Polizei Direktion Zwickau: Informationen 03.02.2014 (2)

Polizei23

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbrecher erbeuten historische Karten

Plauen, OT Haselbrunn – (js) In der Nacht zu Montag haben Unbekannte aus dem Abstellraum eines Hauses auf der Scheffelstraße Gegenstände im Wert von 3.000 Euro gestohlen. Sie waren nach Aufbrechen der Hauseingangstür in das Gebäude eingedrungen. Ein Mieter hatte gegen 3 Uhr Geräusche gehört, sich aber nichts weiter dabei gedacht. Gestohlen wurden mehrere historische Karten und Bauzeichnungen aus dem 18. und 19. Jahrhundert von Thüringen und dem Vogtland. Außerdem ließen die Ganoven mehrere Kästen Getränke und Weinflaschen mitgehen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Einbruch in Firma

Plauen – (ah) In das Büro einer Firma in der Gottschaldstraße drangen unbekannte Täter zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen ein. Mit einem Schlüssel wurden Büroschränke geöffnet. Aus einer Kassette fehlt jetzt das Bargeld. Ebenfalls wurde ein Wandsafe von der Wand gerissen und entwendet. Vermutlich haben die Täter über den Kellerbereich durch ein Fenster, welches zum Hinterhof führt, den Tatort wieder verlassen. Der Stehlschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Sachschaden entstand in Höhe von circa 2.500 Euro. Die Polizei in Plauen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 03741/ 140.

Schmierfinken im Garagenkomplex

Plauen – (ah) Unbekannte Täter gelangten auf das umfriedete Grundstück eines Garagenkomplexes „Am Glockenberg“ in der Alten Straßberger Straße und besprühten mehrere Garagen sowie einen Wohnanhänger mit undefinierbaren Schriftzeichen in silberner Farbe. Die Tatzeit liegt zwischen Samstagmittag und Sonntagnachmittag. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

Fahrer unter Alkohol

Markneukirchen – (ah) In der Richard-Wagner-Straße stellten am Sonntag, gegen 18:30 Uhr, Zeugen einen Opel Insignia unfallbedingt an einem beschädigten Verkehrszeichen fest. Auf dem Fahrersitz befand sich eine männliche Person und es kam auf Nachfrage zu einem Wortwechsel, wobei ein deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen wurde. Nach kurzer Zeit fiel er in einen bewusstlosen und nicht ansprechbaren Zustand. Rettungswagen und Notarzt wurden informiert und der 53- Jährige wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Sachschaden entstand in Höhe von circa 50 Euro.

Betrunkener Lkw-Fahrer

Plauen – (ah) Ein Lkw-Fahrer teilte am Sonntagabend, gegen 21:10 Uhr, telefonisch der Polizei mit, dass sich auf dem Parkplatz der B 173, vor Anschlussstelle der A 72 eine hilflose Person befindet. Bei Eintreffen der Polizeibeamten befand sich die Person bereits wieder in der Fahrerkabine seines Lkw. Beim 63-Jährigen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 2,44 Promille ergab. Nach Auswertung der Schaublätter konnten die Beamten keine Fahrt unter Einfluss von Alkohol feststellen. Der tschechische Fahrer gab an, mehrere Dosen Bier getrunken zu haben, er wurde belehrt und der Führerschein zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Eine Anzeige wurde erstattet.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

In Gartenanlage eingebrochen

Reichenbach – (ah) Zwischen dem 25. Januar 2014 und Sonntagnachmittag drangen Unbekannte in zwei Bungalows in der Gartenanlage „Höhenblick “ am Ruppelte Weg ein. Bei einem Gartenhaus wurde die Eingangstür aufgebrochen und im Inneren sämtliches Inventar durchwühlt. Entwendet wurde aber nichts. Im Anschluss wurde noch ein Holzfensterladen gewaltsam abgerissen. Weiterhin begaben sich die Unbekannten in das Nachbargrundstück, wobei sie zuvor die Umfriedung, ein Zaunfeld aus Holz, gewaltsam umgelegten. Auch hier wurde die Eingangstür des Bungalows gewaltsam geöffnet. Ob etwas entwendet wurde ist noch nicht bekannt. Der momentan Sachschaden beläuft sich auf rund 250 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.



Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Vermutlich löst Heizkissen Brand aus

Zwickau, OT Mitte-West – (js) Die Feuerwehr musste am frühen Montagmorgen in die Brunnenstraße ausrücken. In der Wohnung eines 83-jährigen Mieters war aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Heizkissen in Brand geraten wodurch die Matratze und Bettzeug endzündet wurden. Der Mann ist dabei offensichtlich nicht verletzt worden. Dennoch wurde er vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unbekannte erbeuten Edelstahl

Crimmitschau – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte aus einer Firma am Gewerbering etwa zwei Tonnen Edelstahl-Rohmaterial im Wert von 10.000 Euro gestohlen. Die Täter waren über die Umfriedung zu einer Nachbarfirma auf den Lagerplatz gelangt und haben aus einem Außenlager das Material gestohlen.

Trunkenheit im Verkehr

Hirschfeld – (ah) Der Fahrer eines VW Passat wurde am Sonntagmittag auf der Hauptstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Während des Gesprächs nahmen die Beamten bei dem 52-Jährigen Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,58 Promille.
Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße – (ah) Einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf dem Espenweg wurde am Sonntagnachmittag ein Opelfahrer unterzogen. Da der 51-Jährige nach Alkohol roch wurde er einem Test unterzogen. Dieser erbrachte einen Wert von 1,10 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein einbehalten.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unfallflüchtiger meldet sich bei der Polizei

Callenberg – (ah) Am Samstagnachmittag hatte ein 33-Järhiger mit einem VW Crafter beim Rechtsabbiegen die Hauswand des Wohnhauses Hauptstraße 83 gestreift. Weil er die Hauseigentümerin nicht angetroffen hatte, verließ er den Unfallort pflichtwidrig. Gesamtsachschaden: 1.500 Euro. Vermutlich geplagt vom schlechten Gewissen zeigte der 33-Jährige den Unfall am Sonntagmittag bei der Polizei an. Während der Unfallaufnahme flog dem Beamten die Alkoholfahne des Mannes entgegen. Ein durchgeführter Evidentialtest ergab 0,72 Promille. Neben der Anzeige wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort gab es nun noch eine wegen Trunkenheit im Verkehr.

Quelle: PD Zwickau

 

 






%d Bloggern gefällt das: