.-Robert-Koch-Straße

04.02.2014, 07:00 Uhr – 15:10 Uhr

In Neugersdorf haben Unbekannte am Dienstag im Tagesverlauf einen VW Golf V aufgebrochen. Das Auto stand in der Dr.-Robert-Koch-Straße. Aus dem Inneren bauten sie die Armaturen aus, allerdings konnten sie den Motor nicht starten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Wert der ausgebauten Instrumente beläuft sich auf weitere ca. 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen.

Zittau, Goldbachstraße

04.02.2014, 21:00 Uhr – 05.02.2014, 07:45 Uhr

In Zittau jedoch konnten Autodiebe einen Audi A 3 Sportsback stehlen. Das zehn Jahre alte Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-RP 282 parkte über Nacht in der Goldbachstraße. Den Zeitwert bezifferte der Eigentümer mit etwa 5.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen, nach dem Ringträger wird gefahndet. (tk)

Betrunken – verunfallt – geflüchtet – erwischt

Olbersdorf, August-Bebel-Straße

04.02.2014, 14:50 Uhr

In der Olbersdorfer August-Bebel-Straße hat sich Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall ereignet, in Folge dessen ein 50-Jähriger nun reichlich Ungemach hat. Der Dacia-Fahrer war mit einem VW Golf kollidiert und hatte danach die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen. Der VW-Fahrer verfolgte den flüchtenden Dacia und informierte die Polizei. Wenig später hatte er den Mann einholen und bis zum Eintreffen der Streife festhalten können. Die Beamten bemerkten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 50-Jährigen. Ein Test ergab einen Wert von 1,4 Promille. Strafanzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen für den Unfallverursacher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen betrug in Summe etwa 4.000 Euro. (tk)

Kellereinbruch

Bad Muskau, Markt

03.02.2014, 19:00 Uhr – 04.02.2014, 08:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind in Bad Muskau Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus am Markt eingebrochen. Aus dem Keller stahlen sie Werkzeuge, Werkzeugmaschinen, Kabeltrommeln, Farbe, Getränke und diverse Malerartikel im Gesamtwert von mindestens 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach den Maschinen. (tk)

Gut gemeint…

Weißwasser, Kromlauer Weg/Strugaweg

04.02.2014, 15:40 Uhr

…hatte es Dienstagnachmittag in Weißwasser wohl eine 28-Jährige Autofahrerin, doch endete es mit etwa 1.500 Euro Sachschaden. Sie war mit Ihrem Honda auf dem Kromlauer Weg unterwegs und setzte an der Einmündung zum Strugaweg ein Stück zurück, um einen Kleintransporter passieren zu lassen. Dabei prallte ihr Auto gegen einen hinter ihr anhaltenden Audi. Verletzt wurde niemand. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 05.02.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

5

1

Polizeirevier Görlitz

8

Polizeirevier Zittau-Oberland

6

Polizeirevier Kamenz

8

Polizeirevier Hoyerswerda

13

1

Polizeirevier Weißwasser

3

BAB 4

1

gesamt

44

2

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: