Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 28.01.2014

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Görlitz: 28.01.2014, 01:45 Uhr

Aufmerksame Anwohner der Karl-Liebknecht-Straße haben am frühen Dienstagmorgen womöglich einen Einbrecher ertappt. Sie hatten beobachtet, wie sich ein Unbekannter an den abgestellten Autos zu schaffen machte und umgehend die Polizei gewählt. Dank der Täterbeschreibung durch einen Zeugen stellte eine hinzu geeilte Streifenbesatzung einen 26-Jährigen in Tatortnähe. Am Tatort selbst fanden die Beamten zwei offenstehende Pkw vor. Ebenso war in den Keller eines nahen Mehrfamilienhauses eingebrochen worden. Hier fehlten nach ersten Erkenntnissen ein weißes Mountainbike Scott, ein Fahrradcomputer, ein Akku-Schrauber sowie ein Bit-Satz. Diese Gegenstände fanden die Polizisten bei dem Tatverdächtigen. Das Fahrrad blieb bislang verschwunden. Der alkoholisierte Mann (Atemalkoholwert 1,22 Promille) wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen gegen ihn hat die Kriminalpolizei übernommen. (sh)

 Autobahnpolizeirevier Bautzen

 Geschwindigkeitsüberwachung am Unfallschwerpunkt

 BAB 4, Dresden – Görlitz, Wildbrücke Burkauer Berg

27.01.2014, 21:00 Uhr – 28.01.2014, 02:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag hat eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden auf der BAB 4 am Burkauer Berg kontrolliert. Da dieser Autobahnabschnitt ein Unfallschwerpunkt ist, gilt dort in Fahrtrichtung Görlitz eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. 69 von 933 gemessenen Fahrzeugen waren zu schnell unterwegs. Am Eiligsten hatte es der Fahrer eines Opel-Transporters mit Bautzener Kennzeichen. Er wurde mit 149 km/h von der Messanlage erfasst. Für diese Schnellfahrt sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog eine Ahndung von 160 Euro Bußgeld, drei Punkten in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot vor. (tk)

Verkehrsunsichere Lkw gestoppt

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser

27.01.2014, 07:26 Uhr

Für mehr als nur ungläubiges Kopfschütteln hat Montagmorgen ein verkehrsunsicherer Lkw bei den Beamten des Verkehrsüberwachungsdienstes der Autobahnpolizei gesorgt. Die Polizisten zogen das Fahrzeug auf dem Autobahnparkplatz Löbauer Wasser aus dem Verkehr. Es war in Richtung Dresden unterwegs. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass die komplette Bremsanlage der B-Achse fehlte. Man hatte sie einfach ausgebaut. Der Lkw wurde an Ort und Stelle stillgelegt, die Weiterfahrt untersagt. Fahrer und Halter erwarten nun Bußgeldverfahren.

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Wacheberg

27.01.2014, 11:30 Uhr

Für einen weiteren Lkw endete Montagmittag die Fahrt gen Dresden am Parkplatz Wacheberg. Eine Streifenbesatzung des Autobahnpolizeireviers Bautzen war auf die „rollende Zeitbombe“ aufmerksam geworden. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten gravierende Mängel an der Sattelzugmaschine sowie auch am Sattelauflieger fest. Die Bremse der C-Achse und vier weitere Bremszylinder waren komplett ohne Funktion. Der Längslenker der B-Achse war ausgeschlagen und die Frontscheibe gerissen. Dem Fahrer (38), der das Geschehen mit Schulterzucken quittierte, wurde die Weiterfahrt mit dem slowakischen Brummi untersagt. Ordnungswidrigkeitenanzeigen gegen Fahrzeugführer und -halter wurden erstattet. Gegen Letztgenannten wurde zudem ein Verfallsverfahren beantragt. (sh)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Trunkenheit im Verkehr

Malschwitz, OT Baruth, Hauptstraße

27.01.2014, 22:45 Uhr

Knapp an einem Strafverfahren „vorbeigeschrammt“ ist Montagabend ein Ford-Fahrer in Baruth. Eine Polizeistreife kontrollierte den 23-Jährigen auf der Hauptstraße und stellte Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest bei dem jungen Fahrzeugführer ergab 1,08 Promille. Dieser Wert lag gerade noch im Rahmen des ordnungswidrigen. Es wurde dementsprechend Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet, in deren Folge den Mann dennoch Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot erwarten. (sh)

Fahrraddieb gestellt

Kamenz, Hans-Grade-Straße

27.01.2014, 22:50 Uhr

Ein junger Mann hat Montagabend versucht, das Schloss eines am Gymnasium gesichert abgestellten Fahrrades zu knacken. Als er durch Zeugen bei der Tatausführung überrascht wurde, suchte er zu Fuß das Weite. Eine gute Personenbeschreibung führte jedoch dazu, dass hinzu eilende Polizeistreifen den 25-Jährigen unweit des Tatortes dingfest machen konnten. Da der alkoholisierte Mann (Atemalkoholwert 2,34 Promille) auch ein Taschenmesser mit sich führte, wird gegen ihn nun wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffe ermittelt. (sh)

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Großröhrsdorf, Bretniger Straße (K 9245)

28.01.2014, 06:05 Uhr

Ein Opel Corsa ist Dienstagmorgen in Großröhrsdorf von der winterglatten Fahrbahn abgekommen und verunfallt. Die 61-jährige Fahrerin war in der Bretniger Straße in Richtung Gewerbegebiet unterwegs, als ihr Fahrzeug in einer Linkskurve an den rechten Straßenrand stieß, ins Schleudern geriet und von der Straße abkam. Dort kollidierte der Opel mit einem Stein und einem Poller. Die Fahrzeugführerin erlitt leichte Verletzungen, ihre 50-jährige Beifahrerin wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Neben dem Rettungsdienst kam auch die Feuerwehr zum Einsatz, um den Poller abzutrennen. Dieser versperrte den Zugang zur Beifahrertür. (sh)

Holzdiebstahl

Hoyerswerda, Groß-Neidaer-Straße

24.01.2014 – 27.01.2014

Im Zuge des vergangenen Wochenendes waren unbekannte Holzdiebe in Hoyerswerda zu Gange. Sie stahlen etwa vier Festmeter Erlenholz, welches hinter einem ehemaligen Gasthof in der Groß-Neidaer-Straße gelagert war. Es entstand Schaden von ca. 1.000 Euro. (sh)

Von der Straße abgekommen

Wittichenau, OT Sollschwitz, K 9225

27.01.2014, 09:30 Uhr

Ein Pkw Ford ist Montagmorgen von der Kreisstraße zwischen Saalau und Sollschwitz abgekommen und im Straßengraben gelandet. Der 80-jährige Fahrer blieb dabei zum Glück unverletzt. Am Auto entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Fußgänger von Pkw erfasst

Görlitz, Bismarckstraße

27.01.2014, 07:30 Uhr

Ein Pkw Renault hat Montagmorgen in Görlitz eine Fußgängerin erfasst. Der 26-jährige Fahrzeugführer war stadteinwärts in der Bismarckstraße unterwegs, als die 18-Jährige auf Höhe der Hausnummer 12 auf die Straße trat, um diese zu überqueren. Es kam zum Zusammenstoß, die junge Frau stürzte. Obwohl sie augenscheinlich unversehrt blieb, wurde sie vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (sh)

Fahrt endet im Straßengraben

Königshain, K 8402, zwischen Königshain und Arnsdorf-Hilbersdorf

27.01.2014, 15:50 Uhr

Eine Opel-Fahrerin hat Montagnachmittag ihre Fahrt auf der Kreisstraße zwischen Königshain und Arnsdorf-Hilbersdorf unfreiwillig im Straßengraben beendet. Womöglich aufgrund von Schneeverwehungen verlor die 60-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie stieß mit ihrem Corsa gegen einen Leitpfosten und einen Zaun, blieb aber zum Glück unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 6.000 Euro. (sh)

Trotz Baumkollision unverletzt

Reichenbach/OL, OT Schöps, S 111

27.01.2014, 22:00 Uhr

Einen Schutzengel hatte offenbar ein 20-Jähriger, der Montagabend auf der S 111 verunfallt ist. Er befuhr mit seinem Pkw die Staatsstraße in Richtung Reichenbach. Womöglich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet das Fahrzeug ca. eineinhalb Kilometer hinter der Reißaus-Kreuzung auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern. Es kam von der Straße ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der junge Fahrer blieb dabei unversehrt, an seinem Auto jedoch entstand Totalschaden (etwa 4.000 Euro). (sh)

Moped gestohlen



Löbau, Dietrich-Bonhoeffer-Straße

27.01.2014, 07:15 Uhr – 14:45 Uhr

Unbekannte Täter haben am Montag ein Moped Simson S 51 in Löbau gestohlen. Das orange Kleinkraftrad (grünes Versicherungskennzeichen: 350 VOR, FIN: 4843512) stand gesichert auf dem Parkplatz des Berufsschulzentrums in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Sein Zeitwert wurde auf ca. 400 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nun international nach dem Mokick. (sh)

Elektrobike entwendet

Zittau, Leipziger Straße

27.01.2014, 13:30 Uhr – 13:40 Uhr

In Zittau hatten es unbekannte Diebe am frühen Montagnachmittag auf ein Elektrobike abgesehen. Dieses war nur kurz gesichert in der Leipziger Straße abgestellt gewesen. Das schwarze 28er Fahrrad „Hawk“ (Rahmennummer: SP10E01164E2848L01) hatte einen Wert von mehr als 1.400 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet nach dem E-Bike. (sh)

Trunkenheit im Verkehr

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Geschwister-Scholl-Straße

28.01.2014, 06:25 Uhr

Ein Pkw-Fahrer ist Dienstagmorgen in Eckartsberg in eine Verkehrskontrolle geraten. Die Polizisten nahmen bei dem Mann Alkoholgeruch wahr und baten zum Test. Dieser ergab am frühen Morgen 1,70 Promille. Es folgten Blutentnahme und Führerscheinentzug. Strafrechtliche Ermittlungen wurden eingeleitet. (sh)

Unfallflucht am Eisstadion – Zeugen gesucht

Weißwasser, Professor-Wagenfeld-Ring, Eisstadion

24.01.2014, 06:00 Uhr – 06:45 Uhr

Ein bislang unbekanntes größeres Kraftfahrzeug hat Freitagmorgen die Einfahrtsschranke zum Wirtschaftshof des Eisstadions Weißwasser beschädigt. Unerlaubt verließ der Schadensverursacher den Unfallort. Infolge des Zusammenstoßes brach die Schranke vom Motor ab und der Balken fiel zu Boden. Der entstandene Sachschaden wurde auf mindestens 500 Euro beziffert. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser (Tel.: 03576 262-0) zu melden. (sh)

Auffahrunfall

Schleife, Friedensstraße

27.01.2014, 18:05 Uhr

Ein Opel Corsa ist Montagabend in Schleife auf einen Opel Astra aufgefahren. Die 41-jährige Corsa-Fahrerin war in der Friedensstraße in Richtung Mühlroser Straße unterwegs. In Höhe der Sparkasse übersah sie offenbar einen vor ihr haltenden Astra. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden von etwa 8.000 Euro. Die Opel-Fahrerin erlitt einen Schock. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 28.01.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

6

Polizeirevier Görlitz

12

2

Polizeirevier Zittau-Oberland

9

Polizeirevier Kamenz

10

Polizeirevier Hoyerswerda

4

1

Polizeirevier Weißwasser

4

BAB 4

3

gesamt

48

3

 Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: