futalis unterstützt vier Tierheime mit Hundefutter

v.l.n.r. Vorsitzende Tierschutz Zwickau e.V. Claudia Ruf, Pluto, futalis Mitarbeiterin Nadine Faßhauer

Chemnitz, Zwickau, Halle und Leipzig – in diesen vier Städten freuen sich Tierheime über hochwertiges Hundefutter. Der Leipziger Hundefutterhersteller futalis hatte seine Kunden zu Spenden aufgerufen. Mit positiver Resonanz – und so bekommt jedes Tierheim nun Futter für ein Jahr.

Leipzig / Zwickau 4. Februar 2014. 320 Kilo sind insgesamt zusammengekommen – für das Leipziger Start up eine schöne Summe. Geschäftsführer Christian Hetke freut sich über den Zuspruch: „Viele unserer Kunden waren sofort bereit, zu ihrer eigenen Bestellung noch eine weitere für die Tierheime auszulösen. Es ist schön, dass wir zusammen mit unseren Kunden einigen Tierheimen unter die Arme greifen können.“ Dabei war dem Unternehmen besonders wichtig, Tierschutzvereine aus der Region zu unterstützen. Geschäftsführer Hetke: „Wir sind mit Leipzig und der Region tief verbunden. Zwar brauchen Tierheime in ganz Deutschland unsere Hilfe, aber wir wollen uns insbesondere hier in Mitteldeutschland engagieren.“

Mit der Menge Futter kann ein durchschnittlich großer Hund ein Jahr lang versorgt werden. Für das Tierheim in Chemnitz eine schöne Menge: „Wir freuen uns über die großzügige Spende. Ohne derartige Unterstützungen wäre es schwer für uns, diese Vielzahl der Hunde bei uns zu versorgen“, so Tierheimleiter Jens von Lienen. Allein in Chemnitz warten zurzeit 40 Hunde auf ein neues Zuhause.

In Zwickau ist der Tierschutzverein ebenfalls auf Spenden angewiesen: Im Tierheim Vielauer Wald stehen 20 Hunde zur Vermittlung bereit. Die Vorsitzende des Tierschutzvereins Dr. Claudia Ruf freut sich insbesondere über hochwertige Spenden.
Der Tierschutz Halle e. V. kümmert sich um fünf Hunde – mehr Platz steht dem Verein nicht zur Verfügung. Dennoch: Auch bei nur wenigen Hunden müssen die Näpfe gefüllt werden. Der stellvertretende Vorsitzende Marco Wolf ist daher über die große Menge Futter sehr dankbar: „Wir freuen uns über jede Hilfe, die unsere Arbeit erleichtert.“



Die Leipziger Tiernothilfe hat es sich zur Aufgabe gemacht, misshandelten und bedrohten Tieren zu helfen und dem Aussetzen von Tieren oder deren Abschiebung in Tierheime zu entgegnen. Bevor die Tiere vermittelt werden, leben die Hunde meist kurzfristig in Pflegefamilien, sagt die Vorsitzende des Vereins Katrin Thiemicke: „Es hilft ungemein, Futter hier zu haben, wenn ein Tier ausgehungert zu uns kommt. Und auch die Pflegefamilien haben durch die Aufnahme eines Tieres viel Arbeit – da entlastet das gespendete Futter wenigstens finanziell.“

Über futalis
futalis bietet eine maßgeschneiderte Ernährung für jeden Hund. Bei einer Bestellung wird der tatsächliche Nährstoffbedarf des Tieres auf Basis von neun medizinischen Kriterien ermittelt. Das Futter für jeden Tag wird dann mit sorgfältig ausgewählten Zutaten entsprechend dieser individuellen Rezeptur hergestellt. So können Gesundheitsrisiken reduziert, und ernährungsbedingte Probleme, wie beispielsweise Wachstumsstörungen, Fettleibigkeit, Allergien oder Verdauungsstörungen vermieden werden. Der gesamte Produktionsprozess ist TÜV-zertifiziert und unterliegt höchsten Qualitätsansprüchen.
Die futalis GmbH wurde im November 2011 von der Tierärztin Stefanie Schmidt und den beiden Betriebswirten Janes Potthoff und Christian Hetke gegründet. Das junge Unternehmen arbeitet eng mit dem Institut für Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik der Universität Leipzig und
Züchtern des Verbands für das Deutsche Hundewesen zusammen.

Quelle: futalis GmbH

 






%d Bloggern gefällt das: