Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 31.01.2014

Polizei19

Chemnitz

Diebstahl von Autoteilen – ein Fall in „Kripo live“ am Sonntag

(Ki) In der MDR-Sendung „Kripo live“ am kommenden Sonntag werden die Zuschauer gebeten, bei der Aufklärung eines Falls aus Chemnitz mitzuhelfen. In der Nacht vom 20. zum 21. Dezember 2013 wurden von

16 Gebrauchtwagen eines Autohauses in der Werner-Seelenbinder-Straße Teile ab- bzw. ausgebaut und gestohlen (siehe Medieninformation Nr. 688 der PD Chemnitz vom 22. Dezember 2013). Der Schaden beläuft sich auf rund 17.000 Euro.
Die Polizei (Tel. 0371 387-2345) sucht Zeugen, die im Tatzeitraum Personen/Fahrzeuge am Tatort wahrgenommen haben und nähere Hinweise zu ihnen geben können.

OT Altendorf – Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgänger

(Kg) Der bisher unbekannte Fahrer eines VW Golf befuhr am

30. Januar 2014, gegen 14.40 Uhr, die Kochstraße aus Richtung Weststraße in Richtung Limbacher Straße. Gleichzeitig war auf dem Gehweg der Bodelschwinghstraße ein 20-jähriger Mann unterwegs, der die Kochstraße überqueren wollte. Als der 20-Jährige die Fahrbahn betrat, wurde er von dem VW angefahren. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Fußgänger und dem Pkw-Fahrer fuhr Letzterer über die Bodelschwinghstraße davon. Der 20-jährige Mann erlitt leichte Verletzungen. Die Polizeidirektion Chemnitz hat die Ermittlungen zu dieser Verkehrsunfallflucht aufgenommen.

OT Röhrsdorf – Anstoß beim Spurwechsel

(Kg) Die Leipziger Straße stadteinwärts befuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 15 Uhr, die 45-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. In Höhe der Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Mitte wechselte sie den Fahrstreifen nach rechts und kollidierte dabei mit einem dort fahrenden Mercedes-Transporter (Fahrer: 30). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Mittweida

 

Mittweida – Keller ausgeräumt

(Ki) Sechs Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Lutherstraße haben unbekannte Einbrecher zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag ausgeräumt. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Vorhängeschlösser griffen sich die Täter verschiedenen Sachen wie Werkzeuge, Genussmittel und Tiermedizin im Gesamtwert von rund

1 000 Euro, der Sachschaden beläuft sich auf ein Zehntel dessen.

Revierbereich Rochlitz

Taura – Einbrecher gingen in Friedhofskapelle um/Wer kennt die Täter?

(Ki) Am Donnerstagmorgen entdeckte ein Angestellter der Kirchgemeinde, dass jemand in die Friedhofskapelle der St.-Moritz-Kirche in der Burgstädter Straße eingedrungen war. In der Zeit vom 29. Januar 2014, 17 Uhr, bis zum 30. Januar 2014, 8.45 Uhr, drangen die Täter über den Hintereingang in die Kapelle ein und zerstörten dabei zwei Holztüren. Mit einem ca. 50 cm großem Holzkreuz verließen sie das Gebäude wieder. Das Kreuz machten sie kaputt und ließen es hinter der Kapelle liegen. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 800 Euro.
Die Polizei in Rochlitz bittet Zeugen, die etwas im Zusammenhang mit dem Einbruch wahrgenommen haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter

Tel. 03737 789-0 zu melden.

Hartmannsdorf – Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

(As) Zwischen dem 24. Januar 2014, 13 Uhr, und dem 27. Januar 2014, 7.30 Uhr, stieß ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen auf einem Parkplatz des Krankenhauses in der Limbacher Straße 19 B abgestellten 5er BMW. Dadurch entstanden Schäden am Kotflügel sowie am linken Außenspiegel des Pkw. Die Reparaturkosten werden sich auf ca. 2 000 Euro belaufen.
Wer hat in besagtem Zeitraum den Verkehrsunfall beobachtet und kann Angaben zum/zur Fahrer/-in des noch unbekannten Fahrzeugs machen? Hinweise werden beim Polizeirevier in Rochlitz unter 03737 789-0 entgegengenommen.

Revierbereich Döbeln

Döbeln/OT Technitz – Beim Ausparken kollidiert

(Kg) Beim rückwärts Ausparken auf einem Parkplatz in der Westewitzer Straße stieß am Donnerstag, gegen 17.05 Uhr, der 73-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes gegen einen parkenden Ford Mondeo. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.



Mochau/OT Lüttewitz – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Gemeindestraße aus Richtung Priesen nach rechts auf die bevorrechtigte Bundesstraße 175 in Richtung Döbeln fuhr am Donnerstag, gegen 17.40 Uhr, der

59-jährige Fahrer eines Pkw VW auf. Dabei kollidierte er mit einem auf der Bundesstraße von links kommenden Pkw Renault (Fahrer: 56). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Den Meißner Ring aus Richtung Talstraße in Richtung Halsbrücke befuhr am Donnerstag, gegen 18.05 Uhr, die 74-jährige Fahrerin eines Pkw Mazda. Gleichzeitig war der 25-jährige Fahrer eines Pkw BMW auf dem Meißner Ring in Richtung Donatsring unterwegs. Auf der Kreuzung Meißner Ring/Donatsring kam es zur Kollision zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Großhartmannsdorf/OT Obersaida – Anstoß an Baum

(Kg) Die Olbernhauer Straße (S 215) aus Richtung Obersaida in Richtung Dörnthal befuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 15 Uhr, der 57-jährige Fahrer eines Pkw VW. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Obersaida kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Dabei entstand am VW mit ca. 4 000 Euro Totalschaden. Der 57-Jährige blieb unverletzt.

Freiberg – Kollision beim Wenden

(Kg) Beim Wenden auf der Gellertstraße kollidierte am Donnerstag, gegen 11.45 Uhr, der 80-jährige Fahrer eines Pkw Renault mit einem Pkw Peugeot (Fahrer: 62). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Junge auf Fußgängerüberweg angefahren/Zeugen gesucht

(Kg) Im Bereich der Kreuzung Stollberger Straße/Hauptstraße kam es am

30. Januar 2014, gegen 13.40 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 11-jähriger Junge leicht verletzt wurde. Das Kind überquerte bei „Grün“ den Fußgängerüberweg der Stollberger Straße und wurde dabei von einem bisher unbekannten Pkw erfasst. Der Junge gab an, dass es sich bei dem Pkw um einen blauen Opel handeln soll, den ein Mann fuhr. Er habe kurz nach dem Zusammenstoß angehalten, sich bei dem Kind entschuldigt, sei dann aber weitergefahren. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen können. Unter Telefon 037296 90-0 nimmt das Polizeirevier Stollberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Abgekommen und überschlagen

(Kg) Zehn Minuten nach Mitternacht war in der Nacht zum Freitag der 24-jährige Fahrer eines Pkw Toyota auf der Bundesstraße 95 aus Richtung Bärenstein in Richtung Annaberg-Buchholz unterwegs. Etwa 400 Meter vor dem Ortseingang von Annaberg-Buchholz kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Verkehrszeichenträger, überschlug sich und kam an einer Böschung zum Stillstand. Dabei erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Am Pkw entstand mit ca. 1 500 Euro wirtschaftlicher Totalschaden.

Annaberg-Buchholz/OT Cunersdorf – Abhang hinab gefahren

(Kg) Gegen 4.15 Uhr befuhr in der Nacht zum Freitag der 53-jährige Fahrer eines Pkw VW die Bundesstraße 95 aus Richtung Bärenstein in Richtung Morgensonne. Etwa

1,2 Kilometer vor der Morgensonne kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, fuhr einen Abhang hinab und blieb auf dem angrenzenden Feld stehen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. Der 53-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: