Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 22.01.2014

Polizei06

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Garageneinbruch

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Friedensaue

17.01.2014 – 20.01.2014

Unbekannte Täter haben sich im Zuge des vergangenen Wochenendes gewaltsam Zutritt zu einer Garage in Weigsdorf-Köblitz verschafft. Aus dieser stahlen sie einen Bohrhammer, einen Akku-Schrauber im Koffer sowie eine Stichsäge im Gesamtwert von etwa 300 Euro. (sh)

Volkswagen versucht zu stehlen

Bautzen, OT Kleinwelka, Dr.-Irmgard-Ackermann-Straße und Neue Straße sowie

Weißenberg, Wasserstraße

21.01.2014 – 22.01.2014

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch im Raum Bautzen mindestens dreimal versucht, je einen Volkswagen zu stehlen. In allen Fällen scheiterten die ungeschickten Diebe. In Kleinwelka waren es zwei Pkw VW Touran, die das Interesse der Täter geweckt hatten. Sie brachen in die Fahrzeuge ein und zerstörten die Zündschlösser. Starten ließen sich die Pkw aber nicht. In der Weißenberger Wasserstraße sollte ein VW T5 Multivan zur Diebesbeute werden. Auch hier wurde das Zündschloss beschädigt und zudem das Navigationsgerät mitgenommen. Die Höhe des verursachten Schadens ist noch nicht abschließend bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Mit Alkohol am Steuer

Demitz-Thumitz, Hauptstraße

21.01.2014, 13:00 Uhr

Wegen eines nicht angelegten Sicherheitsgurtes ist eine Polizeistreife in Demitz-Thumitz Dienstagmittag auf einen VW-Fahrer aufmerksam geworden. Dieser kam den Beamten auf der Hauptstraße entgegen. Die Polizisten wendeten den Funkwagen und stoppten den Pkw wenig später. Bei der Kontrolle des 43-jährigen Fahrzeugführers stellten sie Alkoholgeruch fest und baten zum Test. Dieser ergab zur Mittagsstunde 1,72 Promille. Es folgten Blutentnahme und Fahrerlaubnisentzug. Strafrechtliche Ermittlungen wurden eingeleitet. (sh)

Einbrecher scheitern an Eingangstür

Pulsnitz, Wettinstraße

20.01.2014, 18:15 Uhr – 21.01.2014, 08:45 Uhr

Unbekannte Täter scheiterten in der Nacht zu Dienstag bei dem Versuch, die Eingangstür eines Geschäftes in Pulsnitz aufzuhebeln. Sie waren in der Wettinstraße am Werk. Dabei verursachten sie einen Schaden in Höhe von 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (el)

Trunkenheitsfahrten

In der Nacht zu Mittwoch stellte die Polizei in Reichenau und Radeberg gleich zwei Autofahrer mit zu viel Alkohol am Steuer fest.

Haselbachtal, OT Reichenau, Königsbrücker Straße

22.01.2014, 00:27 Uhr

Kurz nach Mitternacht war in Reichenau ein 32-Jähriger mit seinem VW Transporter unterwegs, obwohl er Alkohol getrunken hatte. In der Königsbrücker Straße wurde er von einer Streife des Polizeireviers Kamenz kontrolliert. Die Polizeibeamten bemerkten Alkoholgeruch bei dem Fahrer und führten einen Atemtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,64 Promille.

Radeberg, Rathenaustraße

22.01.2014, 00:50 Uhr

Nur kurze Zeit später ertappten Polizeibeamte auch in Radeberg in der Rathenaustraße einen 42-jährigen Volvo-Fahrer, der alkoholisiert sein Fahrzeug führte. Auch hier ergab der Atemtest einen Wert von 0,64 Promille.

Beide Fahrer bekommen nun Post von der Bußgeldstelle. Für einen Verstoß gegen die 0,5-Promille-Regel ist im bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog ein Bußgeld von mindestens 500 Euro vorgesehen. Hinzu kommen ein einmonatiges Fahrverbot sowie vier Punkte in Flensburg. Wiederholungstäter müssen allerdings mit gravierenderen Konsequenzen rechnen. (el)

Auffahrunfall

Hoyerswerda, B 96 (Elsterstraße)

21.01.2014, 17:20 Uhr

Ein Pkw Mercedes ist Dienstagabend in Hoyerswerda auf einen Mini aufgefahren. Dieser war auf der B 96 aus Richtung Elsterstraße in Richtung Nardt unterwegs. Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse bremste die 58-jährige Mini-Fahrerin etwa 200 Meter vor dem Kreisverkehr ab. Die dahinter fahrende 58-Jährige im Mercedes bemerkte dies offenbar zu spät. Auf der winterglatten Fahrbahn kam der Benz nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und rutschte auf dem Mini Cooper. Die Fahrzeugführerinnen blieben dabei zum Glück unverletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 5000 Euro. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

3er BMW gestohlen

Görlitz, Jakobstraße

21.01.2014, 17:00 Uhr – 22.01.2014, 09:00 Uhr

Ein 3er BMW ist in der Nacht zu Mittwoch in Görlitz gestohlen worden. Das weiße Fahrzeug (Baujahr: 2010, amtl. Kennz.: DD-BR 320) stand gesichert in der Jakobstraße. Sein Zeitwert wurde noch nicht beziffert. Die SoKo Kfz hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem Auto wird nun international gefahndet. (sh)

Golf-Diebstahl scheitert

Görlitz, Büchtemannstraße

21.01.2014, 06:00 Uhr – 08:00 Uhr

Auf einen gesichert abgestellten VW Golf Plus hatten es Unbekannte Dienstagmorgen in Görlitz abgesehen. Sie brachen in das Fahrzeug, das in der Büchtemannstraße stand, ein und manipulierten am Zündschloss. Offenbar hielt der Volkswagen aber den Startversuchen stand. Die Täter zogen ohne Beute von dannen, hinterließen aber Sachschaden von mindestens 200 Euro. (sh)

Lkw aufgebrochen

Neißeaue, OT Deschka, Windpark Zodel

19.01.2014, 15:00 Uhr – 21.01.2014, 08:00 Uhr

Unbekannte haben sich in den vergangenen Tagen auf einer Baustelle am Windpark Zodel an zwei Lkw zu schaffen gemacht. Sie brachen über die Beifahrertüren in die gesichert abgestellten Mercedes-Laster ein und stahlen offenbar, was ihnen zwischen die Finger geriet. Es verschwanden zwei Lkw-Batterien, ein Notstromaggregat, zwei gefüllte Diesel-Kanister sowie Lebensmittel. Der so insgesamt verursachte Schaden wurde auf knapp 6.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Straßensperrung wegen Lkw-Unfall

Markersdorf, B 6



21.01.2014, 19:15 Uhr

Auf der Bundesstraße 6 bei Markersdorf ist Dienstagabend ein Sattelzug in den Graben gerutscht. Hilfsbereite Bauern versuchten noch, den Auflieger mit ihren Zugmaschinen heraus zu ziehen, scheiterten aber auf der winterglatten Fahrbahn. Erst spezielle Bergetechnik verhalf dem Fahrzeug zurück auf die Straße. Die B 6 musste zur Bergung bis gegen 22:00 Uhr zum Teil voll gesperrt werden. (sh)

Kabel gestohlen

Großschönau, Auf dem Hofefeld

20.01.2014 – 21.01.2014, 12:30 Uhr

In Großschönau sind Unbekannte zwischen Montag und Dienstagmittag Auf dem Hofefeld in den Lagerraum an einer Gartenlaube eingebrochen. Aus diesem verschwanden zwei 50 Meter lange Elektrokabel. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Audi war nicht zu stehlen

Gablenz, Krauschwitzer Weg

21.01.2014, gegen 06:30 Uhr polizeibekannt

Unbekannte Autodiebe haben in der Nacht zu Dienstag einen gesichert in Gablenz abgestellten Audi A 4 aufgebrochen und versucht, das Fahrzeug zu starten. Dabei beschädigten sie zwar dessen Zündschloss, scheiterten aber daran, das Fahrzeug in Bewegung zu setzen. Ohne Diebesgut gaben die Täter ihr Vorhaben auf. Sie hinterließen aber Sachschaden von etwa 1.000 Euro an dem Kombi. (sh)

Verkehrsunfall

Weißwasser, Vorwerkstraße/Tiergartenstraße

21.01.2014, gegen 16:20 Uhr

Ein Honda und ein Opel sind Dienstagnachmittag in Weißwasser kollidiert. Die 26-jährige Honda-Fahrerin war in der Tiergartenstraße in Richtung Trebendorf unterwegs. In Höhe der Einmündung zur Vorwerkstraße hatte sie die Absicht, nach rechts in diese abzubiegen. Dabei geriet ihr Fahrzeug offenbar zu weit nach links und stieß gegen einen im Einmündungsbereich wartenden Opel (Fahrer 29). An beiden Pkw entstand Sachschaden von etwa 3.500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 22.01.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

12

1

1

Polizeirevier Görlitz

4

Polizeirevier Zittau-Oberland

18

Polizeirevier Kamenz

15

1

Polizeirevier Hoyerswerda

5

1

Polizeirevier Weißwasser

8

1

BAB 4

1

gesamt

63

4

1

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: