Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 19.01.2014

Polizei11

Zwei Täter nach räuberischem Diebstahl gestellt

 

Weißwasser, Sachsendamm

18. Januar 2014, gegen 14:55 Uhr

Zwei männliche Personen (14, 26) packten in einem Geschäft Waren in ihren Rucksack, hatten aber offensichtlich nicht die Absicht, diese auch zu bezahlen. Das bemerkte ein Mitarbeiter (27), sprach die beiden Diebe gemeinsam mit dem Marktleiter (30) an, nachdem sie den Kassenbereich verlassen hatten und hielten sie fest. Die Täter versuchten jedoch zu fliehen. Der 26-Jährige leistete dabei erheblichen Widerstand: er schlug mit einer Flasche um sich, wodurch er den Marktleiter leicht an der Hand verletzte, riss sich los und rannte weg. Den 14-Jährigen konnten die Verantwortlichen des Geschäftes bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizei weiter festhalten. Den flüchtigen Täter trafen die Weißwasseraner Polizeibeamten in dessen Wohnung an und nahmen ihn vorläufig fest. Die entwendeten Gegenstände, Bekleidung sowie Parfüm im Wert von etwa 50 Euro, konnten sichergestellt werden.

Die Kriminalpolizei ermittelt. (sk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

 

 

 

 

Briefkästen beschädigt

Bischofswerda, Ernst-Thälmann-Straße

17. Januar 2014 bis 18. Januar 2014 07:50 Uhr

Vermutlich mittels Knallkörpern beschädigten Unbekannte die Briefkasten- und Klingelanlage eines Mehrfamilienhauses in Bischofswerda. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt. (sk)

Ohne Fahrerlaubnis und betrunken Unfall gebaut und geflüchtet – Täter gestellt

S 95, zwischen Radeberg und Leppersdorf, Höhe Kiesgrube

18. Januar, gegen 01:50 Uhr

Ein Pkw-VW-Fahrer (40) war mit seinem Fahrzeug auf der S 95 in Richtung Leppersdorf unterwegs, als er auf überfrorener Fahrbahn nach links von der Fahrbahn abkam. Anschließend schleuderte er über die Fahrbahn auf die rechte Fahrbahnseite und kam wieder von der Fahrbahn ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Der 40-Jährige konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien, und zu Fuß verließ er die Unfallstelle unerlaubt.

Ein aufmerksamer Bürger bemerkte den Pkw VW im Straßengraben und rief die Polizei. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten Polizisten des Kamenzer Polizeireviers den Unfallverursacher kurze Zeit später aufgreifen. Sie stellten Alkoholgeruch bei ihm fest. Der Alkomattest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist der 40-Jährige auch nicht. Die Polizei ermittelt. (sk)

 

Alkoholisiert Unfall verursacht und abgehauen – Täter gestellt

Pulsnitz, Herrenhausplatz

18. Januar 2014, 19:30 Uhr

Der Fahrer (33) eines Pkw Ford beschädigte beim Ausparken auf dem Herrenhausplatz einen Pkw Daewoo und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt etwa 1.200 Euro. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und informierte die Halterin des Daewoo. Diese rief daraufhin die Polizei. Die Kamenzer Polizisten trafen den Unfallverursacher zu Hause an und bemerkten bei ihm eine „Fahne“. Der durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten. Seine Fahrerlaubnis wurde ihm auch entzogen. (sk)

Betrunken gefahren und sich selbst angezeigt

Königswartha, OT Eutrich, Kamenzer Straße

18. Januar 2014, 22:15 Uhr

Eine 29-Jährige rief bei der Polizei an und teilte mit, dass sie mit ihrem Pkw Mitsubishi in Eutrich stünde und betrunken gefahren sei. Die daraufhin eingesetzten Polizeibeamten trafen sie dort an und führten mit ihr einen Alkomattest durch. Dieser ergab einen Wert von 3,18 Promille. Die Fahrerlaubnis wurde ihr entzogen. (sk)

Straße glatt – Fiat überschlagen

B 97, zwischen Bernsdorf und Hoyerswerda, in Höhe Auerhahn

18. Januar 2014, gegen 10:30 Uhr

 

Mit seinem Pkw Fiat war ein 56-Jähriger auf der B 97 in Richtung Hoyerswerda unterwegs, als er aufgrund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn abkam. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und landete auf dem Dach im Straßengraben. Der Fahrzeugführer konnte unverletzt aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. (sk)

 

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Transporter verschwunden

Görlitz, Uferstraße

17. Januar 2014, 20:00 Uhr – 18. Januar 2014, 07:00 Uhr

Unbekannte stahlen einen am Straßenrand geparkten VW Transporter (Baujahr: 1996, Farbe: Blau) mit dem polnischen Kennzeichen DJE Y039. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sk)

 

Führerschein futsch, die Erste

Quitzdorf am See, OT Sproitz, Jäcklein-Rohrbach-Straße

18. Januar 2014, 11:20 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz hielten in der Ortslage Sproitz, auf der Jäcklein-Rohrbach-Straße einen Pkw VW an und unterzogen dessen Fahrer (47) einer Kontrolle. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch. Der durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Daraufhin wurde dem 47-Jährigen die Fahrerlaubnis entzogen. (sk)

Führerschein futsch, die Zweite

 



Niesky, Konrad-Wachsmann-Straße

18. Januar 2014, 16:40 Uhr

Görlitzer Polizisten kontrollierten den Fahrer (37) eines Pkw Seat und stellten Alkoholgeruch bei ihm fest. Der daraufhin durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Auch der 37-Jährige hat nun keine Fahrerlaubnis mehr. (sk)

Pkw gestohlen

Zittau, Pescheckstraße

17. Januar 2014, 19:00 Uhr – 18. Januar 2014, 08:15 Uhr

Eine böse Überraschung erlebte der Eigentümer eines Pkw VW Golf (Baujahr: 2004, Farbe Schwarz) mit dem amtlichen Kennzeichen GR-AZ 586, als er seinen in Zittau auf der Pecheckstraße abgestelltes Fahrzeug nutzen wollte: es war verschwunden. Unbekannte Täter hatten es in der Nacht entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sk)

Fahrradfahrer beraubt

Zittau, Schillerstraße

18. Januar 2014, gegen 16:25 Uhr

Ein 31-Jähriger befuhr in Zittau die Schillerstraße in Richtung Theaterring. In Höhe der Bahnunterführung kam ihm eine, ihm unbekannte, männliche Person zu Fuß entgegen. Als sich beide Männer auf gleicher Höhe befanden, brachte ihn der Unbekannte zu Fall. Er nahm die Geldbörse des Radfahrers an sich und flüchtete. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sk)

Brunnenabdeckung geklaut

Zittau, OT Hirschfelde, Goethestraße

17. Januar 2014, 17:00 Uhr – 18. Januar 2014, 11:30 Uhr

Die Abdeckung eines Brunnens war das Ziel unbekannter Täter. Bei deren Diebstahl verursachten sie noch Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro am Sockel. Der Wert der Abdeckung beläuft sich auf ca. 100 Euro. (sk)

Bundes- und Landespolizei stellen Mehrfachtäter

Weißwasser, Stadtgebiet

18. Januar 2014, gegen 04:35 Uhr

Beamte der Bundespolizei bemerkten in Weißwasser auf der Straße des Friedens einen Pkw Renault, dessen angebrachtes Kurzzeitkennzeichen abgelaufen war. Sie verfolgten das Fahrzeug und konnten es auf der Dr.-Altmann-Straße, kurz vor dem Polizeirevier Weißwasser, stellen. Die Weißwasseraner Polizisten erkannten bei der anschließenden Kontrolle, dass der Pkw bereits seit Oktober 2013 stillgelegt war und das Kurzzeitkennzeichen gar nicht zu diesem Fahrzeug gehört. Der Fahrzeugführer (34) hatte auch keine Fahrerlaubnis. Eine Insassin (25) des Renaults führte mehrere Tütchen mit Betäubungsmitteln mit sich. Die Polizei ermittelt nun wegen Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.  (sk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 19. Januar 2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

5

2

Polizeirevier Görlitz

6

Polizeirevier Zittau-Oberland

8

Polizeirevier Kamenz

11

Polizeirevier Hoyerswerda

7

1

Polizeirevier Weißwasser

3

BAB 4

3

gesamt

43

3

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: