Eispiraten wollen Siegesserie ausbauen

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau wollen ihre jüngste Siegesserie weiter ausbauen. Nach zuletzt 3 Siegen in Folge wollen die Westsachsen auf der Welle des Erfolges weiter punkten. Am Freitag (17.01.2014 – 19:30 Uhr) reisen die Crimmitschauer dafür nach Bad Nauheim, wo sie bei den Roten Teufeln zu Gast sind. Am Sonntag (19.01.2014 – 17:00 Uhr) kommt es dann zum Aufeinandertreffen mit den Lausitzer Füchsen, die zum Sachsenderby im Sahnpark gastieren. Die im Vorfeld schon mit Hochspannung erwartete Begegnung dürfte zum Anziehungsmagnet für alle Eishockeyfans werden, feierten die Eispiraten am Vorwochenende den langersehnten ersten Derbysieg vor heimischen Zuschauern gegen Dresden.

Das Duell der Eispiraten Crimmitschau am Freitag in Bad Nauheim steht unter unterschiedlichen Vorzeichen. Während die Gastgeber aus der Wetterau zuletzt ins Straucheln geraten sind, geht es für die Eispiraten um das Fortsetzen der eigenen Siegesserie. Bad Nauheim musste erst am Dienstagabend eine weitere Niederlage hinnehmen, verloren die Roten Teufel doch mit 5 zu 4 beim Tabellenletzten in Kaufbeuren. Dennoch sind die Gastgeber nicht zu unterschätzen und können mit einer starken Mannschaft aufwarten. Zuletzt stach vor allem Stürmer Michael Dorr heraus, der mit 4 Toren beim ESV Kaufbeuren im Alleingang für die Nauheimer Tore sorgte. Ihn gilt es besonders im Auge zu haben, um aus Crimmitschauer Sicht nicht in Rückstand zu geraten. Mit Blick auf die zurückliegenden Begegnungen zwischen den Eispiraten und dem EC Bad Nauheim, sind die Gäste aus Westsachsen im Vorteil. In allen 3 bisherigen Partien setzten sich die Westsachsen immer durch. Gegen den vermeintlichen „Lieblingsgegner“ könnten die Crimmitschauer mit einem Sieg den „Sweep“ schaffen und in allen Vorrundenspielen gegen die Hessen als Sieger vom Eis gehen. Das ist das erklärte Ziel der Eispiraten, die alles daran setzen, um ihre 3 Siege andauernde Siegesserie weiter auszubauen.



Am Sonntag (19.01.2014 – 17:00 Uhr) ist mit einer hitzigen, emotionalen und einzigartigen Stimmung auf den Rängen im Kunsteisstadion Crimmitschau zu rechnen. Anlass ist das Sachsenderby der Eispiraten gegen die Lausitzer Füchse. Das Prestigeduell zwischen den beiden sächsischen Rivalen ist bei den Fans als das „Derby der Derbys“ zu sehen und wird nicht nur auf dem Eis verbissen geführt werden. Die Gäste aus Weißwasser verloren 4 ihrer letzten 5 Pflichtspiele und kämpfen um die Verteidigung des letzten Playoff-Platzes. Im direkten Duell mit den Eispiraten liegen die Lausitzer noch mit einer Nasenspitze vorn. Zwei Duelle entschieden die Ostsachsen für sich, eine Begegnung konnten die Crimmitschauer gewinnen. Nun soll der zweite Sieg folgen, der mit allen Mitteln und verbissener Leidenschaft erkämpft werden soll. Geht man ins Detail, so zeigen sich einige Unterschiede zwischen beiden Teams. Während die Lausitzer Füchse statistisch das schwächste Überzahlspiel der Liga haben, sind die Eispiraten in Unterzahl derzeit nur vorletzter der Statistik. Zuletzt hat sich das Penaltykilling der Westsachsen deutlich gesteigert und deutet auf einen leichten Vorteil hin. Letztlich sind alle Zahlenspiele am Sonntag aber nur Makulatur. Im Derby herrschen meist eigene Gesetzte und nur über Leidenschaft, Kampfgeist und Einsatzbereitschaft werden die Punkte am Ende vergeben. Mit der Unterstützung der Crimmitschauer Fans, die wie eine Wand hinter ihrem Team stehen, wollen die Eispiraten mit dem Messer zwischen den Zähnen den Rivalen aus der Lausitz in die Schranken weisen. „Gemeinsam zum nächsten Derbysieg“ lautet also das Motto in Crimmitschau!

Quelle: Eispiraten Crimmitschau






%d Bloggern gefällt das: