Ungewöhnlicher Wohnungseinbruch

Polizei

Ungewöhnlicher Wohnungseinbruch

Ort: Torgau, Promenade
Zeit: 28.01.2014, 01:40 Uhr

Die Beamten des Polizeireviers Torgau haben jahrelange Erfahrung, wenn es um Wohnungseinbrüche geht. Aber dieser Fall setzte zunächst auch die Beamten in Erstaunen. Ein 26-jähriger Wohnungsinhaber informierte die Polizei über Notruf, dass unbekannte Täter gewaltsam in die Wohnung eingedrungen sind und die Wohnung anbrennen wollen. Daraufhin fuhren mehrere Funkwagen zügig zum Ereignisort. Sie bemerkten eine männliche Person, die im zweiten Stock am Fenster hockte und um Hilfe schrie. Als die Beamten im Hausflur waren, sahen sie zwei vermummte Personen, die versuchten zu fliehen. Die beiden Täter konnten aber durch die Beamten gestellt werden. Einer hatte ein Brecheisen dabei. Anschließend wurden die Täter aufgefordert, ihre Sturmhaube abzulegen. Die Beamten erkannten beide Täter sofort, da diese schon polizeibekannt waren. Es handelte sich um einen 32-jährigen und einen 24-jährigen Täter. Beide hatten keine gültigen Ausweisdokumente dabei. Im Hausflur, vor dem Kellerzugang, fanden die Beamten noch einen Bunsenbrenner und einen Metallschlagstock. Bei dem Bunsenbrenner hatten die Beamten noch festgestellt, dass die Gasflaschenaufgedreht waren. Die unmittelbare Durchsuchung der Täter vor Ort erbrachte noch, dass er 32-Jährige ein Messer und eine Klappsäge bei sich hatte. Die Feuerwehr traf ebenfalls am Ort ein, da sie die Mitteilung bekommen hatten, dass es in einer Wohnung brennen sollte. Anschließend begaben sich die Beamten zum 26-jährigen Wohnungsinhaber. Ein 31-jähriger Bekannter befand sich ebenfalls in der Wohnung. Beide schilderten, dass die Täter zunächst an die Wohnungstür heftig klopften. Dann haben die beiden in der Wohnung Geräusche gehört, wie ein „Schweißbrenner“ und sahen auch durch den Türschlitz eine kleine Flamme. Die Täter drangen gewaltsam in die Wohnung ein. Der 26-jährige Mieter und sein Bekannter verschanzten sich in einem anderen Raum. Auch hier wurde der Brenner zum Einsatz gebracht und versucht, die Tür gewaltsam zu öffnen. Dazu kam es aber nicht mehr, da die Polizei diesem Treiben ein Ende setzte. Die Täter wurden in das Polizeirevier gebracht. Verletzt wurde niemand. Spuren in und an der Wohnung wurden gesichert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(Vo)



Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: