Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 27.01.2014

Polizei07

Polizei hilft Kälteopfern

Streifen der Polizei haben am Wochenende bei frostigen Temperaturen zwei Kälteopfern in der Oberlausitz aus einer misslichen Lage geholfen.

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Rödertal-Nord

25.01.2014, 16:45 Uhr

Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer war Samstagnachmittag am Rastplatz Rödertal bei einer Pause aus seinem Führerhaus geklettert, um ein wenig frische Luft zu schnappen. Er bekam mehr, als ihm lieb war, denn die Türen des Lkw verriegelten plötzlich. Der Fahrer stand bei tiefen Frostgraden, lediglich mit T-Shirt und Hose bekleidet, auf dem Parkplatz. Er informierte telefonisch seinen Chef, welcher wiederum die Polizei um Rat bat. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen gab dem Überraschten während der Wartezeit in ihrem Streifenwagen Obdach, während der Unternehmer mit einem Zweitschlüssel nach Ohorn kam, um die Kabine wieder aufzuschließen. So kam der Fahrer wieder ins Warme.

Görlitz, Gewerbering

26.01.2014 16:45 Uhr

Auch in Görlitz wandte sich Sonntagnachmittag ein portugiesischer Fernfahrer Hilfe suchend an die Polizei. Trotz Sprachbarrieren kamen die Beamten dem Problem des Mannes schnell auf die Spur. Dem südländischen Berufskraftfahrer war in seiner Kabine derart kalt, dass er eine Hotelunterkunft suchte. Nicht wissend, an wen er sich wenden solle, bat der Mann kurzerhand die Ordnungshüter um Hilfe. Eine Streife half dem Frierenden bei der Suche nach einer warmen Unterkunft. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Nicht nüchtern am Steuer: Hunderte Meter Leitplanke beschädigt

BAB 4, Görlitz – Dresden, zwischen den Anschlussstellen Uhyst a.T. und Burkau

27.01.2014, 07:41 Uhr

Ein 47-jähriger Berufskraftfahrer hat am Montagmorgen reichlich Blech im Zuge der BAB 4 verbogen. Er war mit seinem Gliederzug mehrfach in die und entlang der Leitplanke geschrappt. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers stoppte den Lastzug kurz hinter der Anschlussstelle Uhyst in Fahrtrichtung Dresden. Der Grund fuhr die Fahrmanöver wurde den Polizisten schnell klar. Der Fahrer hatte etwa 0,9 Promille Alkohol in der Atemluft. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden am Lkw sowie an den insgesamt 29 beschädigten Leitplankenfeldern beläuft sich in Summe auf etwa 10.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Beifahrer verstorben

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser-Nord 26.01.2014, 17:24 Uhr

Ein 54-Jähriger ist am späten Sonntagnachmittag auf dem Rastplatz Löbauer Wasser-Nord verstorben. Der Mann war zuvor mit Angehörigen als Beifahrer in einem Auto unterwegs und klagte über Beschwerden. Die 56-jährige Fahrerin stoppte am Autobahnrastplatz und rief den Notarzt. Dieser versuchte, den mittlerweile Bewusstlosen zu reanimieren, doch für den 54-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. (tk)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Alkoholisiert Unfall gebaut

Bautzen, Stieberstraße/Paul-Neck-Straße

26.01.2014, 15:19 Uhr

Ein 27-jähriger Volvo-Fahrer ist Sonntagnachmittag in Bautzen auf der Kreuzung Stieberstraße und Paul-Neck-Straße mit einem vor ihm haltenden Subaru kollidiert. Verletzt wurde hierbei niemand, aber der Volvo-Fahrer verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen hatten sich das Kennzeichen des Autos gemerkt und die Polizei informiert. An seiner Wohnanschrift traf eine Streife wenig später den 27-jährigen Fahrer an. Dabei atmete der Mann den Polizisten Alkoholgeruch entgegen. Ein Test ergab einen Wert von 0,76 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen. Die Staatsanwaltschaft wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs mit dem Fall befassen. (tk)

Beim Abbiegen zusammengestoßen

Radeberg, Schillerstraße/Heidestraße

26.01.2014, 09:15 Uhr

In Radeberg hat sich Sonntagvormittag ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Opel Corsa (Fahrer 53) war in der Kreuzung Schillerstraße und Heidestraße beim Abbiegen mit einem Fiat (Fahrer 50) kollidiert. Keiner der beiden Männer wurde verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro. (tk)

Mit Baum kollidiert

 

B 97, Hoyerswerda – Bernsdorf

27.01.2014, 10:08 Uhr

Am Montagvormittag ist auf der B 97 zwischen dem Abzweig Bröthen und Bernsdorf ein Renault mit einem Baum kollidiert. Das Auto kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Stamm. Der 82-jährige Fahrer kam verletzt in ein Klinikum. Der Sachschaden wurde auf mindestens 4.000 Euro geschätzt. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Auffahrunfall am Morgen

Görlitz, Laubaner Straße/Nieskyer Straße

27.01.2014, 05:36 Uhr

Am Montagmorgen kam es in Görlitz an der Einmündung Laubaner Straße und Nieskyer Straße zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 18-jähriger Fahranfänger war mit einem VW Polo an einer roten Ampel auf zwei vor ihm wartende Autos geprallt. Der Fahrer eines Toyotas (m/61) kam leicht verletzt in ein Klinikum. Der Fahrer eines vor dem SUV stehenden Opel Astra blieb unverletzt. Der Schaden an den drei Autos betrug in Summe etwa 3.000 Euro. Der Toyota-Jeep und der VW Polo wurden abgeschleppt. (tk)

Einbruch in Werkstatt

Zittau, Gerhart-Hauptmann-Straße

25.01.2014, 18:00 Uhr – 26.01.2014, 11:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Zittau Unbekannte in eine Werkstatt an der Gerhart-Hauptmann-Straße eingebrochen. Die Diebe stahlen verschiedene Werkzeuge und einen Hubwagen. Letzteren fanden Polizisten bei einer Absuche des Nahbereichs wieder. Den Schaden bezifferte der Unternehmen mit etwa 900 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Mehr als nur ein Bier zu viel

Großschönau, Neuschönauer Straße

27.01.2014, 00:10 Uhr

Am frühen Montagmorgen ist ein 25-Jähriger in Großschönau mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Der Mann saß nicht nüchtern am Steuer seines Renaults, als ihn eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland kurz nach Mitternacht in der Neuschönauer Straße stoppte. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Test ergab einen Wert von einem Promille. Da der 25-Jährige gegen die 0,5-Promille-Grenze verstoßen hat, wird er in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises Görlitz erhalten. Für seine Trunkenheitsfahrt werden mindestens 500 Euro Bußgeld, vier Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot auf den Mann zukommen. (tk)

VW Touran gestohlen

Zittau, Hirtstraße

26.01.2014, 12:00 Uhr – 27.01.2014, 07:30 Uhr

Zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen haben Unbekannte in Zittau einen schwarzen VW Touran gestohlen. Das Auto mit dem amtlichen Kennzeichen GR-T 315 parkte in der Hirtstraße. Den Zeitwert des zehn Jahre alten Volkswagens bezifferte der Eigentümer mit etwa 8.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen und fahndet international nach dem Touran. (tk)

Von der Fahrbahn abgekommen

Herrnhut, OT Rennersdorf, Fichtelhäuser

25.01.2014, 05:30 Uhr

Am Samstagmorgen ist ein 25-Jähriger VW-Fahrer am Ortseingang von Rennersdorf verunfallt. Der Mann war in Richtung Großhennersdorf unterwegs und kam auf der S 128 aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Polo prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde in dem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Bernstadt und Herrnhut befreiten den 25-Jährigen aus dem Fahrzeug, er kam in ein Klinikum. Den Schaden bezifferte die Polizei mit etwa 2.000 Euro. (tk)




Fahrzeug prallt gegen Schilder – Zeugen gesucht

S 139, Mittelherwigsdorf – Spitzkunnersdorf

22.01.2014, 12:00 Uhr – 24.01.2014, 08:45 Uhr polizeilich bekannt

Zwischen Mittwochmittag und Freitagmorgen ist ein unbekanntes Fahrzeug auf der Straße zwischen Mittelherwigsdorf und Spitzkunnersdorf von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Schilder geprallt. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden und entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Bei dem beteiligten Fahrzeug könnte es sich aufgrund der Spurenlagen um einen Geländewagen, Van oder Kleintransporter handeln. Es könnte erhebliche Beschädigungen an der Fahrzeugfront aufweisen, da auch Teile des Luftfilters samt Ansaugtrakt an der Unfallstelle gefunden wurden. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder Angaben zu dem verunfallten Fahrzeug machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Radfahrer leicht verletzt – Zeugen gesucht

Zittau, Görlitzer Straße, Einfahrt Volkssolidarität

13.01.2014, 14:45 Uhr

Am Montagnachmittag, den 13. Januar 2014, ist in Zittau an der Görlitzer Straße ein Fahrradfahrer mit einem Auto kollidiert. Der 29-Jährige war auf dem Radweg in Richtung Innenstadt unterwegs, als ein dunkler VW Touran aus der Einfahrt der Volkssolidarität kam. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, der Mann stürzte. Die Beteiligten tauschten keine Personalien aus. Am Folgetag begab sich der Radfahrer in ärztliche Behandlung. Ein Mediziner stellte leichte Verletzungen bei dem 29-Jährigen fest. Die Polizei sucht nun die unbekannte Fahrerin des Volkswagens. Sie sei etwa 35 Jahre alt, ca. 1,70 cm groß, schlank und trug dunkel- bis mittelblondes, glattes, schulterlanges Haar. Die Touran-Fahrerin, aber auch Zeugen den Unfalls, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau-Oberland (Telefon 03583 62-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tk)


Rehe auf der Straße

S 127, Rothenburg/O.L., OT Steinbach – Krauschwitz, OT Podrosche

26.01.2014, 11:30 Uhr

Am Sonntagmittag ist eine VW-Fahrerin auf der S 127 mit einem Reh kollidiert. Die 46-Jährige fuhr in Richtung Podrosche, als das Wildtier plötzlich die Fahrbahn kreuzte. Volkswagen und Reh berührten sich, der Vierbeiner flüchtete in den nahen Wald. Die Frau blieb unverletzt.

K 9281, Boxberg/O.L. – Schleife, OT Mulkwitz

26.01.2017, 17:40 Uhr

Auch ein Seat-Fahrer wurde am späten Sonntagnachmittag von einem Reh überrascht. Es kreuzte auf der Kreisstraße zwischen Boxberg und Mulkwitz den Weg des 27-Jährigen. Für das Wildtier endete die Kollision tödlich. Der Mann blieb unverletzt. An dem Seat entstand Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (tk)

 

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 27.01.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

3

Polizeirevier Görlitz

2

Polizeirevier Zittau-Oberland

5

1

Polizeirevier Kamenz

7

Polizeirevier Hoyerswerda

1

Polizeirevier Weißwasser

2

BAB 4

2

gesamt

22

1

Quelle: PD Görlitz

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: