Polizei Direktion Dresden: Informationen 27.01.2014 (2)

Polizei04

Landeshauptstadt Dresden

Randalierer gestellt

Zeit:     26.01.2014, 19.50 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Dresdner Polizeibeamte konnten gestern Abend einen Randalierer stellen. Er hatte an drei Pkw Scheiben zerschlagen. Ein Anwohner der Großenhainer Straße hatte beobachtet, wie eine dunkel gekleidete und vermummte Person Scheiben an mehreren Fahrzeugen einschlug. Alarmierte Polizeibeamte konnten auf der Großenhainer Straße Höhe Heidenstraße zwei junge Männer stellen. Auf einen der beiden, einen25-Jährigen Dresdner, traf die Personenbeschreibung des Randalierers zu. Letztlich identifizierte der Zeuge den 25-Jährigen eindeutig. Insgesamt stellten die Beamten an der Großenhainer Straße drei beschädigte Autos fest. An zwei VW Polo war jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen. An einem Mercedes hatte der 25-Jährige die Heckscheibe eingeschlagen. Angaben zur konkreten Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Der Tatverdächtige stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme. Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. (ju)

Einbruch in Wohnung

Zeit:     26.01.2014, 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

An der Louisenstraße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Wohnung und stahlen aus deren Flur einen Laptop, zwei Handys sowie ein Portmonee mit Ausweisen und Geldkarten. Der Wert des Diebesgutes wurde insgesamt auf rund 2.000 Euro beziffert. (ju)

Einbrüche in PKW

Zeit:     24.01.2014, 22.45 Uhr bis 26.01.2014, 10.15 Uhr
Ort:      Dresden-Zschertnitz

Auf noch ungeklärte Art und Weise gelangten Diebe an der Münzmeisterstraße in den Innenraum eines VW T5. Aus diesem stahlen sie einen mobilen Drucker im Wert von rund 50 Euro.

Zeit:     24.11.2014, 22.45 Uhr bis 26.11.2014, 11.15 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

An der Micktener Straße drangen Unbekannte in einen parkenden VW Golf ein. Aus diesem stahlen sie ein mobiles Navigationsgerät sowie ein Portmonee. Im Portmonee befand sich jedoch kein Bargeld. Der Wert des Navigationsgrätes wurde auf rund 160 Euro beziffert.

Zeit:     26.01.2014, 14.30 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Unbekannte schlugen auf der Moritzburger Straße eine Seitenscheiben an einem VW Polo ein. Anschließend stahlen sie aus dem Fahrzeug einen Rucksack, der auf der Rücksitzbank abgelegt war. Der Wert des Rucksackes beläuft sich auf rund 120 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 26. Januar 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 18 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Achtjährige verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:     25.01.2014, 17.25 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Sternstraße, bei dem am Samstagabend ist ein Mädchen (8) verletzt worden war.

Sie war mit einem weiteren Mädchen (9) aus einem Feldweg über die Sternstraße in Richtung Zelenkastraße gerannt. Dabei wurde die Achtjährige von einer landwärts fahrenden Straßenbahn der Linie 9 (Fahrer 30) erfasst. Sie wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. (siehe Medieninformation 029/2013 der PD Dresden vom 26.01.2014)

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt:

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Lauf- bzw. Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Landkreis Meißen

Radfahrerin schwer verletzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:     18.01.2014, 16.45 Uhr
Ort:      Coswig

Eine 21-jährige Radfahrerin ist am Samstag der vergangenen Woche bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.

Sie war mit ihrem Rad auf der Hauptstraße in Richtung Dresdner Straße unterwegs. Neben ihr fuhr in gleicher Richtung ein Pkw. Als dieser nach rechts in die Dresdner Straße abbog, kam es zum Zusammenstoß mit der jungen Frau. Sie stützte und erlitt schwere Verletzungen. Der Verursacher hielt kurz an, verließ anschließend jedoch unerlaubt die Unfallstelle.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem verursachenden Pkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

VW-Transporter stieß mit Lkw zusammen

Zeit:     24.01.2014, 09.15 Uhr
Ort:      Radeburg

Freitagvormittag befuhr ein 59-Jähriger mit einem VW-Transporter die Königsbrücker Straße (S 100) in Richtung Königsbrück. Auf der Autobahnbrücke stieß der VW frontal mit einem entgegenkommenden Lkw MAN zusammen. Der 59-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer (36) des Lkw blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (ju)

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Zeit:     24.01.2014, 20.55 Uhr
Ort:      Moritzburg, OT Auer

Freitagabend befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Suzuki die Großenhainer Straße (S 81) aus Richtung Neuer Anbau in Richtung Auer. In einer Linkskurve verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie durchfuhr den Straßengraben und kam anschließend wieder auf die Fahrbahn. Dabei kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Ford Ka (Fahrerin 50). Beide Fahrzeugführerinnen wurden leicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt 10.000 Euro. (ju)

Auto aufgebrochen

Zeit:     25.01.2014, 19.00 Uhr bis 26.01.2014, 09.15 Uhr
Ort:      Weinböhla

Samstagnacht schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Mercedes ein und stahlen einen Laptop im Wert von etwa 150 Euro. Das Fahrzeug war in einer Tiefgarage an der Straße An der Post abgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (ik)

Peugeot überschlug sich

Zeit:     25.01.2014, 19.00 Uhr
Ort:      Thiendorf, OT Lötzschen

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Lötzschen und Sacka kam es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-Jähriger war mit einem Peugeot in Richtung Sacka unterwegs. In einer leichten Kurve geriet er auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. In der Folge kam er nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Letztlich kam er auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Der 23-Jährige blieb unverletzt. Am Peugeot entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. (ju)

Parkrempler – Polizei sucht Zeugen



Zeit:     24.01.2014, 20.00 Uhr bis 25.01.2014, 12.30 Uhr
Ort:      Großenhain

In der Nacht zum Samstag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen silberfarbenen Mercedes am Frauenmarkt. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Mercedes blieb ein Sachschaden von rund 500 Euro zurück.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallauto oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Heizgerät löste Brand aus

Zeit:     26.01.2014, 12.00 Uhr
Ort:      Stauchitz, OT Grubnitz

An einem Nebengebäude an der Obere Straße geriet eine Holzwand in Brand. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen war der technische Defekt eines Heizgerätes der Auslöser. Der Schaden wurde auf ca. 5.000 Euro beziffert. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Wohnhaus

Zeit:     26.01.2014, 13.00 Uhr festgestellt
Ort:      Glashütte, OT Reinhardtsgrimma

Unbekannte brachen in ein Wohnhaus an der Grimmschen Hauptstraße ein. In das Haus gelangten die Täter, indem sie eine Fensterscheibe einschlugen. Im Anschluss durchsuchten sie die Räume und stahlen nach einem ersten Überblick antikes Besteck und Geschirr sowie einige Zierwaffen. Der Wert des Diebesgutes ist derzeit nicht bekannt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Abgaben vor. (ml)

Verkehrsunfall – 15.000 Euro Schaden

Zeit:     24.01.2014, 10.00 Uhr
Ort:      Dorfhain

Am vergangenen Freitag kam es auf der Tharandter Straße (K 9071) zu einem schweren Verkehrsunfall.

Der Fahrer (61) eines Toyota war auf der K 9071 zwischen Tharandt und Dorfhain unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve kam der Mann nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er frontal gegen einen Kleintransporter Mercedes Sprinter (Fahrer 61). Durch den Aufprall wurde ein Insasse (63) des Toyota leicht verletzt und musste ambulant versorgt werden. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. (ml)

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:     25.01.2014, 16.00 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Boderitz

Samstagnachmittag stießen auf einem Parkplatz an der Straße An der Zschauke ein Opel Ascona (Fahrer 41) und ein Mitsubishi Lancer (Fahrer 34) zusammen. Durch den Aufprall erlitt eine Insassin (28) des Mitsubishi leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro.

Als die Polizisten den Unfall aufnahmen, bemerkten sie einen starken Alkoholgeruch beim Opelfahrer. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 0,88 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten und eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Buntmetalldiebe gestellt

Zeit:     26.01.2014, 17.30 Uhr
Ort:      Pirna

Beamte des Polizeireviers Pirna stellten gestern Abend drei Buntmetalldiebe (27/28/36) auf frischer Tat.

Ein Anwohner hatte beobachtet, wie ein Transporter auf das Gelände des ehemaligen Krankenhauses an der Seminarstraße fuhr. Der Fahrer stellte den Renault hinter der Pförtnerloge ab und verschwand in einem der leerstehenden Häuser.

Alarmierte Beamte begaben sich umgehend zum Ort und suchten nach dem Verdächtigen. Dabei bemerkten sie Taschenlampenlicht in einem Obergeschoss. Bei der Prüfung konnten sie zunächst zwei Männer (28/36) stellen, die sich versteckt hatten. Der 27-Jährigen lief den Polizisten quasi in die Arme, als er mit neuwertigem Werkzeug das Haus verlassen wollte. Alle drei wurden vorläufig festgenommen.

Im Rucksack des 28-Jährigen fanden die Beamen einen kleinen Kanister sowie Kabelstücke. Offenbar hatten es die Diebe auch auf einen Wasserboiler abgesehen. Sie hatten ihn bereits aus einem Kellerraum ausgebaut. Konkrete Angaben zum Schaden liegen noch nicht vor.

Die Polizei in Pirna ermittelt gegen die drei Männer aus Dresden wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. (ju)

Hauswand beschmiert

Zeit:     25.01.2014, 22.30 Uhr bis 26.01.2014, 08.00 Uhr
Ort:      Pirna

Am Sonntagnachmittag beschmierten Unbekannte eine Hauswand an der Siegfried-Rädel-Straße mit einem 40 cm x 40 cm großen Hakenkreuz. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ik)

Unfälle in der „Ungerkurve“

Zeit:     26.01.2014, 07.45 Uhr, 12.55 Uhr und 14.15 Uhr
Ort:      Langburkersdorf

Im Verlauf des Sonntags kamen es in der „Ungerkurve“ zwischen Rugiswalde und Langburkersdorf aufgrund winterglatter Fahrbahn gleich zu drei Verkehrsunfällen.

Eine 27-jährige Seatfahrerin war morgens in Richtung Langburkersdorf unterwegs, als sie in der Kurve von der Straße abkam und in den Straßengraben fuhr. Dabei verletzte sie sich leicht. Am Seat entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Mittags kam an gleicher Stelle ein Opelfahrer (40) aufgrund unangepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und fuhr in die Böschung. Hier entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der 40-Jährige blieb unverletzt.

Nachmittags geriet in der Kurve ein Skodafahrer ins Schlingern, kam von der Straße ab und überschlug sich mit seinem Fahrzeug. Der 59-Jährige konnte sich unverletzt aus dem Autowrack befreien. Der Sachschaden beläuft sich auf 6.500 Euro. (ik)

Kia stieß mit Citroen zusammen

Zeit:     26.01.2014, 13.10 Uhr
Ort:      Sebnitz

Gestern Mittag kam es auf der Schandauer Straße zu einem Verkehrsunfall. Die Fahrerin (36) eines Kia war in Richtung Lichtenhain unterwegs und wollte vor der Einmündung Ulbersdorfer Weg links auf einem Parkplatz einbiegen. Dabei stieß sie gegen einen Citroen Evasion. Dessen Fahrer (48) war gerade im Begriff, den langsam fahrenden KIA zu überholen. Durch den Zusammenstoß wurde der Citroen von der Straße gedrängt, fuhr über den angrenzenden Fußweg und kam erst an einem Zaunsfeld zum stehen. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. (ik)

Drogenfund

Zeit:     26.01.2014, 13.35 Uhr
Ort:      Sebnitz

Ein gutes Näschen bewiesen Polizeibeamten bei der Kontrolle eines 25-Jähriges auf dem Bahnhofsvorplatz. Dieser führte zwei Tütchen 2,5 g vermutlich Crystal und Konsumuntensilien bei sich. Die Polizisten stellten die Substanz sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. (ik)

Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: