Polizei Direktion Leipzig: Informationen 14.01.2014

Polizei09

Stadtgebiet Leipzig

Einbrüche

1. Büro

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Arthur-Hoffmann-Straße
Zeit: 10.01.2014, 19:30 Uhr bis 13.01.2014, 09:00 Uhr

Durch Ziehen des Kantenriegels der Doppelflügeltür gelangte ein Unbekannter ins Büro. Er öffnete sämtliche Schränke und verschwand schließlich mit zwei Laptops, einem Handy und wenig Barem aus einer Kasse. Es entstand Schaden in Höhe einer vierstelligen Summe. Die Inhaberin (34) erstattete Anzeige.

2. Geschäft

Ort: Leipzig-Mitte, Barfußgäßchen
Zeit: 11.01.2014, 16:00 Uhr bis 12.01.2014, 06:00 Uhr

Ein Einbrecher machte sich an einem Fenster zu schaffen, hebelte es auf und drang ins Geschäft ein. Nach dem Durchsuchen aller Räumlichkeiten konnte er unerkannt mit einem dreistelligen Betrag aus einer Geldkassette flüchten. Der Inhaber (51) rief die Polizei.

3. Medizinische Einrichtung

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Schenkendorfstraße
Zeit: 14.01.2014, 03:08 Uhr

Heute Nacht erhielt die Polizei Kenntnis über einen Einbruch in eine medizinische Einrichtung. Eine Fensterscheibe war durch einen unbekannten Täter eingeworfen worden. Anschließend war er eingestiegen und hatte alles durchwühlt. Er flüchtete mit einer Kamera, einem Stativ und etwas Geld. Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich auf eine dreistellige Summe. Der Inhaber (44) erstattete Anzeige.

In allen Fällen haben Beamte der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Brandstiftung im Garten

Ort: Leipzig-Möckern, Galileistraße
Zeit: 14.01.2014, gegen 03:00 Uhr

In der letzten Nacht wurde durch einen unbekannten Täter in einem Gartengrundstück in der Galileistraße ein größerer Holzstapel angezündet. Die ca. drei Meter entfernt stehende Gartenlaube wurde durch den Brand nicht in Mitleidenschaft gezogen. Ein neben dem Holz stehendes Moped hatte jedoch nicht so viel „Glück“ und brannte komplett nieder. Ungünstig bei dem Einsatz war, dass der Zufahrtsweg für die herbei eilende Feuerwehr zu eng war, so dass sie einen kleineren Löschwagen schicken musste, der dann die Löscharbeiten vor Ort übernahm. Es wird nun von Seiten der Polizei wegen Brandstiftung ermittelt. (KG)

Gestohlenes Moped gefunden

Ort: Leipzig, Dortmunder Straße
Zeit: 14.01.2014, gegen 01:30 Uhr

Heute Morgen stellte die Bundespolizei während der Streife ein offenbar kurzgeschlossenes Moped im Bereich der Dortmunder Straße fest. Hierauf wurde die örtliche Streifenpolizei informiert und das Moped geprüft. Es stellte sich heraus, dass das Moped tatsächlich kurzgeschlossen wurde, allerdings nicht zur Fahndung stand. Genauere Recherchen ergaben, dass sich am 11.01.2014 telefonisch jemand bei der Leipziger Polizei gemeldet hatte und sagte, ihm sei sein Moped gestohlen worden. Zu einer Anzeige auf einem Polizeirevier war er bis zum Feststellungszeitpunkt jedoch nicht erschienen. Sein angegebenes Versicherungskennzeichen stimmte jedoch mit dem des aufgefundenen Kleinkraftrades überein. Das Moped wurde daraufhin durch die Polizei sichergestellt. Heute wird nun versucht, den Eigentümer zu informieren. (KG)

Nachfrage ungebrochen hoch

Ort: 04318 Leipzig (Anger-Crottendorf), Zweinaundorfer Straße
Zeit: 13.01.2014, gegen 17:00 Uhr

Bereits im November 2009 verschwand eine BMW F650 aus einer Mölkauer Garage. Damals stellten Polizeibeamte das Motorrad einen Tag später in Holzhausen fest, wo es kurzgeschlossen am Straßenrand stand. Nach einer Instandsetzung konnte die Halterin (50) reichliche vier Jahre uneingeschränkt über ihr Eigentum verfügen. Dies änderte sich am vergangenen Freitag (10.01.2014), nachdem ihr Sohn (20) das Fahrzeug in einer Tiefgarage am Gutenbergplatz parkte. Ein Unbekannter entwendete die BMW offenbar bereits kurz darauf, denn ein Anwohner (45) der Zweinaundorfer Straße bemerkte das Motorrad am Sonntag im Hinterhof des Wohngrundstücks. Seinen Argwohn weckte jedoch erst eine abgerissene Gepäckbox, die achtlos vor dem Haus lag. Daraufhin sprach er zufällig in der Nähe befindliche Polizeibeamte an, die nun überlegen, ob sie die Fahndungsnotierung überhaupt löschen. (Loe)



Landkreis Leipzig

Diebstahl von Dieselkraftstoff

Ort: Groitzsch, OT Pödelwitz
Zeit: 10.01.2014, 16:00 Uhr bis 13.01.2014, 07:15 Uhr

Der Bauleiter (44) einer Firma musste am Montagmorgen feststellen, dass Diebe übers Wochenende im Tagebau Schleenhain waren und verständigte auch gleich die Polizei. Die Unbekannten hatten aus sieben abgestellten Baufahrzeugen, wie Bagger, Dumper, Raupe, Erdbauwalze und Kipper, insgesamt 1.050 l Diesel abgezapft. Die Höhe des Diebstahlschadens ist noch unklar. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat während der Tatzeit Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, Tel. (03433) 244-0. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Hochwertiger Pkw entwendet

Ort: Taucha, Am Grassdorfer Wäldchen
Zeit: 12.01.2014 23:15 bis 13.01.2014, 08:00 Uhr

Auf bisher unbekannte Art und Weise gelangte ein unbekannter Täter in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses. Dort wurde gezielt der hochwertige (Erstzulassung 01/2013) Pkw Audi A4 Avant mit Komplettausstattung gestohlen. Nach Begehung des Tatortes durch die Polizei konnten keine relevanten Spuren gesichert werden. Der Stehlschaden wird mit etwa 40.000 € angegeben. Die Soko Kfz des LKA hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. (KG)

Diebe sichern sich vielwöchigen Kaffeegenuss

Ort: 04509 Delitzsch; OT Döbernitz
Zeit: 10.01.2014; 14:30 Uhr – 13.01.2014; 06:30 Uhr

Zwanzig Päckchen Kaffee, Milch, ein Satz Klemmzangen (6 Stück), ein Akkuschrauber und ein Ausklinggerät waren aus einer Werkhalle „spurlos“ verschwunden. Als ein Mitarbeiter (58) Montagmorgen die Betriebsstätte für das neue Tagesgeschäft öffnen wollte, stellte er fest, dass das Schloss der Haupteingangstür beschädigt und ein Schließriegel abgebrochen war. Im Aufenthaltsraum sah er dann die ganze Bescherung – durchwühlte Schränke. Außerdem hatten die Langfinger wichtige Arbeitsmittel eingesteckt, und u. a. auch die koffeinhaltigen „In-den Tag-Starter“. Insgesamt entstand der Firma ein dreistelliger Stehlschaden. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Arbeitsunfall

Ort: 04769 Mügeln; OT Mügeln; Orstumgehung Mügeln/ Schweta
Zeit: 13.01.2014; 14:41 Uhr

Auf der Ortsumgehungsstraße von Mügeln nach Schweta kam es zu einem ungewöhnlichen Arbeitsunfall, bei dem ein 41-Jähriger schwer verletzt wurde. Ein Bauleiter (41) hielt mit seinem Jeep vor der in Schrittgeschwindigkeit fahrenden Kehrmaschine und stieg aus, um den nachfolgenden Mitarbeiter (49) in die weiteren zu erledigenden Arbeiten einzuweisen. Der 49-Jährige sah während des Reinigens der Fahrbahn nicht, dass der Bauleiter ausgestiegen war und erfasste diesen so unglücklich, dass er am Kopf schwer verletzt wurde. Die unverzüglich hinzu gerufenen Rettungskräfte versorgten den 49-Jährige soweit, dass er schließlich mit einem Rettungshubschrauber in eine Leipziger Klinik geflogen werden konnte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Jetzt ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. (MB)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

Verkehrsunfall mit zwei Pkw und einer Hauswand

Ort: Dahlen, Bahnhofstraße/Lindenstraße
Zeit: 13.01.2014, gegen 17:00 Uhr

Da ein Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt missachtete, kam es in Dahlen zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall. Ein 52-jähriger Fahrer wollte nach rechts von der Lindenstraße auf die Bahnhofstraße einbiegen. Hierbei beachtete er den von links kommenden – vorfahrtsberechtigten – Geländewagen nicht. Auf der Kreuzung krachte es und der Geländewagen wurde gegen eine Hauswand in der Bahnhofstraße geschleudert, wodurch die Außenfassade in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der 45- jährige Fahrer des Geländewagens blieb unverletzt, ebenso der 52-Jährige. Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf etwa 40.500 € geschätzt. (KG)

Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: