Dresden wird zum Hip-Hop-Mekka Hunderte Tänzer mit Teilnehmerrekord am 22. Februar 2014 beim DDP-Cup

DDP3Knapp sechs Wochen sind es noch, bis das Tanzfieber in Dresden grassiert: Am 22. Februar findet im „Internationalen Congress Center“ am Elbufer der 14. DDP-Cup statt, bei dem sich 48 Hip-Hop-, Show- und Jazztanzgruppen untereinander messen. Ab 15 Uhr werden knapp 700 Akteure die Halle in eine einzige große Tanzfläche verwandeln und versuchen, die Wertungsrichter von sich zu überzeugen. Teilnehmen werden Tanzgruppen in den Kategorien Kids, Teens, Show und Hip-Hop, in denen durch die hochkarätig besetzte Jury jeweils die Sieger ermittelt werden.

Zu den Juroren gehören auch in diesem Jahr wieder Größen der Tanzszene: Heiko „Hahny“ Hahnewald, mehrfacher DDR-Meister im Breakdance, sowie die Tanzpädagoginnen Angelika Forner und Bernadett Rösch aus der renommierten Dresdner Palucca-Schule bewerten gemeinsam mit dem extra aus Sydney (Australien) eingeflogenen Tanzlehrer Mouiti Manapori. „Die genaue Bewertung der einzelnen Gruppen durch die Jury erfolgt anhand bestimmter Kriterien“, erklärt Dörte Freitag vom „DDProject e.V.“, dem organisierenden Verein. Punkte werden für Ausstrahlung, Kostüme, Musikmix, Technik und das Gesamtbild vergeben. Die Sieger der einzelnen Kategorien werden dann im Rahmen der Siegerehrung um 22 Uhr, die zugleich den Abschluss der Veranstaltung markiert, bekannt gegeben.

Der gemeinnützige Verein „DDProject e.V.“ ist Organisator und Veranstalter des Hip-Hop-Tanzwettbewerbs. Ziel des Vereins ist die generelle Förderung des Tanzsports für die Allgemeinheit, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Förderung von Nachwuchstalenten gelegt wird. Der Verein ist fester Bestandteil bei überregionalen Messen und Veranstaltungen, wie der YOU, der größten Jugendmesse Europas in Berlin.

„Als wir den ersten DDP-Cup vor vierzehn Jahren ins Leben gerufen haben, sind wir mit rund 50 Tänzern vor gerade einmal 120 Zuschauern aufgetreten. Ich hätte mir niemals erträumt, dass wir innerhalb weniger Jahre zum größten regionalen Tanzwettbewerb Ostdeutschlands aufsteigen werden. Dass jetzt, beim 14. DDP-Cup, rund 700 Tänzer und Tänzerinnen vor 1.300 Gästen auftreten, ist ganz große Klasse“, freut sich Dörte Freitag.



Die Anmeldeliste für teilnehmende Tanzgruppen ist mittlerweile geschlossen; interessierte Zuschauer und Fans können aber natürlich noch Tickets erwerben und die Tänzer beim DDP-Cup unterstützen. Kinder bis einschließlich 5 Jahre haben freien Zutritt, bis 12 Jahre kostet der Eintritt 12,50 Euro und Erwachsene zahlen 17,50 Euro. Die Karten sind ab sofort unter http://start.tixoo.com/event/279823/14-ddp-cup-2014 online zuzüglich System-Gebühren erhältlich. Im DDP-Tanzstudio im Dresdner Coselpalais am Neumarkt sind die Karten ab sofort ohne Vorverkaufsgebühren zu bekommen. An der Abendkasse wird ein Aufschlag in Höhe von 2 Euro fällig.

Weitere Informationen: www.ddp-cup.de

Quelle: Medienkontor






%d Bloggern gefällt das: