Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 20.01.2014 (2)

Polizei11

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Einen bunten Strauß an Unregelmäßigkeiten…

 Bautzen, Löbau Straße

18.01.2014, 11:00 Uhr

…präsentierte Samstagvormittag ein 29-jähriger Berufskraftfahrer einer Streife der Autobahnpolizei. Die Beamten stoppten seinen Lkw in Bautzen in der Löbauer Straße. Nicht nur der technische Zustand des Gespanns war miserabel: ausgeschlagene Achsschenkel und Radlager, defekte Federn sowie keine Bremswirkung am Anhänger ließen den Polizisten keine andere Wahl, als die Weiterfahrt mit dem „Seelenverkäufer“ zu untersagen. Doch auch der 29-Jährige am Steuer konnte die wesentlichsten Anforderungen als Berufskraftfahrer nicht erfüllen. Eine Lizenz für die gewerbliche Tätigkeit konnte er nicht vorweisen, die Zulassung des Lkw war abgelaufen und er hatte keine Schaublätter des Fahrtenschreibers geführt. Im Ergebnis ermittelt die Polizei nun mehrfach gegen Fahrer und Halter. Die Weiterreise erfolgte natürlich ohne den verkehrsunsicheren Lkw. (tk)

Nicht ganz bei der Sache…

BAB 4, Dresden – Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd

19.01.2014, 16:10 Uhr

…war Sonntagnachmittag möglicherweise eine Audi-Fahrerin an der Rastanlage Oberlausitz-Süd. Nachdem die 60-Jährige getankt hatte und ihre Beifahrerin zum Bezahlen ging, vergaß sie, die Zapfpistole aus dem Tankstutzen herauszunehmen und in die Säule zurückzustecken. Als die Dame dann mit Ihren Audi A5 anfuhr, riss der Schlauch an der Säule ab. Sie zog die Leitung noch ein paar Meter hinter sich her und verursachte an ihrem Auto und der Zapfsäule Sachschaden. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Fahrrad entwendet

Bautzen, Tuchmacherstraße

18.01.2014, 20:00 Uhr – 19.01.2014, 18:15 Uhr

Zwischen Samstag- und Sonntagabend haben Unbekannte in Bautzen ein Fahrrad aus einem Hausflur gestohlen. Aus einem Mehrfamilienhaus in der Tuchmacherstraße stahlen die Diebe ein grün-schwarz lackiertes 26er Mountainbike der Marke Lakes. Das Fahrrad hat auf den schwarzen Reifen und dem Sattel die weiße Aufschrift KENDA KOYOTE, einen anthrazit-grünen Rahmen und eine 21-Gang-Shimano-Schaltung. Die Lenkergriffe sind an den Enden schwarz-weiß abgesetzt. Den Wert des Geländerades bezifferte der Eigentümer mit etwa 310 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Zweirad. (tk)

Unter Alkoholeinwirkung am Steuer

Sohland an der Spree, Bautzener Straße

19.01.2014, 13:10 Uhr

In Sohland an der Spree hat Sonntagnachmittag ein Opel-Fahrer für Aufsehen gesorgt. Er fuhr in Schlangenlinien auf der B 98 durch den Ort, als eine Streife des Polizeireviers Bautzen den Wagen entdeckte. Die Polizisten stoppten das Auto in der Bautzener Straße. Am Steuer saß ein 37-Jähriger, der deutlichen Alkoholgeruch ausatmete. Ein Atemtest ergab einen Wert von 2,66 Promille.

Bautzen, Kretschmerstraße

19.01.14, 21:50 Uhr

Auch in Bautzen ertappte die Polizei am Sonntagabend einen alkoholisierten Autofahrer. Ein Suzuki streifte in der Kretschmerstraße einen parkenden Opel. Der Fahrer fuhr ungerührt weiter und kümmerte sich nicht um den Unfall. Zeugen notierten sich das Kennzeichen des Suzuki und informierten die Polizei. Als eine Streife einen Stunde danach den 39-jährigen Fahrer an seiner Wohnanschrift antraf, atmete auch dieser den Beamten deutlichen Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemtest ergab einen Wert von 2,46 Promille.

Strafanzeigen, Blutentnahmen und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den Fällen befassen. (tk)

Sehr junge Einbrecher auf frischer Tat gestellt

Kamenz, Garnisonsplatz

19.01.2014, 10:05 Uhr

Zwei Jungs haben am Sonntagvormittag in Kamenz offenbar nichts Sinnvolles mit ihrer Freizeit anzufangen gewusst. Sie waren in ein im Umbau befindliches Bürogebäude am Garnisonsplatz eingebrochen. Dabei bemerkte ein Zeuge die Tat und informierte die Polizei. Eine Streife des Polizeireviers Kamenz ertappte den 12- und 14-Jährigen in Tatortnähe. Die beiden Halbstarken hatten in dem Gebäude zwei Feuerlöscher entleert, Mülleimer umgeworfen und ein Blutdruckmessgerät gestohlen. Anhand der Spuren kamen die Beamten den beiden Jungs schnell auf die Schliche. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der 12-Jährige wurde seinen Betreuern in einem Kinderheim übergeben, der 14-Jährige kam nach einer Vernehmung zu seinen Eltern. (tk)

Lkw-Räder gestohlen

Ottendorf-Okrilla, Schutterwälder Straße

20.01.2014, 02:00 Uhr polizeilich bekannt

Im Zuge des vergangenen Wochenendes sind unbekannte Reifenmonteure in Ottendorf-Okrilla am Werk gewesen. Sie demontierten an der Schutterwälder Straße von mehreren parkenden Lkw-Anhängern insgesamt sechs Kompletträder. An zwei weiteren Felgen waren bereits die Radmuttern gelöst worden. Ein Berufskraftfahrer bemerkte den Diebstahl, als er am frühen Montagmorgen seine Tour beginnen wollte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Wert der gewichtigen Beute beträgt etwa 6.000 Euro. (tk)

Radfahrer angefahren – Zeugen gesucht

Königsbrück, An der Käbnitz

18.01.2014, gegen 15:00 Uhr

Ein weißer Audi-Kombi hat am Samstagnachmittag in Königsbrück einen 51-jährigen Radfahrer erfasst. Der Unfall geschah gegen 15:00 Uhr in der Straße An der Käbnitz. Der Fahrradfahrer kam aus Richtung der Großenhainer Straße, als ihn in Höhe der Einmündung Am Anger der entgegenkommende weiße Audi mit dem linken Außenspiegel am linken Arm erfasste. Der Mann stürzte und verletzte sich leicht. Der unbekannte Audi-Fahrer setzte die Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Der 51-Jährige wandte sich erst am Sonntag an die Polizei. Die hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer den Unfall beobachtet, den Audi-Fahrer kennt oder das Kennzeichen des Autos erkannt hat, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Kamenz, auch telefonisch unter 03578 352-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Großröhrsdorf, Johann-Sebastian-Bach-Straße

19.01.2014, 17:15 Uhr

In Großröhrsdorf hat ein 36-Jähriger mit seiner gedankenschnellen Reaktion am Sonntagnachmittag Schlimmeres verhindert. Der BMW-Fahrer war in der Johann-Sebastian-Bach-Straße unterwegs, als plötzlich zwischen parkenden Autos ein Vierjähriger auf die Fahrbahn lief. Der Mann fuhr langsam und bremste sofort, der Junge prallte gegen das bereits stehende Fahrzeug. Mit leichten Verletzungen und einem gehörigen Schrecken ging der Unfall vergleichsweise glimpflich aus. (tk)

Angefahren und Geflüchtet

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen

19.01.2014, 09:30 Uhr polizeilich bekannt

Am Samstagnachmittag soll sich in Hoyerswerda den Aussagen einer 79-Jährigen nach ein Verkehrsunfall auf dem Globus-Parkplatz am Kamenzer Bogen ereignet haben. Ein unbekanntes dunkles Fahrzeug sei in einer Linkskurve mit dem Peugeot der Rentnerin zusammengestoßen. Verletzt wurde keiner. Der dunkelfarbene Pkw sei von einer Frau gelenkt worden, welche nach einem kurzen Gespräch einfach in das Auto stieg und davonfuhr. Die Seniorin notierte sich das ortsfremde Kennzeichen und informierte am Sonntagmorgen die Polizei. Die hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachtes der Unfallflucht übernommen. Der Sachschaden an dem Peugeot betrug in etwa 2.000 Euro. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Autos aufgebrochen

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße und Wielandstraße

18.01.2014, 21:30 Uhr – 19.01.2014, 01:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Görlitz zwei Autos aufgebrochen. In der Carl-von-Ossietzky-Straße war es ein Fiat Bravo und in der Wielandstraße ein Ford Fiesta, die die Aufmerksamkeit der Täter erregten. Aus beiden Autos stahlen die Diebe abgelegte Rucksäcke. Mit diesen verschwanden persönliche Dokumente und Gegenstände, Bargeld sowie ein Mobiltelefon. Der Schaden beläuft sich in Summe auf mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Um derartige Einbrüche möglichst verhindern zu können, erinnert die Polizei daran, dass ein Auto kein Safe ist.

  • Lassen Sie keine Wertgegenstände offen im Auto liegen.
  • Nehmen Sie wichtige Utensilien wie persönliche Dokumente, Geldbörsen oder Mobiltelefone immer aus dem Fahrzeug heraus.
  • Denken sie immer daran: Gelegenheit macht Diebe! (tk)

Auf die Hörner genommen

K 8402, zwischen Königshain und Arnsdorf



18.01.2014, 17:55 Uhr

Den Geländewagen eines 47-Jährigen hat Samstagabend in den Königshainer Bergen ein Mufflon auf die Hörner genommen. Der Widder kollidierte auf der Kreisstraße zwischen Königshain und Arnsdorf mit dem Auto. Der Blechschaden betrug etwa 3.000 Euro, das Wildtier verschwand im dichten Wald. Verletzt wurde der Fahrer nicht. (tk)

Unbelehrbar

Niesky, Gottesackerallee

19.01.2014, 17:12 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz stoppte am späten Sonntagnachmittag in Niesky einen Mitsubishi in der Gottesackerallee. Am Steuer saß ein 25-Jähriger, der das Auto offenbar wiederholt unter dem Drogeneinfluss fuhr. Die Fahrerlaubnis war dem Mann bereits behördlich entzogen worden. Daher wird er sich nun auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor dem Staatsanwalt zu verantworten haben. Die 39-jährige Halterin wird zudem erklären müssen, ob sie den jungen Mann wissentlich ans Steuer ließ. In dem Fall könnte sie sich selbst strafbar gemacht haben. (tk)

Gartenlauben aufgebrochen

Zittau, OT Hartau, Obere Dorfstraße

18.01.2014 – 19.01.2014, 09:00 Uhr polizeilich bekannt

In Hartau sind Unbekannte am Wochenende in einer Gartensparte an der Obere Dorfstraße am Werk gewesen. Die Täter brachen vier Lauben und auch das Vereinsheim auf. Als Beute nahmen sie etwas Werkzeug mit. Der Gesamtschaden beträgt in Summe ca. 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Skoda gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Parkplatz am Bahnhof

20.01.2014, 08:00 Uhr – 09:00 Uhr

Am Montagmorgen haben Unbekannte in Ebersbach einen Skoda gestohlen. Das 13 Jahre alte braune Auto mit dem amtlichen Kennzeichen ZI-AI 847 stand auf einem Parkplatz am Bahnhof. Den Zeitwert des Fahrzeugs bezifferte der Eigentümer mit etwa 3.500 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Octavia. (tk)

Trunkenheit im Verkehr

Krauschwitz, Bautzener Straße

19.01.2014, 11:25 Uhr

Sonntagvormittag hat ein 53-Jähriger seine Fahrerlaubnis zumindest vorübergehend eingebüßt. Er war in Krauschwitz einer Streife des Polizeireviers Weißwasser aufgefallen. Die Polizisten stoppten den Ford des Mannes in der Bautzener Straße. Bei der anschließenden Kontrolle atmete der Fahrer den Beamten deutlichen Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen für den 53-Jährigen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 20.01.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

4

Polizeirevier Görlitz

3

Polizeirevier Zittau-Oberland

3

8

Polizeirevier Kamenz

3

3

Polizeirevier Hoyerswerda

2

Polizeirevier Weißwasser

1

BAB 4

gesamt

16

11

Quelle: PD Görlitz

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: