Polizei Direktion Leipzig: Informationen 16.01.2014

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Stadtgebiet Leipzig

Kein Diebstahl geistigen Eigentums

Ort. Markkleeberg, Equipagenweg
Zeit: 14.01.2014, 18:00 Uhr – 15.01.2014, 06:00 Uhr

Weder das umzäunte Gelände noch die verschlossenen Gebäude hielten einen Unbekannten in der Nacht zum Mittwoch vom Besuch eines Berufsbildungszentrums ab. Ausschlaggebend war leider nicht der Wissensdurst des Täters, sondern offenbar schlicht sein Hungergefühl. Durch Aufbrechen mehrerer Fenster verschaffte er sich Zutritt zu den Räumlichkeiten und entwendete nach erstem Überblick diverse Lebensmittel. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Loe)

Weiterhin per pedes

Ort. Leipzig-Gohlis, Tresckowstraße
Zeit: 16.01.2014, gegen 04:00 Uhr

So langsam kam das Ende der Nachtschicht in Sicht, da erregten noch einmal zwei junge Männer die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung. Umgekehrt ließen auch die beiden Männer ein gewisses Interesse am Streifenwagen erkennen, denn trotz ihrer schweren Last (insgesamt vier Mountainbikeräder, zwei Federgabeln, einen Lenker, einen Sattel und zwei Pedale) rannten sie plötzlich in Richtung einer nahe gelegenen Gartenanlage. Dort verlor sich zwar ihre Spur, aber zumindest das vermutliche Diebesgut konnte in einem Gebüsch aufgefunden werden. Der Wert der Gegenstände wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Daneben fanden sich ein Bolzenschneider und eine Umhängetasche mit weiterem Werkzeug. (Loe)

Wieder Autos im Visier von Dieben

Fall 1

Ort: Leipzig-Mitte, Ernst-Pinkert-Straße/Nordstraße

Zeit: 14.01.2014, 19:15 Uhr bis 15.01.2014, 06:20 Uhr

Der Nutzer (45) eines Firmenwagens teilte der Polizei gestern Früh den Diebstahl des Autos mit. Er hatte den schwarzen Pkw Audi A4 Avant mit dem amtlichen Kennzeichen SLK-ST 79 am Abend ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Am Morgen musste er dann feststellen, dass der Pkw (Erstzulassung 12/2010), darin lagen noch die Zulassungsbescheinigung Teil I, mehrere Musik-CDs, eine Brille sowie Bekleidung, gestohlen worden war. Der Mann erstattete Anzeige. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 24.000 Euro.

Fall 2

Ort: Leipzig-Lindenthal, Lindenthaler Hauptstraße
Zeit: 14.01.2014, 19:30 Uhr bis 15.01.2014, 11:00 Uhr

Auf einem umzäunten Grundstück stand neben anderen Fahrzeugen ein gesichert abgestellter goldfarbener Pkw Audi TT ohne amtliches Kennzeichen. Dieses Fahrzeug hatte wohl das Interesse eines unbekannten Täters geweckt, denn er betrat unberechtigt das Grundstück eines Autoparks und stahl den Pkw (Baujahr 2007) im Wert von etwa 13.000 Euro. Der Inhaber (38) rief die Polizei.

Fall 3

Ort: Leipzig-Mitte, Hinrichsenstraße
Zeit: 14.01.2014, 21:30 Uhr bis 15.01.2014, 06:35 Uhr

Ebenfalls während der Nachtstunden verschwand vom Parkplatz vor einem Wohnhaus ein gesichert abgestellter roter Pkw Audi A5 Sportback, amtliches Kennzeichen B-SF 4455 (Erstzulassung 2012) im Wert von ca. 40.000 Euro. Der Nutzer (45) des Firmenfahrzeugs meldete den Verlust der Polizei. Im Auto befanden sich noch persönliche Gegenstände des Mannes. Markant am Audi A5: Hinten rechts neben der Kennzeichentafel befindet sich ein ca. 10 cm x 10 cm großer Aufkleber in Form eines Wappens mit dem Stadtsymbol von Leipzig-„LÖWE“ und daneben blau-gelbe Querstreifen. Darüber ist der Schriftzug „Leipzig“ angebracht.

Fall 4

Ort: Leipzig-Gohlis, Prellerstraße
Zeit: 14.01.2014, 21:45 Uhr bis 15.01.2014, 08:15 Uhr

Der Halter (52) eines blauen Pkw VW Touran (Erstzulassung 09/2010) hatte sein Fahrzeug am Dienstagabend auf dem Hof ordnungsgemäß gesichert geparkt. Als der Mann tags darauf aus dem Fenster schaute, stand es nicht mehr an Ort und Stelle. Ein Unbekannter hatte das Auto mit dem amtlichen Kennzeichen L-HU 8497 offensichtlich im Schutze der Dunkelheit entwendet. Dem Leipziger entstand Schaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. Er setzte die Polizei vom Diebstahl in Kenntnis.
In allen Fällen hat die Sonderkommission Kfz des Landeskriminalamtes die Ermittlungen aufgenommen.

Drei Einbrüche im Leipziger Norden

Ort: Leipzig-Nord, Thekla und Lindenthal
Zeit: 15.01.2014, 14:50 Uhr bis 19:45 Uhr

Fall Nr. 1:

In der Bontjes-van-Beek-Straße begab sich ein unbekannter Täter zur Rückseite eines Einfamilienhauses und hebelte dort das Kellerfenster auf. Hierüber gelangte er in das Haus, welches durchsucht wurde. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch „nur“ eine Spiegelreflexkamera mit Zubehör.

Fall Nr. 2:

Hier wurde die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Gartenwinkel aufgehebelt. Der unbekannte Täter gelangte in das Wohnhaus und durchsuchte mehrere Räumlichkeiten. Nachdem die 33-jährige Bewohnerin des Hauses den Einbruch bemerkte, stellte sie fest, dass Schmuck im Wert von etwa 150 Euro gestohlen wurde. Ärgerlich dabei war, dass es sich hierbei um Erinnerungsstücke aus Omas Zeiten handelte.

Fall Nr. 3

Auch hier wurde ein Hebel angesetzt, um in das Haus zu gelangen. Der unbekannte Täter stieg über das Küchenfenster ein und befand sich im Wohnzimmer, als die 74-jährige Bewohnerin den Einbrecher überraschte. Dieser hatte eine Taschenlampe dabei und verdeckte sein Gesicht durch eine tief nach unten gezogene Kapuze. Die 74-Jährige lief sofort hinüber zu ihrem Nachbarn, um ihn um Hilfe zu bitten. Als der Nachbar im Haus der Geschädigten erschien, war der Täter jedoch auf und davon. Gestohlen wurde hier nach ersten Erkenntnissen nichts. (KG)



Landkreis Leipzig

Revier Borna

Dreister Dieb

Ort: Borna, Am Wilhelmschacht
Zeit: 15.01.2014, 16:50 Uhr

Eine 24-jährige Frau begab sich in einen Einkaufsmarkt und tätigte hier Einkäufe. An der Kasse holte sie ihre Geldbörse aus der Handtasche. Während des Zahlvorgangs hatte sie die Handtasche geöffnet gelassen und ließ sich in diesem Moment ablenken. Als sie auf dem Parkplatz am Auto angelangt war, wollte sie jemand anrufen. Trotz intensiver Suche fand sie ihr Handy nicht mehr in der Handtasche. Auch lief sie sofort den Weg zurück zum Einkaufsmarkt, konnte jedoch das Handy nicht finden. Am Informationstand im Einkaufsmarkt war das Handy auch nicht abgegeben worden. Vom Informationsstand aus wählte sie ihre eigene Handynummer. Dieses war aber bereits ausgeschaltet. Bei dem Handy handelte es sich um ein Samsung Galaxy S 4 in der Farbe weiß in einer orangefarbenen Klapphülle im Wert von ca. 500 Euro (Vo).

Kupferdieb in einer Gartenanlage

Ort: Borna, An der Wyhra
Zeit: 15.01.2014, 08:00 Uhr

Eine alte Gartenanlage, die entkernt und abgerissen wird, ist wahrscheinlich Tummelplatz von neugierigen Personen, die denken, dort noch was holen zu können bzw. anderen Unfug treiben. Durch einen Hinweisgeber wurde der Polizei bekannt, dass eine männliche Person in dieser Gartenanlage mit einem Brecheisen und einem Hund unterwegs sei. Die Beamten nahmen sich dieses Sachverhaltes an und fuhren in die Gartenanlage. Tatsächlich trafen sie dort einen 34-jährigen Mann an, der sich an den Schaltkästen eines Energieversorgers zu schaffen machte und das Kupferkabel aus diesen Kästen herausgeschnitten und bereitgelegt hatte. In den späten Abendstunden meldete noch ein weiterer Hinweisgeber, dass sich mehrere Jugendliche in der Anlage aufhalten und Böller zünden würden. Er sah einen Feuerschein. Die anrückende Feuerwehr und Polizei stellten vor Ort fest, dass eine verlassene und bereits zerstörte Laubenruine brannte. Das Feuer war schnell gelöscht. Vermutlich wurde herumliegender Unrat entzündet. Die Jugendlichen wurden nicht mehr festgestellt. Ein Sachschaden ist nicht entstanden. (Vo)

Mit Zweitschlüssel ins Einfamilienhaus eingebrochen

Ort: Kitzscher
Zeit: 15.01.2014, 00:15 Uhr bis 06:15 Uhr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in ein Einfamilienhaus in Kitzscher eingebrochen. Hierbei gelangte der bisher unbekannte Täter in die Garage, die sich auf dem Grundstück befand und entnahm dort aus einem Fach einen Zweitschlüssel für das Haus. Damit gelangte er ohne Probleme in das Haus und konnte ein Handy und ein Portemonnaie stehlen, welches in der Küche lagen. Der 44-jährige Hauseigentümer erhielt am nächsten Tag jedoch bereits eine erfreuliche Nachricht: Sein Portemonnaie wurde wieder gefunden. Die Dokumente befanden sich noch darin, nur das Bargeld fehlte. (KG)

Rollodieb gestellt

Ort: 04552 Borna Am Wilhelmschacht
Zeit: 16.01.2014; 00:10 Uhr

Ein 29-Jähriger drang kurz nach Mitternacht in den Container eines Baumarktes ein, der im Außenlager stand und entwendete ein Aluminiumrollo. Dazu öffnete er den Bauzaun und Container und bediente sich schließlich an der dort gelagerten Ware. Diese Dreistigkeit wurde ihm zum Verhängnis. Polizisten, die den Einbruch bemerkten, stellten den Dieb und machten ihn namentlich bekannt. Jetzt wird er sich wegen versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten müssen. (MB)

Halterin (25) ist mit im Boot

Ort: 04564 Böhlen/ OT Böhlen; Karl-Bartelmann-Straße
Zeit: 15.01.2014 22:00

…und wird sich ebenso wie die Freundin (26) verantworten müssen, da sie der 26-Jährigen ihren blauen Ford Focus überließ. Sie wusste, dass die Freundin keine Fahrerlaubnis besaß und auch unter Einfluss von Rauschmitteln stand. Dennoch gab sie die Autoschlüssel heraus, damit diese das Auto nutzen konnte. Damit verstieß die 25-Jährige gegen ihre Pflichten als Fahrzeughalter, so dass die Polizei nun gegen beide Frauen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt – gegen die 25-Jährige, wegen des Überlassens und gegen die 26-Jährige, wegen des Führens. (MB)

Revier Grimma

Ebenfalls in ein Einfamilienhaus eingebrochen…

Ort: Colditz, OT Terpitzsch
Zeit: 15.01.2014, 00:30 Uhr bis 06:00 Uhr

… wurde gestern Nacht in Terpitzsch. Dort wurde die Hintertür des Einfamilienhauses aufgehebelt und der unbekannte Täter gelangte unbemerkt in das Haus hinein. Er durchsuchte mehrere Räume und entkam mit einem Laptop, einer Digitalkamera und einem Handy in die Nacht, ohne gesehen zu werden. Der Stehlschaden wird derzeit mit etwa 1.500 € beziffert. (KG)

Verkehrsgeschehen

Hoher Sachschaden

Ort: 04299 Leipzig; OT Stötteritz, Ludolf-Colditz-Straße
Zeit: 15.01.2014; 08:43 Uhr

Als ein 84-Jähriger mit seinem Suzuki aus einer Grundstücksausfahrt in der Ludolf-Colditz-Str. herausfuhr, bemerkte er den herannahenden Ford Fiesta eines 76-Jährigen zu spät und prallte mit diesem zusammen. Der 76-Jährige war in Richtung Holzhäuser Straße unterwegs und verlor durch den Aufprall die Kontrolle über den Fiesta. Dieser drehte sich auf der Straße und stieß gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Smart und einen Opel Corsa. Infolge des Unfalls entstanden an allen Fahrzeugen erhebliche Schäden im Gesamtwert von 10.000 Euro. Am Fiesta selbst entstand nach erstem Überblick Totalschaden. Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligten unverletzt. (MB)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: