Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.01.2014 (2)

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Diebe flüchten vor Polizei

Plauen, OT Haselbrunn – (jm) In der Nacht zu Donnerstag sind drei mutmaßliche Kupferdiebe vor der Polizei geflüchtet. Kurz vor dem Eintreffen der Beamten stiegen die Männer auf ihre Fahrräder und radelten davon. Ein Zeuge hatte das Trio zuvor beobachtet, wie es an einem Mehrfamilienhaus in der Lenaustraße Fensterbleche und Fallrohre demontierte. Die Männer waren dunkel gekleidet hatten eine Kapuze über den Kopf gezogen. Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Farbanschlag galt womöglich Messwagen

Plauen – (jm) In der Martin-Luther-Straße haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag einen weißen Skoda Roomster mit schwarzer Farbe besprüht. An dem Auto entstand ein Schaden von mehr als 3.000 Euro. Womöglich galt die Farbattacke nicht dem Privatfahrzeug sondern dem stadteigenen Geschwindigkeitsmesswagen. Nicht nur das Aussehen, sondern auch die amtlichen Kennzeichen beider Autos ähneln sich. Die Polizei ermittelt.
Informationen bitte an das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Polizei ertappt Temposünder

Bad Elster – (jm) Auf der Badstraße hat die Polizei am Mittwochnachmittag ein Dutzend Temposünder aus dem Verkehr gezogen. Schnellstes Fahrzeug war ein Kleinbus. Er fuhr doppelt so schnell wie erlaubt. Wegen der besonderen Verkehrslage ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 20 Stundenkilometer begrenzt. Außer diesem Wagen waren weitere elf ebenfalls zu schnell.

Betrunkener stürzt vom Rad

Pausa-Mühltroff, OT Pausa – (jm) Auf der Franz-Theodor-Strauß-Straße ist am Mittwochnachmittag ein betrunkener Radfahrer verunglückt. Der Mann (54) stürzte, verletzte sich glücklicherweise aber nicht. Weil sein Atemalkoholpegel bei 2,1 Promille lag, ermittelt nun die Polizei gegen ihn. Zum Vergleich: Radfahrer gelten ab 1,6 Promille als absolut fahruntauglich.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Einbruch in Wochenendhaus

Zwickau – (js) In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in ein Wochenendhaus am Pölbitzer Kirchsteig eingedrungen und haben in dem zweistöckigen Anwesen alle Räume durchwühlt. Um auf das Grundstück zu gelangen hatten die Täter zuvor ein Loch in den Zaun geschnitten. Nach ersten Ermittlungen sind ein Flachbildschirm, ein Luftgewehr und ein Akkuschrauber verschwunden. Die genaue Schadenshöhe muss erst noch ermittelt werden.

Garage aufgebrochen

Zwickau, OT Marienthal Ost – (js) Unbekannte haben An der alten Wäscherei auf der Julius-Seifert-Straße das Tor einer Garage aufgehebelt und den darin befindlichen PKW Mercedes durchsucht. Erbeutet haben die Täter ein Navigationsgerät der Marke „Navicon“ im Wert von knapp 400 Euro. Die Tat muss zwischen Sonnabend und Donnerstagmorgen verübt worden sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbrecher scheitern an Türen



Zwickau, OT Marienthal Ost – (js) In der Nacht zu Donnerstag sind unbekannte Einbrecher an den Türen gescheitert. Auf der Döhnerstraße haben sie vergeblich versucht die Haupteingangstür sowie die Hintertür eines Geschäftes aufzuhebeln. Eindringen konnten die Ganoven nicht, allerdings haben sie einen Sachschaden von 200 Euro hinterlassen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Buntmetalldiebe gehen leer aus

Crimmitschau – (js) Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam auf das Grundstück einer Firma am Gewerbering eingedrungen indem sie die Gitterstäbe eines Zaunfeldes durchtrennt haben. Auf dem Gelände machten sie sich an einem Container für Edelstahlschrott zu schaffen. Durch einen Bewegungsmelder ist die Grundstückbeleuchtung aktiviert worden, woraufhin die Täter die Örtlichkeit ohne Beute wieder verlassen haben. Der Sachschaden am Zaun beläuft sich auf rund 500 Euro.

Am Steuer eingeschlafen

Crimmitschau – (js) Sekundenschlaf war der Auslöser eines Unfalls am Donnerstagmorgen. Der Fahrer (34) eines PKW Chevrolet war auf der Kitscherstraße am Steuer eingenickt und in der Folge mit einem auf der linken Straßenseite geparkten VW Golf kollidiert. Der Mann musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge sind nun nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden summiert sich auf über 15.000 Euro.

Zeugen zu Unfall gesucht

Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße – (js) Zu einem Unfall am Mittwochnachmittag 17:30 Uhr auf der Schneeberger Straße sucht die Polizei Zeugen und einen Unfallbeteiligten. Der Fahrer eines weißen PKW Audi A7 hatte beim Überholen einen anderen PKW seitlich berührt. Dieser PKW ist ohne anzuhalten weitergefahren. Am Audi entstand ein Schaden von 1.000 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Zusammenstoß nach Vorfahrtsfehler

Crimmitschau – (js) Weil die Fahrerin (48) eines PKW Volvo am Mittwochabend beim Linksabbiegen auf der Kreuzung Glauchauer Straße / Gablenzer Straße die Vorfahrt eines Kia (Fahrer, 53) nicht beachtet hat ist sie mit diesem zusammengestoßen. Anschließend kollidierte der Kia noch mit einem VW Transporter. Der Sachschaden beläuft sich auf 12.000 Euro. Verletzt worden ist niemand.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Heckscheibe von Unbekannten zerstört

Limbach-Oberfrohna – (jm) Auf einem Firmenparkplatz an der Oststraße haben Unbekannte am Mittwoch die Heckscheibe eines Audis zerstört. Der Schaden wird mit mehr als 500 Euro beziffert. Die Ermittlungen der Polizei laufen. Von den Tätern und ihrem Motiv fehlt noch jede Spur.

Quelle: PD Zwickau

 






%d Bloggern gefällt das: