Hund zugelaufen, Herrchen gesucht

FundhundKM

Königsbrück, Glauschnitzer Straße

27.01.2014, 16:30 Uhr – 23:00 Uhr

Ein kleiner brauner Mischlingshund hat Montagabend die Polizei beschäftigt. Er war einem 34-Jährigen in Königsbrück zugelaufen. Auf einem Grundstück in der Glauschnitzer Straße war er bereits am Nachmittag aufgetaucht, hatte mit durchdringendem Gebell auf sich aufmerksam gemacht und war dann wieder verschwunden. Später fand sich der offenbar frierenden Vierbeiner wieder an dieser Stelle ein, so dass sein Finder die Polizei informierte. Die Beamten hatten alle Mühe, dem verängstigten Tier zu helfen. Selbst Mettwurstschnitten verfehlten ihr Ziel. Da die Polizisten den Hund am eisigen Abend aber nicht im Schnee liegen lassen wollten, gaben sie nicht auf und fingen ihn schließlich mit einer Decke ein. Dem 34-jährigen Finder war es seinerseits gelungen, dem Mischlingshund einen Platz in einer Dresdener Tierklinik zu organisieren. Dorthin brachten ihn die Beamten im Funkwagen.

Das Herrchen konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden. Der Besitzer bzw. Zeugen, die wissen, wem der Hund gehört, werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz (Tel.: 03578 352-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (sh)



Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: