Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 04.02.2014 (2)

Polizei23

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Im geklauten Auto Unfall gebaut

(Kg/As) Durch eine Zeugin wurde am Dienstag, gegen 9.15 Uhr, bei der Polizei bekannt, dass auf der Küchwaldwiese ein Mann mit einem Ford Focus seine „Runden“ drehen würde. Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost fuhren sofort zum Ort des Geschehens. Als der 26-jährige Fahrer des Ford das Polizeifahrzeug bemerkte, fuhr er von der Wiese herunter in Richtung Küchwaldstraße und auf dieser weiter in Richtung Salzstraße. Dabei ignorierte der Mann das mit eingeschaltetem Signalhorn, Blaulicht und der Schrift „Stop Polizei“ folgende Polizeifahrzeug. An der Einmündung Salzstraße fuhr der 26-Jährige geradeaus und kollidierte mit einem Poller sowie einem Verkehrszeichenträger. Danach stieß der Ford noch gegen einen Zaun sowie eine Garage eines Grundstücks am Schloßberg. Im weiteren Verlauf flüchtete der 26-Jährige zu Fuß von der Unfallstelle, konnte aber im Bereich Schloßteichstraße/Promenadenstraße von Poliisten gestellt werden. Der Mann stand vermutlich unter dem Einfluss von Amphetaminen, wie ein durchgeführter Drogenschnelltest ergab. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist der „Schwarzfahrer“ nicht. Der 26-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, das der Ford Focus am Montagmorgen in Neukirchen gestohlen worden war (siehe Medieninformation Nr. 67 vom 3. Februar 2014). Die Ermittlungen dauern noch an.

OT Ebersdorf – Vier Tatverdächtige ermittelt

(As) In der Nacht zum 4. Februar 2014 wurde die Polizei zu zwei Auseinandersetzungen in die Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber im Adalbert-Stifter-Weg gerufen. Dort gerieten gegen 21.40 Uhr mehrere marokkanische und tunesische Asylbewerber in Streit. Zwei tunesische Asylbewerber (30, 35) sollen auf einen marokkanischen Asylbewerber (31) eingeschlagen haben. Der 31-jährige erlitt leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden.
Kurz nach Mitternacht wurde erneut die Polizei gerufen. Bei Tätlichkeiten zwischen tunesischen Asylbewerbern wurde ein 30-Jähriger von zwei 26-jährigen Landsleuten beraubt und dabei leicht verletzt.
Alle vier tatverdächtigen Männer wurden vorläufig festgenommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden sie aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

OT Altchemnitz – Unfall beim Linksabbiegen

(Kg) Am Dienstagmorgen befuhren gegen 7.45 Uhr der 31-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes und die 19-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Altchemnitzer Straße in Richtung Rößlerstraße. Als die VW-Fahrerin nach links in eine Grundstückszufahrt abbiegen wollte, hielt sie zunächst wegen Gegenverkehrs an. Nachdem der Gegenverkehr passiert war, fuhr sie an. Gleichzeitig überholte der Mercedes-Fahrer den VW. Es kam zur Kollision zwischen den Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Die VW-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

OT Reichenhain – Aufgefahren

(Kg) Die Zschopauer Straße landwärts befuhr am Dienstag, gegen 8.35 Uhr, die            22-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. Im Baustellenbereich in Höhe des Hausgrundstücks 272 fuhr sie auf einen Pkw Dacia (Fahrer: 58) auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Bei dem Unfall zog sich die Ford-Fahrerin leichte Verletzungen zu.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Mochau/OT Choren – Mutmaßliche Einbrecher kamen nicht durch

(He) Unbekannte Täter scheiterten zwischen dem 21. Januar 2014 und dem gestrigen Montag offensichtlich an einem Bagger. Der stand auf einer Baustelle in der Straße Am Schloßpark vor einem Baucontainer. Am Montagvormittag bemerkten die Arbeiter, dass Unbekannte zugange waren. Es gelang weder, den Bagger zu stehlen, noch in den Container zu kommen. Hinterlassen haben die Täter am Bagger einen Schaden von rund 1 500 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Gegen 20 Uhr befuhr am Montagabend der 33-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Humboldtstraße aus Richtung Bahnhofstraße. Als er nach links in die Berthelsdorfer Straße abbog, kollidierte er mit einem von links kommenden, bevorrechtigten Pkw Skoda (Fahrer: 25). Der Opel-Fahrer erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen, seine Beifahrerin (21) wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Freiberg – Auf Abbiegenden aufgefahren

(Kg) Von der Frauensteiner Straße (S 184) nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen wollte am Dienstag, gegen 8.20 Uhr, der 47-jährige Fahrer eines Pkw Opel, hielt zunächst jedoch verkehrsbedingt an. Der 43-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes fuhr auf den Opel auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro entstand. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Sayda – Spiegel gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Am 1. Februar 2014 befuhr gegen 18.30 Uhr die 47-jährige Fahrerin eines Kia Cee’d die Staatsstraße 212 aus Richtung Heidersdorf in Richtung Sayda.                Etwa 300 Meter vor dem Jugendgästehaus Mortelgrund kam ihr ein bisher unbekanntes Fahrzeug fahrbahnmittig entgegen. Beim aneinander Vorbeifahren streifte dieses Fahrzeug den Außenspiegel des Kia, an dem Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro entstand. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 03731 70-0 nimmt das Polizeirevier Freiberg Hinweise entgegen.



Neuhausen – Begrenzung beschädigt/Zeugen gesucht

(Kg) Zwischen dem 27. Januar 2014, 21 Uhr, und dem 28. Januar 2014, 12 Uhr, befuhr ein bisher unbekanntes Fahrzeug die Brüxer Straße (S 207) aus Richtung Deutscheinsiedel in Richtung Neuhausen. Ausgangs einer Rechtskurve in Höhe des Hausgrundstücks 51 kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Leitpfosten, vier Holz- und zwei Plastikkoppelpfähle sowie ca.               40 Meter Koppeldraht. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 150 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03731 70-0 nimmt auch hier das Polizeirevier Freiberg Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Bockau – An Einmündung aufgefahren

(Kg) Auf der Bahnhofstraße (S 273) hielt am Dienstagmorgen, gegen 6.40 Uhr, die        59-jährige Fahrerin eines Pkw VW verkehrsbedingt an der Einmündung zur B 283 an. Der nachfolgende Fahrer (58) eines Pkw VW fuhr auf den haltenden VW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Lauter-Bernsbach – Von Entgegenkommendem gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Der 24-jährige Fahrer eines Renault Laguna befuhr am 4. Februar 2014, gegen          7 Uhr, die Staatsstraße 272 in Richtung Oberpfannenstiel. Als ihm in Höhe des Hausgrundstücks 125 eine Fahrzeugkolonne entgegenkam, wurde der Renault von einem bisher unbekannten, dunklen Pkw, der in der Kolonne fuhr, gestreift. Dabei entstand am Renault Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Auch der unbekannte Pkw dürfte bei dem Zusammenstoß beschädigt worden sein. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 03771 12-0 nimmt das Polizeirevier Aue Hinweise entgegen.

Revierbereich Aue

Aue – Bei „Rot“ gefahren und Fußgänger gefährdet/Polizei sucht Zeugen

(He) Am Montagvormittag, kurz vor 11 Uhr, fuhr ein unbekannter Pkw offensichtlich bei „Rot“ auf die Kreuzung B 101/Schneeberger Straße/Goethestraße. Eine junge Mutti mit Kinderwagen, die bei „Grün“ die Straße überquerte, konnte nur durch eine schnelle Reaktion einen Zusammenstoß verhindern. Der dunkelgraue Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Frau meldete den Vorfall der Polizei. Anzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs wurde aufgenommen.

Das Polizeirevier Aue sucht unter Tel. 03771 12-0 Zeugen des Vorfalls. Wer hat den Sachverhalt beobachtet und kann nähere Hinweise zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer (älterer Mann mit Schnauzbart) geben?

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf/OT Pfaffenhain – Anstoß beim Losfahren

(Kg) Beim Losfahren vom Fahrbahnrand der Stollberger Straße kollidierte am Dienstag, gegen 6.05 Uhr, die 59-jährige Fahrerin eines Pkw VW mit einem vorbeifahrenden Pkw Kia (Fahrer: 48). Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 500 Euro.

Revierbereich Marienberg

Drebach – Dieb in der Firma

(He) Ein Dieb war in der Nacht zum Dienstag in einer Firma in der Ehrenfriedersdorfer Straße. Er schlug ein Kellerfenster ein, um in die Geschäftsräume zu kommen. Gestohlen hat man zwei Äxte von „Fiskars“ im Wert von insgesamt rund 150 Euro. Aus einer Kasse fehlen außerdem rund 20 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: