Brand in Mylau – Ergebnisse der Gerichtsmedizin liegen vor

Dachstuhlbrand nach Explosion in Mylau Vogtland – 13 VerletzteMylau – (js) Nach der Explosion und dem Brand in einem Mehrfamilienhaus auf der Netzschkauer Straße liegen jetzt die Ergebnisse der Gerichtsmediziner zur Obduktion der in der Wohnung aufgefundenen Leiche vor. Wie von den Ermittlern vermutet handelt es sich dabei um den 78-jährigen Mieter. Als Todesursache wurden massive Verbrennungen und Rauchgasintoxikation festgestellt. Der Tod ist demnach erst nach Ausbruch des Brandes eingetreten. Bestätigt haben sich auch die ersten Vermutungen der Ermittler zur Ursache der Explosion. Man muss dabei von einem tragischen Unglücksfall ausgehen. Aus einer beschädigten Leitung austretendes Gas hat demnach die Explosion ausgelöst. Unmittelbar zuvor sind aus der Wohnung Geräusche einer elektrischen Werkzeugmaschine wahrgenommen worden. Vermutlich hatte der Mann bei Handwerkerarbeiten die Leitung unbeabsichtigt beschädigt.

Quelle: PD Zwickau



Bilder dazu unter: http://www.hit-tv.at/2014/02/01/dachstuhlbrand-nach-explosion-mylau-vogtland-13-verletzte/






%d Bloggern gefällt das: