Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 16.01.2014 (2)

Polizei11

Chemnitz

Stadtzentrum – Nach räuberischem Diebstahl gestellt

(Ki) Ein 29-jähriger Mann ist am Mittwochabend in Polizeigewahrsam genommen worden. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde der Mann gegen 18.30 Uhr von Zeugen in einem Geschäft in der Straße der Nationen dabei beobachtet, wie er mit von einem Warenträger genommener Bekleidung in einer Umkleidekabine verschwand, die Sachen anzog und die Diebstahlsicherung von einem Paar Schuhe entfernte. Daraufhin angesprochen, rannte der offensichtlich Ertappte aus dem Laden, gefolgt von einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes (Alter liegt der Pressestelle derzeit nicht vor). Dieser konnte den sich erheblich wehrenden Mann in das Geschäft zurückbringen. Bis zum Eintreffen der Polizei wurde er dort festgehalten. Als ihm die Polizisten die Handfessel anlegten, trat er nach den Beamten und schlug seinen Kopf gegen die Ladeneinrichtung. Die dadurch erlittene Verletzung wurde zunächst in einem Rettungswagen, dann in einem Krankenhaus weiterbehandelt. Danach kam der Tatverdächtige in einem Polizeirevier in Gewahrsam. Gegenwärtig laufen noch die polizeilichen Maßnahmen gegen den 29-Jährigen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oederan – Fahrradfahrer verletzt

(As) Als ein 34-Jähriger mit seinem Renault Megane am 16. Januar 2014, gegen 6.30 Uhr, vom Neuen Weg nach links in die Richard-Rentsch-Straße abbog, stieß der Pkw mit einem Fahrradfahrer zusammen, der auf der Richard-Rentsch-Straße unterwegs war. Durch die Kollision stürzte der



40-jährige Radler und verletzte sich leicht. Der Schaden am Renault beläuft sich auf ca. 400 Euro. Die Reparatur des Mountainbikes „Wheeler“ wird etwa 50 Euro kosten.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Fußgängerin von schleuderndem Kleintransporter erfasst

(Kg) Auf dem Gärtnerweg geriet am Donnerstag, gegen 8.25 Uhr, ein VW-Kleintransporter (Fahrer: 65) auf glatter Straße ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und erfasste eine auf dem Randstreifen in gleicher Richtung laufende Frau (63) sowie deren angeleinten Hund. Danach stieß der Transporter gegen einen Zaun, fuhr zurück auf die Straße, kam nach links ab und blieb links neben der Fahrbahn stehen. Die Fußgängerin erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Der mitgeführte Hund wurde ebenfalls verletzt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 1 500 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: