Polizei Direktion Dresden: Informationen 15.01.2014

Polizei23

Zeit:       13.01.2014, 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

Gestern versuchten Trickbetrüger an das Geld eines 67-Jährigen aus
Dresden-Prohlis zu kommen.

Dabei bedienten sich die Täter einer alten Masche. Sie wollten den Senior mit einem Gewinnversprechen ködern. Den typischen Anruf erhielt der Mann gestern zur Mittagszeit. Allein bei dem Gewinn handelte es sich nicht wie üblich um mehrere tausend Euro. Vielmehr habe der 67-Jährige ein Auto im Wert von rund 45.000 Euro gewonnen. Das „Ende vom Lied“ war jedoch das Gleiche. Um das Fahrzeug zu bekommen, müsse der vermeintliche Glückspilz 735 Euro an eine Bank im Ausland überweisen. Die Summe wäre für die Überführung des Wagens notwendig.

Der 67-Jährige schenkte der Geschichte zu Recht keinen Glauben, beendete das Telefonat und verständigte die Polizei. (ml)

Körperverletzung aufgeklärt – Öffentlichkeitsfahndung beendet

Die Dresdner Polizei fahndete seit dem 12. Dezember öffentlich nach einem Mann, der im Oktober Fahrgäste der Straßenbahnlinie 13 beleidigt und einen 33-Jährigen geschlagen hatte (siehe Medieninformation Nr. 466/13 vom 12.12.2013).

Nach einem Hinweis konnten Ermittler den Gesuchten gestern vorläufig festnehmen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 36-jährigen Dresdner. Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass er bereits mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Die Beamten brachten den 36-Jährigen daraufhin gestern in die Justizvollzugsanstalt. (tg)

Junge beraubt – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       14.01.2014, 15.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Gestern Nachmittag ist ein 14-jähriger Junge von einem Unbekannten geschlagen und beraubt worden.

Der Junge befand sich auf der Waisenhausstraße, als er von dem Unbekannten unvermittelt geschlagen wurde. Kurz darauf nahm der Mann den Jungen in den Schwitzkasten und raubte dessen Rucksack. Im nächsten Augenblick flüchtete sich der Täter in Begleitung einer unbekannten Frau. Der 14-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Der Täter ist etwa 22 bis 25 Jahre alt und ca. 170 bis 175 cm groß. Er ist von dünner Gestalt und hat kurze dunkelblonde Haare. Auffällig waren sein rundes Gesicht, ein Piercing an der linken Augenbraue sowie seine gelben unsauberen Zähne. Zudem trug er einen Ring mit einem Adlermotiv. Zur Tatzeit trug er eine weiße Wollmütze, eine schwarz-weiß karierte Jacke mit Kapuze sowie eine Jeanshose.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Einbruch in Firmenbüro

Zeit:       13.01.2014, 21.40 Uhr bis 14.01.2014, 06.55 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in ein Firmenbüro an der Jahnstraße ein. Im Anschluss durchsuchten die Täter sämtliche Räume und stahlen unter anderem einen Laptop, einen Beamer, eine Kamera sowie mehrere Geldkassetten. Abschließende Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. (ml)

Audi A4 gestohlen

Zeit:       14.01.2014, 16.00 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte verschafften sich Zutritt in eine Tiefgarage an der Weintraubenstraße und stahlen eine weinroten Audi A4. Der Wert des 16 Jahre alten Autos wurde mit rund 7.000 Euro angegeben. (ml)

VW Passat gestohlen

Zeit:       13.01.2014, 23.55 Uhr bis 14.01.2014, 13.00 Uhr
Ort:        Dresden-Laubegast

Unbekannte haben einen grünen VW Passat von der Laibacher Straße gestohlen. Das elf Jahre alte Fahrzeug besitzt einen Zeitwert von rund 6.000 Euro. (ml)

Toyota Yaris gestohlen

Zeit:       14.01.2014, 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Gestern Nachmittag stahlen Unbekannte einen gelben Toyota Yaris von der Straße Am Waldschlösschen. Der Wert des 12 Jahre alten Fahrzeuges wird auf etwa 2.500 Euro beziffert. (ml)

Drei Fahrzeuge aufgebrochen

Zeit:       13.01.2014 bis 14.0.2014
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Im Stadtgebiet Dresden sind Unbekannte in drei Fahrzeuge eingebrochen. Betroffen waren ein Ford, ein Mercedes sowie ein Kleintransporter Renault. Aus den Fahrzeugen wurden unter anderem ein Werkzeugkoffer, ein mobiles Navigationsgerät, ein Herrenanzug und ein Laptop gestohlen. Der entstandene Schaden beträgt nach einem ersten Überblick rund 2.700 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 14.01.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 55 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.

Landkreis Meißen



Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

Zeit:       14.01.2014, 17.00 Uhr
Ort:        Meißen

Gestern Abend ist eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall auf der Fabrikstraße schwer verletzt worden.

Der Fahrer (56) eines Lkw wollte an der Ausfahrt eines Gewerbegebietes an der Fabrikstraße nach rechts in Richtung Zaschendorfer Straße abbiegen. Dabei erfasste er mit seinem Fahrzeug eine Fußgängerin (58). Die Frau stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Die 58-Jährige musste in ein Dresdner Krankenhaus gebracht werden. (ml)

Betrunkener fuhr gegen Autos – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       19.12.2013, 19.25 Uhr
Ort:        Meißen

Mitte Dezember fuhr ein 30-Jähriger mit einem blauen Ford auf der Gartenstraße in Richtung August-Bebel-Straße. Dabei kam der Mann mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und streifte drei Autos. Letztlich überschlug sich der Ford und blieb auf dem Dach liegen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von über zwei Promille.

Zur genauen Rekonstruktion des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (ml)

Von der Straße abgekommen

Zeit:       14.01.2014, 20.45 Uhr
Ort:        Nossen

Gestern Abend war eine Frau (58) mit einem Kleintransporter VW T4 auf der B 101 in Richtung Deutschenbora unterwegs. Etwa 400 Meter vor der Einmündung zum Gewerbegebiet kam sie in einer Kurve nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab.

In der Folge rutschte der Wagen in einen Straßengraben, durchbrach einen Zaun und kam auf dem angrenzenden Firmengelände zum Stehen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Am Auto der 58-Jährigen entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Der Flurschaden sowie die Beschädigung am Zaun wurden mit rund 1.000 Euro beziffert. (ml)

Einbruch in Getränkehandel

Zeit:       14.01.2014, 07.35 Uhr bis 11.00 Uhr
Ort:        Wülknitz

An der Bahnhofstraße hebelten Unbekannte das Fenster eines Getränkehandels auf. In der Folge stahlen sie Tabakwaren im Wert von ca. 200 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 400 Euro beziffert. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Lkw kam von Straße ab

Zeit:       14.01.2014, 09.15 Uhr
Ort:        Bannewitz, OT Goppeln

Ein 49-Jähriger befuhr mit seinem Lkw Mercedes die neue Umgehungsstraße Goppeln  in Richtung Bannewitz. 300 Meter nach der Leubnitzer Straße kam er nach links von der Fahrbahn ab. Er streifte mehrere Leitplanken und kam schließlich links im Bankett zum Stehen.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. (tg)

Wildunfall

Zeit:       13.01.2014, 18.55 Uhr
Ort:        Glashütte, OT Hermsdorf

Ein 40-Jähriger befuhr mit seinem VW die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Hermsdorf am Willisch kommend in Richtung Hirschbach. Am Ortsausgang Hermsdorf überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. (tg)

Fünf Lauben aufgebrochen

Zeit:       14.01.2014, 08.45 Uhr bei der Polizei bekannt
Ort:        Pirna, OT Rottwerndorf

An der Rottwerndorfer Straße brachen Unbekannte in fünf Lauben einer Gartenanlage ein. Die Einbrecher hatten entweder eine Fensterscheibe eingeschlagen oder die Tür aufgehebelt. Sie durchsuchten jeweils die Räumlichkeiten. Zur Art des möglichen Diebesgutes liegen derzeit keine Angaben  vor. Der Gesamtsachschaden wurde auf ca. 1.400 Euro geschätzt. (tg)

Verkehrsunfall

Zeit:       14.01.2014, gegen 12.45 Uhr
Ort:        Sebnitz

Gestern Mittag kam es an der Kreuzung Dr.-Steudner-Straße/Schandauer Straße zu einem Auffahrunfall.

Die Fahrerin (65) eines BMW musste an der Kreuzung verkehrsbedingt halten. Dies erkannte die nachfolgende Fahrerin (37) eines Toyota offenbar zu spät und fuhr auf den BMW auf. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro. (ml)


Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: