Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 31.01.2014

Polizei11

Nicht nur geblitzt, sondern auch direkt ausgewertet

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst
und Bautzen-West
30.01.2014, 20:30 Uhr – 31.01.2014, 02:30 Uhr

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen haben Streifen des Autobahnpolizeireviers gemeinsam mit dem Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion auf der BAB 4 bei Salzenforst die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden kontrolliert. Dabei erfasste nicht nur die Messanlage die Geschwindigkeitsverstöße, sondern Streifen lotsten einzelne Fahrzeuge direkt aus dem Verkehr, um mit den Fahrern ihr Fehlverhalten zu besprechen. Manche Fahrer interpretieren die geringe Verkehrsdichte der Abend- und Nachtstunden als Persilschein, die geltenden Verkehrsregeln eher nicht beachten zu müssen.
Während der sechsstündigen Kontrollen überschritten 69 von 2.189 Autos erheblich die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Spitzenreiter war ein BMW, der im bayrischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen zugelassen ist. Das Auto fuhr mit 179 km/h an der Lichtschranke vorbei. Auf den Fahrer werden ein Bußgeld von 160 Euro, drei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot zukommen. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Verkehrsunfall nach Reifenplatzer

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
30.01.2014, 19:40 Uhr

Ein geplatzter Reifen hat am Donnerstagabend auf der BAB 4 zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla einen Verkehrsunfall heraufbeschworen. Ein 73-jähriger Mercedes-Fahrer hatte infolge die Kontrolle über sein Auto verloren. Die E-Klasse kollidierte mit der  Mittelleitplanke und danach mit einem Opel Astra. Verletzt wurde niemand, an den Fahrzeugen entstand Schaden von etwa 6.000 Euro. Der Mercedes wurde abgeschleppt. (tk)

Stürzende Eisplatte „überführt“ Schwarzfahrer

BAB 4, Görlitz – Dresden, Bereich Ottendorf-Okrilla
30.01.2014, 12:30 Uhr

Eine vom Anhänger fallende Eisscholle hat am Donnerstagmittag auf der BAB 4 bei Ottendorf-Okrilla einen Schwarzfahrer überführt. Der Fahrer eines nachfolgenden Pkws hatte die Polizei richtigerweise informiert, da Eisstücke während der Fahrt auf die Fahrbahn fielen. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen lotste den Pickup samt Anhänger bei Ottendorf-Okrilla aus dem Verkehr. Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten die Polizisten, dass der Fahrer nicht im Besitz der Führerscheinklasse E war. Somit hatte der Mann nicht die notwendige Fahrerlaubnis, um das Pkw-Anhänger-Gespann führen zu dürfen. Die Streife untersagte dem 47-Jährigen, auf den auch eine Strafanzeige zukommt, die Weiterfahrt. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Werkstatteinbruch – Fall 1

Puschwitz, OT Wetro, Siedlungsstraße
29.01.2014, 18:30 Uhr – 30.01.2014, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte eine Werkstatt in Wetro aufgebrochen. Die Täter erbeuteten spezielle Auto-Werkzeuge und Computertechnik sowie zwei Sätze Sommerkompletträder. Den Stehlschaden bezifferte der Unternehmer mit etwa 7.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbruch in Geschäft

Burkau, OT Uhyst am Taucher, Taucherwaldstraße
31.01.2014, 02:00 Uhr – 06:30 Uhr

Am frühen Freitagmorgen sind Unbekannte in Uhyst in ein Geschäft an der Taucherwaldstraße eingebrochen. Die Täter hatten es auf Rauchwaren, Spirituosen und Süßigkeiten abgesehen. Den Wert der Beute bezifferte der Unternehmer mit etwa 4.000 Euro. Der Sachschaden wurde noch nicht umfassend beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbruch gescheitert

Sohland an der Spree, Himmelsbrückenweg
29.01.2014, gegen 21:00 Uhr

Am Mittwochabend haben Unbekannte in Sohland an der Spree versucht, in eine Firma am Himmelsbrückenweg einzubrechen. Die Täter scheiterten an einer Tür und hinterließen Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Werkstatteinbruch – Fall 2

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Bautzener Straße
30.01.2014, 17:30 Uhr – 31.01.2014, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte in Kirschau in einen Betrieb an der Bautzener Straße eingebrochen. Die Täter nahmen verschiedene elektrische Werkzeuge mit. Den Schaden bezifferte der Unternehmer mit etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren am Tatort. (tk)

Betrunken verunfallt

Hoyerswerda, Kolpingstraße/Alte Berliner Straße
30.01.2014, 20:00 Uhr

Ein 25-Jähriger hat am Donnerstagabend in Hoyerswerda einen Verkehrsunfall verursacht. Der BMW-Fahrer war betrunken, als er gegen 20:00 Uhr am Kreisverkehr Kolpingstraße/Alte Berliner Straße gegen einen haltenden Mercedes fuhr und danach ungerührt die Unfallstelle verließ. Eine Streife des örtlichen Reviers traf den Mann wenig später an seiner Wohnung an. Dort pustete er 2,82 Promille in ein Testgerät. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Schulkind angefahren

Niesky, Rothenburger Straße
30.01.2014, 12:45 Uhr

In Niesky ist Donnerstagmittag ein 12-Jähriger angefahren worden. Der Junge radelte entlang der Rothenburger Straße und wollte nach links abbiegen. In dem Moment fuhr ein Opel Meriva (Fahrer 62) an dem Kind vorbei. Das Auto erfasste den jungen Radfahrer, welcher stürzte und sich leicht verletzte. (tk)



Seat gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Weberstraße
30.01.2014, 17:15 Uhr – 17:45 Uhr

In Ebersbach haben Autodiebe am späten Donnerstagnachmittag einen gelben Seat Leon gestohlen. Das zehn Jahre alte Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR-JT 805 stand in der Weberstraße. Den Wert des Autos bezifferte der Eigentümer mit etwa 6.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Seat. (tk)

Augen untermalt

Gemeinde Kottmar, OT Walddorf, Wolfsgrubenweg
28.01.2014, 12:00 Uhr polizeilich bekannt

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte an der Spreequelle auf dem Kottmar an einem Denkmal die Augen zweier steinernen Soldatenköpfe mit blauer Farbe untermalt. Die Polizei ermittelt nun zu den unbekannten Tätern. (tk)

Keinen Freundschaftsdienst…

Olbersdorf, Bertsdorfer Straße
29.01.2014, 19:15 Uhr – 30.01.2014, 07:10 Uhr

… hat in der Nacht zu Donnerstag in Olbersdorf der Fahrer einen VW Sharans erfahren müssen. Unbekannte hatten den Lack der gesamten linken Seite seines Autos mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tk)

Auf winterlicher Fahrbahn verunfallt

Am Donnerstagnachmittag sind in Mittelherwigsdorf und Kleinradmeritz Autofahrer auf winterglatter Fahrbahn verunfallt. Nicht angepasste Geschwindigkeit der Fahrer hat womöglich auch seinen Teil dazu beigetragen.

Mittelherwigsdorf, Zittauer Straße
30.01.2014, 13:10 Uhr

Eine Opelfahrerin (27) traf es in Mittelherwigsdorf auf der Zittauer Straße. nach einer Rechtskurve verlor die Frau die Kontrolle über ihren Corsa und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Die 27-Jährige wurde leicht verletzt. Der Sachschaden betrug etwa 3.500 Euro.

Löbau, OT Kleinradmeritz, Petschkebergstraße
30.01.2014, 14:38 Uhr

Ein Kia ist wenig später bei Kleinradmeritz von der Petschkebergstraße abgekommen. Der 25-jährige Fahrer hatte kurz vor dem Ortseingang die Kontrolle über sein Auto verloren, welches sich auf einem angrenzenden Feld überschlug. Der Mann kam verletzt in ein Klinikum. An seinem Auto entstand Schaden von etwa 6.000 Euro. (tk)

Angetrunken gestoppt

Löbau, OT Kittlitz, Löbauer Straße
30.01.2014, 21:55 Uhr

Ein 33-Jähriger hat sich Donnerstagabend in Kittlitz reichlich Ungemach eingehandelt. Der Mann saß alkoholisiert am Steuer eines Opel Combo, als ihn eine Streife des Reviers Zittau-Oberland in der Löbauer Straße stoppte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Für diesen Verstoß gegen die 0,5-Promille-Grenze sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog schon bei einem ersten Mal ein Bußgeld von 500 Euro, vier Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot vor. Wiederholungstäter werden von der Bußgeldstelle schärfer an ihre Pflichten erinnert. (tk)

Schulkind erfasst und schwer verletzt

Löbau, Neumarkt
31.01.2014, 07:05 Uhr

Ein 13-Jähriger ist am Freitagmorgen in Löbau am Neumarkt bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Junge war gegen kurz nach sieben offenbar achtlos über die Straße gelaufen. Ein Suzuki-Fahrer (35) konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Kind kam in ein Klinikum. Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. (tk)

Unfallflucht aufgeklärt

Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
30.01.2014, 08:30 Uhr

In Krauschwitz ist am Donnerstagmorgen auf einem Parkplatz an der Geschwister-Scholl-Straße ein schwarzer Audi rückwärts gegen einen Renault gerollt und hat Sachschaden verursacht. Die Audi- Lenkerin fuhr jedoch davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die 58-Jährige Renault-Fahrerin notierte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. Eine Streife ermittelte eine ebenfalls 58-Jährige als Halterin des Audis. Diese wird nun erklären müssen, wer das Auto am Donnerstagmorgen gefahren hat. Die Polizei ermittelt wegen des Vorwurfs der Unfallflucht. (tk)

Reh gegen Citroen

S 127, zwischen Rothenburg/O.L., OT Steinbach und Klein Priebus
30.01.2014, 21:00 Uhr

Ein Reh hat sich am Donnerstagabend auf der S 127 zwischen Steinbach und Klein Priebus mit einem Citroen angelegt. Das Wildtier wechselte die Fahrbahn, die 50-jährige Fahrerin konnte eine Kollision in der Dunkelheit nicht mehr verhindern. Das Tier überlebte die Begegnung nicht und verstarb noch an der Unfallstelle, am Auto entstand Schaden von etwa 800 Euro. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 31.01.2014, 05:00 Uhr

VKU Verletzte Tote

Polizeirevier Bautzen 9 2 –
Polizeirevier Görlitz 8 1 –
Polizeirevier Zittau-Oberland 15 3 –
Polizeirevier Kamenz 11 2 –
Polizeirevier Hoyerswerda 6 – –
Polizeirevier Weißwasser 2 – –
BAB 4 1 – –
gesamt 52 8 –

Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: