Humor für Verliebte & Klezmer-Star in Bad Elster!

GioraFeidman

Bad Elster/CVG. Die Steuersünder werden im schwarzer und der Winter hält beim Ausschütten von Weiß merklich zurück. Um diesen grauen Grundtönen zu entfliehen, bietet sich ein Besuch der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster an. Denn hier gibt es ein farbenfrohes Kulturprogramm, welches jedem Aufenthalt die besondere Note verleiht. Hier daher unsere bunten Tipps in der „verliebten“ Woche vom 11. bis 16. Februar:

Am Dienstag, den 11. Februar gastiert die Harfenistin Katharina Müller mit ihrem Programm „Mögest Du immer ein Lied in Deinem Herzen haben“ um 19.30 Uhr im Königlichen Kurhaus. Dieses einzigartige Konzerterlebnis lebt von der klaren Stimme der Sängerin und den zauberhaften Klängen ihrer Harfe. Das Repertoire Katharina Müllers aus Konzertharfe und Gesang umfasst alle Epochen von Renaissance, Klassik bis hin zur Moderne. Sie spielt bekannte Unterhaltungsmusik, Pop- und Jazz-Standards ebenso wie Operetten- und Musicaltitel. Neben ihren Kenntnissen auf Doppel- und Einfachpedalharfe bis hin zur Hakenharfe/Keltische Harfe bietet sie mit ihrem Sopran-Gesang hochwertigste Unterhaltung. Die Diplom-Musikpädagogin und Musikerin verzaubert mit ihrer Musik Alt und Jung. Nun ist sie nach zahlreichen Auftritten in Konzerthallen und Fernsehen auch in Bad Elster zu erleben.

Valentinstag im König Albert Theater: Am Freitag, den 14. Februar lädt das berühmte ValentinKarlstadt Theater München um 19.30 Uhr zu einem humoristischen Abend als „Karl Valentins Theaterbesuch“. Einen „Wortzerklauberer“ nannte ihn einmal ein Kritiker, und das meinte er nicht böse, sondern voller Bewunderung für einen genialen Geist. Karl Valentin war ein Meister, wenn es ums Sinn-Verdrehen ging. Seine Stücke leben von jenem grotesken Witz, der Valentin und seine kongeniale Partnerin Liesl Karlstadt in den 20er und 30er Jahren unsterblich werden ließ. Das berühmte ValentinKarlstadt Theater München ist führend für Karl-Valentin-Aufführungen  – auch außerhalb von Bayern. In „Karl Valentins Theaterbesuch“ leben Karl Valentin und Liesl Karlstadt in den Original-Einaktern „Der Theaterbesuch“, „Der verhexte Scheinwerfer“, „Der Firmling“ und „Der Zithervirtuose“ wieder auf. Drei Schauspieler, ein stummer Bühnenarbeiter, der im Laufe des Abends zum grotesken Dirigenten eines mehrköpfigen „Blas- und Zupf-Symphonetts“ mutiert, und der typisch Valentin’sche Humor sorgen für wirklich beste Unterhaltung. Dieser Abend hat seine ganz eigene Romantik!

TIPP DER WOCHE:

Am Samstag, den 15. Februar beehrt die Klezmer-Legende Giora Feidman das König Albert Theater! Um 19.30 Uhr präsentiert er dann mit seinem Trio das aktuelle Programm „The Spirit of Klezmer“ und spannt dabei wieder einen großen Bogen der Stilrichtungen die eines verbindet: Die fühlbare Sprache der Musik! Als einer der wichtigsten Interpreten zeitgenössischer Musik hat sich Giora Feidman über die Jahrzehnte zu einem Phänomen entwickelt, ist Künstler, Entdecker und Ereignis, ein rastloser Botschafter mit einem Spiel von unverminderter Anziehungskraft. “Ein Lied, auf das man nicht tanzen kann, ist keines. Ein Tanz, auf den man nicht singen kann, ist keiner.” In diesem Sinne präsentiert Giora Feidman im Trioprogramm seine Grundhaltung zur Musik. Dabei thematisiert er seine tiefe Einstellung zu den Künsten und spielt damit. Wir sind alle als Sänger und Tänzer geboren! Mit Traditionals, Folk, Kompositionen von Piazzolla, Gershwin, Schubert und Mahler spannt er einen großen musikalischen Kosmos. Hier zeigt sich in allen Facetten, was der große Künstler unter Klezmer versteht. Er führt Klezmer auf die beiden hebräischen Wörter “kli” (Instrument) und “zemer” (Lied) zurück. So gestaltet er ein Konzertprogramm von großer Geschlossenheit, Lebendigkeit und mit seinem ganz eigenen Charme. Wie selbstverständlich stehen die unterschiedlichsten Musiken und Stile nebeneinander, beflügeln sich und erstrahlen in neuem und unerhörtem Licht.

Am Sonntag, den 16. Februar können sich die Zuschauer bei der „Großen Johann-Strauß-Gala“ um 15.00 Uhr im König Albert Theater wieder auf ein unterhaltsames musikalisch-tänzerisches Potpourri im Glanze der großen Melodien des Meisters freuen. In der mitreißenden Bühnenshow des Chursächsischen Hofballvereins und des Chursächsischen Salonorchesters werden so vor allem wieder zahlreiche Weltklassiker, wie der berühmte »Kaiser-Walzer«, der Einzugsmarsch aus dem »Zigeunerbaron« oder der »Egyptische Marsch« mit passenden Tanzeinlagen von den Damen des Chursächsischen Hofballvereins schwungvoll und elegant aufgeführt. Abgerundet wird das bunte Programm durch heiter-feurige Orchesterwerke wie z.B. die Ouvertüre »Dichter und Bauer« von Franz von Suppé, dem berühmten »Viljalied« von Franz Lehár und Vittorio Montis virtuoser »Csárdás« – Ein Konzert der großen Unterhaltung für alle Freunde der leichten Muse!

Abgerundet wird das winterliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

 

Mi 19.02. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

»ISLAND« Live-Multivisionen mit Kai-Uwe Küchler



Fr 21.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»WALDEMAR HARTMANN LIEST UND ERZÄHLT…«

Lesung & Unterhaltung

Sa 22.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

THE UK UKULELE ORCHESTRA: »Mini Means Maxi!«

HUMOR & UKULELE IN CONCERT

So 23.02. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

BAUMANN & CLAUSEN:

»Alfred allein Zuhaus« Kabarett

 Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

 






%d Bloggern gefällt das: