TV Beitrag: Dachstuhlbrand nach Explosion in Mylau Vogtland – 10 Verletzte

20140201_151420

Gegen 14:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte in Mylau zu einem Brand alarmiert. Vor Ort standen ein Haus und dessen Dachstuhl in der Netzschkauer Starße nach einer Explosion in Flammen. Der Größe des Ereignisses entsprechend wurden zahlreiche Feuerwehren, Rettungswagen und Notärzte an die Einsatzstelle beordert. Ebenso war der Katastrophenschutz im Einsatz. Nach ersten Erkenntnissen wurden 10 Personen verletzt, darunter zwei Feuerwehrleute. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Nach inoffiziellen Meldungen wird noch eine Person vermisst. Der Einsatz dauert momentan noch an. Die Brandursachenermittler der Polizei sind bereits vor Ort und haben mit den Ermittlungen begonnen.

Info des Rettungszweckverbandes Südwestsachsen dazu:

Wohnhausbrand in Mylau fordert 10 Verletzte – eine Person wird noch vermisst
Mylau – (jl) Eine Explosion mit Brandfolge in einem Mehrfamilienhaus in der Netzschkauer Straße 43 in Mylau hat am heutigen frühen Nachmittag einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gefordert.
Während sich die Feuerwehren aus Mylau, Obermylau, Netzschkau, Reichenbach, Lengenfeld sowie der Berufsfeuerwehr Plauen um die  Menschenrettung und Brandbekämpfung bemühten, mussten insgesamt 8 Bewohner des Hauses, darunter 3 Kinder, vom Rettungsdienst versorgt werden. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in die Kliniken Reichenbach, Greiz und Plauen eingeliefert.

Zwei Kameraden der Feuerwehr mussten ebenfalls verletzt ins Klinikum Reichenbach eingeliefert werden. Weitere fünf Bewohner des Nachbarhauses, welches durch die Feuerwehr vorsorglich evakuiert wurde, sind durch das DRK Auerbach betreut worden. Sie werden die Nacht bei Angehörigen verbringen.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Information wurde der Mieter der Brandwohnung noch vermisst.
Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes im Einsatz. Neben 10 Fahrzeugen des Rettungsdienstes wurden auch zwei Schnell-Einsatz-Gruppen des DRK Auerbach und der Johanniter-Unfall-Hilfe Plauen sowie das Kriseninterventionsteam alarmiert.

Infos der PD Zwickau zum Brand



Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Wohnhausbrand – eine Person tot geborgen, zehn Verletzte

Mylau – (md) Am Samstagnachmittag gab es gegen 14 Uhr im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Netzschkauer Straße 43 in der Wohnung eines 78-jährigen eine Explosion. In der weiteren Folge kam es zu einem Brand, welcher auf das zweite Obergeschoss übergriff. Durch die eintreffenden Polizeibeamten wurde eine Bewohnerin mit ihren zwei Kindern über das Dach des Nachbarhauses gerettet. Acht Bewohner des Hauses, darunter drei Kinder und zwei Kameraden der Feuerwehr wurden leicht verletzt. Nach Ende der Löscharbeiten wurde eine Person tot in der Wohnung aufgefunden. Das Wohnhaus ist nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner der beiden Nachbarwohnhäuser wurden ebenfalls evakuiert. Die Löscharbeiten dauerten bis ca. 19 Uhr, in dieser Zeit war die B 173 voll gesperrt. Zur Ursache der Explosion und zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Hit-TV.eu

 






%d Bloggern gefällt das: