Polizei Direktion Leipzig: Informationen 30.01.2014 (2)

PolizeiKriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Teure Autos gestohlen

Wieder haben Autodiebe zugeschlagen. Sie stahlen von Dienstag zu Mittwoch drei hochwertige Pkw und einen Transporter.

Diebstahl I

Ort: Leipzig-Mitte, Trufanowstraße
Zeit: polizeibekannt: 28.01.2014, 02:00 Uhr

Hier verschwand ein ordnungsgemäß geparkter Pkw BMW X6. Der Halter erstattete Anzeige. Die Fahndung nach dem schwarzen Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen L-PQ 1183 im Wert von 125.000 Euro läuft.

Diebstahl II

Ort: Wermsdorf, OT Luppa, Torgauer Straße
Zeit: 28.01.2014, 18:00 Uhr bis 29.01.2014, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den gesichert abgestellten Pkw Mazda 6 vom Ausstellungs- und Verkaufsgelände. Das graue Fahrzeug ohne amtliches Kennzeichen im Wert von 13.690 Euro stand dort zum Verkauf.

Diebstahl III

Ort: Leipzig-Gohlis, Poetenweg
Zeit: 28.01.2014, 19:30 Uhr bis 08:50 Uhr

Der Halter (46) eines weißen Pkw Lexus RX450H, amtliches Kennzeichen LHX 75767, vermisst sein Fahrzeug. Er hatte es ordnungsgemäß in einer verschlossenen Tiefgarage abgestellt. Der Mann rief die Polizei. Ihm entstand Schaden in Höhe von ca. 60.000 Euro.

Diebstahl IV

Ort: Leipzig-Lindenau, Erich-Köhn-Straße
Zeit: 29.01.2014, zwischen 13:00 Uhr und 14:00 Uhr

Unaufmerksamkeit „verführte“ wohl einen Dieb zum Stehlen eines abgestellten weißen Kleintransporters Opel Movano, amtliches Kennzeichen TDO-AR 565. Dem Halter (63), der Anzeige erstattete, entstand Schaden in Höhe von etwa 29.500 Euro. Das Landeskriminalamt, Soko Kfz, hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Missglückte Wegnahme

Ort: Leipzig, OT Lausen-Grünau
Zeit: 29.01 2014, 22:00 Uhr

Eine 37-jahre alte Frau kam von der Arbeit und stieg aus der Straßenbahnlinie 15 an der Haltstelle Plovdiver Straße aus. Von da aus lief sie über die Fußgängerbrücke Miltitzer Allee in Richtung Selliner Passage, weiter bis zum KOMM-Haus über den Parkplatz in Richtung Zingster Straße. Nachdem sie die Brücke passiert hatte, hörte sie Schritte hinter sich. Wenige Meter weiter riss ihr ein unbekannter Täter den Einkaufsbeutel von der Schulter. Der Beutel riss und der Inhalt, Zeitschriften, Taschentücher und diverse andere Kleinteile, fiel auf die Straße. Die 37-Jährige sah noch, wie zwei komplett schwarz gekleidete junge Männer in Richtung Selliner Straße verschwanden. Sie trugen eine Kopfbedeckung oder Kapuze und hatten einen schwarzen Schal vor dem Gesicht. Verletzt wurde die 37-Jährige nicht. ( Vo)

„Stein um Stein

Ort: 04109 Leipzig, Höfe am Brühl
Zeit: 29.01.2014; 12:35 Uhr

…wird gleich meine sein“, wird sich der Langfinger gesagt haben, als er eine Kiste der Kultbausteine aus einem Laden mitgehen ließ. Als der Unbekannte sich die bei Kindern durchaus beliebten Steine im Wert von ca. 150 Euro geschnappt hatte, stürzte er aus dem Laden. Dabei stieß er einen 13-Jährigen um, der sich an der Hand verletzte und ambulant behandelt werden musste. Eine umgehende Nachschau in Ladennähe brachte die Spielzeugbox wieder zum Vorschein, offensichtlich hatte der Dieb, der durch den 13-Jährigen als
– 157 cm großen Mann
– mit dunkelblonden Haaren
– bekleidet mit einer grauen Jacke und blauen Schuhen von Nike
beschrieben werden konnte, diese dort bewusst zurückgelassen. Die Polizei ermittelt
nun. (MB)

Hund nicht diensttauglich



Ort: Leipzig (Möckern), Dantestraße
Zeit: 29.01.2014, gegen 15:30 Uhr

Nachdem der Leipziger (40) seine Besorgungen in einer Kaufhalle gemacht hatte, verließ er die selbige. Vor dem Geschäft traf er auf drei kleinere und angeleinte Hunde, wovon sich einer spontan und schmerzhaft im linken Knie des Mannes verewigte. Die kurz darauf erscheinende Halterin (51) der zwölf Beine verweigerte jedoch die Bekanntgabe ihrer Personalien. Mit dieser Taktik traf sie allerdings auf den Falschen, denn der Mann ist von Berufswegen Freund und Helfer. Obwohl der gezückte Dienstausweis schnell zum Einlenken der Frau führte, brach er nicht den Widerstand der haarigen Ursache für die zwischenmenschliche Begegnung. Der Hund biss erneut zu, wobei er wiederum das linke Knie ins Visier nahm. Neben einer löchrigen Jeans trug der 40-Jährige auch eine Verletzung davon und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Jetzt laufen Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung. (Loe)

Landkreis Leipzig

Zeugen gesucht

Ort: Geithain, Eisenbahnstraße
Zeit: 21.01.2014, 14: 15 Uhr

Der 39-jährige Geschädigte lief die Eisenbahnstraße in Richtung Bahnhof. In Höhe eines Einkaufsmarktes wurde er von zwei unbekannten Männern angesprochen, ob er eine Zigarette hätte. Er bot ihnen jeweils eine Zigarette an. In diesem Augenblick zog einer der beiden ein Jagdmesser und forderte, dass er ihnen eine Zigarettenschachtel kaufen soll. Da er angeblich kein Geld bei sich hatte, forderten sie von ihm die Armbanduhr und seine mitgeführte Tasche. In dieser Tasche befanden sich unter anderem ein Laptop, ein Elektrorasierer, ein Blutdruckmessgerät sowie verschiedene Medikamente und Kleidungsstücke. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Der Geschädigte wurde nicht verletzt. Zu den Personenbeschreibungen konnte er folgende Angaben machen:
1. Täter:
– ca. 40 Jahre
– ca. 170 cm groß
– Drei-Tage-Bart
– trug Mütze
– dunkle schmutzige ADIDAS-Jacke
2. Täter
– 25 – 30 Jahre
– ca. 170 cm groß
– dunkle Kleidung
– Glatze
-Tattoo im Nacken/Schulterbereich

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in
04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Vorfahrt missachtet

Ort: Leipzig-Anger-Crottendorf, Wurzner/Cunnersdorfer Straße
Zeit: 29.01.2014, gegen 14:00 Uhr

Die Fahrerin (23) eines Pkw Citroen beachtete, von der Cunnersdorfer Straße kommend, nicht die Vorfahrt eines Pkw Kia (Fahrerin: 32). Beide Fahrzeuge kollidierten; verletzt wurde niemand. An den Autos entstand Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Die Citroenfahrerin erhielt eine Verwarnung. (Hö)

Notarztwagen „getroffen“

Ort: 04109 Leipzig, Lessingstraße
Zeit: 29.01.2014; 12:57 Uhr

Auf dem Weg durch die Lessingstraße stieß ein VW Multivan aus bisher ungeklärter Ursache gegen einen Notarztwagen, der auf Höhe des Hauses Nummer 27 hielt. Am Notarztwagen entstand ein leichter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (MB)

Sonstiges

Stadtgebiet Leipzig

Besonders heiße Ware

Ort: Prager Straße (Höhe Monarchenhügel)
Zeit: 29.01.2014, gegen 12:40 Uhr

Auf dem Weg zu Abladeplatz bemerkte der Fahrer (42) eines Entsorgungsfahrzeuges, dass es aus dem transportierten Container rauchte und qualmte. Offensichtlich brannte die Ladung, doch zum Glück war diese ohnehin der Vernichtung zugedacht – es handelte sich lediglich um Sperrmüll. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand mittels einer Schaumglocke ersticken und löschte letzte Glutnester im Rahmen der Entladung. Der entstandene Sachschaden beschränkt sich auf den 40 Kubikmeter fassenden Container und beträgt etwa 200 Euro. Wohl nicht zuletzt durch das schnelle Handeln des 42-Jährigen konnte ein Schaden am Lkw verhindert werden. Wie es genau zur Selbstentzündung kam, ist erstens ungeklärt und zweitens unwichtig. (Loe)

Quelle: PD Leipzig






%d Bloggern gefällt das: