Montag, Februar 17Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Tag: 24. Januar 2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 24.01.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 24.01.2014

PD Chemnitz, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Landkreis Mittelsachsen Revierbereich Mittweida Hainichen – VW auf VW (Kg) Zwei Pkw VW befuhren am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, die Mittweidaer Straße aus Richtung B 169 in Richtung Markt. In Höhe des Hausgrundstücks 24 blieb der erste VW, ein Fahrschulauto (Fahrschülerin: 18, Fahrlehrer: 52)), abrupt stehen, sodass der nachfolgende VW-Fahrer (57) auffuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. Flöha – Anstoß beim Losfahren (Kg) Beim Anfahren vom Fahrbahnrand des Schwarzen Weges streifte am Donnerstag, gegen 11.40 Uhr, der 69-jährige Fahrer eines Landwind-Geländewagens einen vorbeifahrenden Pkw Hyundai (Fahrer: 19). Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 00
Drogenschmuggel mit Cuttermesser – Haftbefehl erlassen

Drogenschmuggel mit Cuttermesser – Haftbefehl erlassen

Drogen, PD Görlitz
Bei einer Kontrolle eines 35- Jahre alten deutschen Staatsangehörigen in Bautzen in den Abendstunden des 21. Januar 2014 wurden Polizeibeamte fündig. Sie stellten 28 Gramm Crystal fest, die der Beschuldigte aus der Tschechischen Republik eingeführt haben soll. Zudem wurde bei dem Beschuldigten in der Hosentasche ein Cuttermesser festgestellt, wobei die Ermittlungsbehörden davon ausgehen, dass er dieses griffbereit mit sich führte.       Gegen den Beschuldigten wird wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unter Mitführung von Waffen ermittelt.       Am 22. Januar 2014 erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Bautzen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz Haftbefehl gegen den Beschuldigten.
Burgstädt – Wer kennt die Geldabheberin?

Burgstädt – Wer kennt die Geldabheberin?

PD Chemnitz, Sonstiges
 (SP) In der Medieninformation Nr. 209 vom 18. April 2013 berichtete die Polizei unter der Überschrift „Gelegenheit macht Diebe“ vom Diebstahl eines Einkaufsbeutels mit Geldbörse am 17. April 2013 in einem Supermarkt in der Mittweidaer Straße. Die heute 72-Jährige bemerkte den Verlust des Portmonees mit Geld, Ausweis und Geldkarte gegen 17.30 Uhr und veranlasste gegen 18.10 Uhr in ihrer Bank die Sperrung der Geldkarte. Am anderen Tag, am 18. April 2013, stellte sich allerdings heraus, dass bereits am Tag zuvor, um 17.51 Uhr, mit der gestohlenen Geldkarte am Geldautomaten einer Bankfiliale in der August-Bebel-Straße mehrere hundert Euro abgehoben worden waren. Nunmehr sucht die Polizei öffentlich nach der unbekannten Geldabheberin. Die Polizei in Rochlitz bittet unter Telefon 03737 789-
Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Haftrichter schickte mutmaßliche Autodiebe in U-Haft

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Haftrichter schickte mutmaßliche Autodiebe in U-Haft

Diebstahl, gestohlenes Auto, PD Chemnitz
(Ki) Die beiden gefassten mutmaßlichen Autodiebe (20, 21) sind am Donnerstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser folgte dem Antrag der Ermittlungsbehörde und erließ gegen die beiden 20 und 21 Jahre alten Männer Haftbefehl. Sie wurden anschließend in Justizvollzugsanstalten gebracht. Es ist zu vermuten, so die bisherigen Ermittlungen der Soko „Kfz“, dass die zwei am Mittwochmorgen von Zivilfahndern der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) von Bundespolizei und der Polizeidirektion Chemnitz gefassten Männer zu einer Tätergruppierung gehören, die sich auf den Diebstahl hochwertiger Autos der Marke BMW spezialisiert hat. Inklusive der beiden Fahrzeuge von vorgestern wurde im Großraum Offenbach seit dem 13. Januar 2014 zwölf Mal ein
Auf Wacht für die öffentliche Sicherheit und Ordnung- Polizei sucht neue Sicherheitswächter

Auf Wacht für die öffentliche Sicherheit und Ordnung- Polizei sucht neue Sicherheitswächter

PD Chemnitz, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
(Ki) Die Polizeidirektion Chemnitz sucht 30 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Sächsische Sicherheitswacht. Die Frauen und Männer sollen in den Bereichen der beiden Chemnitzer Polizeireviere sowie in Aue, Döbeln, Annaberg, Mittweida, Rochlitz und Stollberg auf Wacht gehen für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Aufgabe der Angehörigen der Sächsischen Sicherheitswacht ist es, ihr jeweiliges Polizeirevier in der Streifentätigkeit zwischen 15 Uhr und 22 Uhr, an Wochenenden sowie zu besonderen Veranstaltungen zu unterstützen. Dabei sind sie im Zweier-Team unterwegs. Die Einsatzgebiete sind polizeiliche Schwerpunkte im öffentlichen Raum, Park- und Gartenanlagen und Fußgängerzonen. Die Sicherheitswacht ist mit eingeschränkten hoheitlichen Befugnissen ausgestattet. Sie kann Be
Stadt Chemnitz: Geschwindigkeitskontrollen im Februar

Stadt Chemnitz: Geschwindigkeitskontrollen im Februar

Blitzer, Blitztipps, Chemnitz, Orte, Sachsen, Verkehrsmeldung
Montag, 03.02.:   Albert-Schweitzer-Straße, Mitschurinstraße       Dienstag, 04.02.:   Breitenlehn, Eubaer Straße       Mittwoch, 05.02.:   Hohlweg, Wittgensdorfer Straße       Donnerstag, 06.02.:   Steinweg, Hans-Sachs-Straße       Freitag, 07.02.:   Paul-Bertz-Straße, Ernst-Enge-Straße       Montag, 10.02.:   Röhrsdorf/Heinrich-Heine-Straße, Anton-Herrmann-Straße       Dienstag, 11.02.:   Augustusburger Straße, Pfarrhübel       Mittwoch, 12.02.:   Parkstraße, Neukirchner Straße       D
In die Justizvollzugsanstalt gebracht

In die Justizvollzugsanstalt gebracht

Bundespolizei
   Görlitz (ots) - Ebenfalls in die Justizvollzugsanstalt wurde ein 30-jähriger polnischer Staatsangehöriger gebracht. Der Mann, der als Passagier in einem polnischen Reisebus saß, konnte die durch das Amtsgericht Verden wegen mehrerer Verkehrsdelikte (Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort) angeordnete Geldstrafe i.H.v. 1.871,99 Euro nicht begleichen. Auch ihn hatte die gemeinsame Streifengruppe der Bundespolizei und des polnischen Grenzschutzes am Samstagmorgen aufgegriffen. Der Aufgriffsort lag in der Nähe der Autobahn bei Kodersdorf. Quelle: Bundespolizei  
Polizei Direktion Zwickau: Informationen 24.01.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 24.01.2014

PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen Versuchter Enkeltrickbetrug Bad Brambach – (hje) Am Donnerstagnachmittag versuchte eine bisher unbekannte männliche Person, von einem 80-jährigen Senior aus Bad Brambach Bargeld zu erlangen. Der Anrufer stellte sich als Enkel vor und gab an, dringend 10.000 Euro zu benötigen. Ca. zwei Stunden später sollte ein Freund das Geld abholen, da sich der Anrufer angeblich in einer anderen Stadt aufhielt. Zur Übergabe des Geldes zur genannten Zeit kam es jedoch nicht. Diebstahl aus Keller Plauen – (hje) In den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses auf der Seumestraße in Plauen wurde in der Zeit von Mittwochabend 19 Uhr bis Donnerstagnachmittag 15:30 Uhr eingebrochen. Gestohlen wurden ein Fahrrad, ein CD-Player und ein Werkzeugkoffer. Der Gesamtschaden