Polizei Direktion Dresden: Informationen 14.01.2014

Polizei06Landeshauptstadt Dresden

Ladendieb festgenommen

Zeit:       13.01.2014, 18.30 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Gestern Abend nahmen Dresdner Polizeibeamte einen Ladendieb (27) vorläufig fest.

Der junge Mann hatte gemeinsam mit einem Komplizen einige Lebensmittel in einem Einkaufsmarkt an der Rudolf-Leonhard-Straße gestohlen. Der
27-Jährige steckte die Sachen in einen Rucksack, sein Begleiter verstaute die gestohlene Ware in der Jacke.

Ein Ladendetektiv (36) hatte den Vorfall jedoch beobachtet und sprach die Langfinger an. Daraufhin schlugen die beiden auf den 36-Jährigen ein und konnten flüchten. Dennoch gelang es dem Detektiv, den Rucksack des 27-Jährigen sicherzustellen. Wenig später kehrte der junge Mann in das Geschäft zurück, um seinen Rucksack zu holen. Kurz darauf wurde er von den zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten festgenommen. Wie sich herausstellte, hatte der 27-Jährige auch noch Betäubungsmittel (Cannabis) bei sich.

Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischen Diebstahls sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (ml)

Einbruch in Autohaus

Zeit:       11.01.2014, 15.00 Uhr bis 13.01.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in einen Autohaus an der Schäferstraße ein.

Nachdem die Täter eine Zugangstür aufgehebelt hatten, durchsuchten sie ein Verkaufsbüro. Letztlich stahlen sie einen Laptop, einige Autoradios und Kameras sowie ein Handy. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.200 Euro. (ml)

Tresor aufgehebelt

Zeit:       12.01.2014, 17.00 Uhr bis 13.01.2014, 13.50 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Am vergangenen Wochenende drangen Unbekannte gewaltsam in ein Firmengebäude an der Harkortstraße ein.

Die Täter hebelten zunächst ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Anschließend brachen sie die Tür zu einem Lagerraum auf und machten sich an einem Tresor zu schaffen. Aus diesem stahlen sie rund 1.500 Euro Bargeld sowie einige Schlüssel. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       12.01.2014, 23.00 Uhr bis 13.01.2014, 14.15 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Eine Gaststätte an der Nürnberger Straße geriet in der Nacht zum Montag in das Visier von Einbrechern.

Die Täter zerschlugen ein Fenster im Erdgeschoss und drangen in die Räume ein. In der Folge brachen sie zwei Geldspielautomaten auf und stahlen aus den Geräten etwa 800 Euro Bargeld. Weiterhin stahlen die Einbrecher ein Handy sowie eine Kamera im Wert von etwa 500 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Vier Autos gestohlen

Zeit:       13.01.2014, 00.00 Uhr bis 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Gestern Nacht ist ein gelber Audi A4 von der Dore-Hoyer-Straße gestohlen worden. Der fünf Jahre alte Wagen besitzt einen Zeitwert von rund 19.000 Euro.

Zeit:       12.01.2014, 21.00 Uhr bis 13.01.0214, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte einen grauen VW Touran von der Boltenhagener Straße. Der Zeitwert des fünf Jahre alten Fahrzeuges beträgt etwa 10.000 Euro.

Zeit:       12.01.2014, 19.30 Uhr bis 13.01.2014, 09.25 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Gleich zwei Fahrzeuge sind in der Nacht zum Montag von der Hildebrandstraße gestohlen worden. Die Täter entwendeten einen zwei Jahre alten Audi A4 sowie einen neun Jahre alten VW Golf V. Zum Zeitwert der beiden Fahrzeuge liegen keine Angaben vor. (ml)

Beleidigung und Körperverletzung – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       12.01.2014, gegen 05.20 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Sonntagmorgen fuhren mehrere junge Männer mit einer Straßenbahn der Linie 11 in Richtung Zschertnitz. Während der Fahrt beleidigten einige aus der Gruppe andere Fahrgäste. Dabei fielen auch fremdenfeindliche Parolen. An der Haltestelle „Rothenburger Straße“ stieg die Gruppe aus der Bahn und attackierte weitere Fahrgäste. Dabei schlug einer der Angreifer einen 22-jährigen Dresdner zu Boden. Der junge Mann erlitt Gesichtsverletzungen und musste ambulant versorgt werden.

Kurz darauf entfernten sich die Täter. Alarmierte Polizeibeamte suchten die Umgebung ab, konnte die Tatverdächtigen jedoch nicht mehr ausfindig machen. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kann Aussagen zu den Tätern machen? Weiter bittet die Polizei Fahrgäste, die in der Bahn von der Gruppe beleidigt wurden, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Senior geschlagen – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       13.12.2013, gegen 20.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Mitte Dezember ist ein 75-jähriger Mann von einem Unbekannten geschlagen worden. Der Senior befand sich auf der Ferdinandstraße, als er unvermittelt angegriffen wurde. Der Täter packte den älteren Herrn am Kragen und schlug ihm ins Gesicht. Daraufhin stürzte der 75-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Der Angreifer entkam unerkannt. Eine gute Woche später zeigte der Senior den Vorfall bei der Polizei an.

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und fragt: Wer hat die Straftat beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 13.01.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 18 Verkehrsunfälle mit vier verletzten Personen.

Gegen Baum gefahren – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       31.12.2014, 01.35 Uhr
Ort:        Dresden-Altfranken

In der Silvesternacht wurden Polizeibeamte zu einem Verkehrsunfall auf den Kohlsdorfer Weg gerufen. In Höhe der Otto-Harzer-Straße war ein schwarzer Audi A4 von der Straße abgekommen, über die Verkehrsinsel eines Kreisverkehrs gefahren und schließlich gegen einen Baum geprallt. Neben dem Auto standen zwei Männer im Alter von 43 und 51 Jahren, von denen keiner gefahren sein wollte. Beide standen unter Alkoholeinfluss.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Aussagen zum Fahrer des schwarzen Audi A4 machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Landkreis Meißen

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall



Zeit:       13.01.2014, 13.00 Uhr
Ort:        Zeithain

Der 37-jährige Fahrer eines Lkw kam auf der B 169 von Riesa in Richtung Zeithain und befuhr die Abfahrt Richtung Nünchritz. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines VW Multivan (Fahrer: 41), der die B 196 aus Richtung Zeithain in Richtung Nünchritz befuhr. Dadurch kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. In der weiteren Folge wurde der Lkw zur Seite gedrückt und mehrere Meter Leitplanke aus der Verankerung gerissen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe ca. 36.000 Euro. (tg)

Moped gestohlen

Zeit:       13.01.2014, 06.45 Uhr bis 14.20 Uhr
Ort:        Meißen, Goethestraße

Am Montagvormittag stahlen Unbekannte eine Simson S 51 von einem Parkplatz an der Goethestraße. Der 32-jährige Fahrer hatte das Moped am Morgen abgestellt und mit zwei Schlössern gesichert. Als er am frühen Nachmittag zurückkehrte, war das Zweirad weg. Der Wert der Simson wurde mit ca. 800 Euro angegeben. (ml)

Auto beschädigt

Zeit:       13.01.2014, 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:        Nossen

Währen der kurzen Abwesenheit des Fahrers zerschlugen Unbekannte die Heckscheibe eines VW Polo an der Schulstraße. Die Scheibe wurde offenbar mit einem Pflasterstein eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfall – Mädchen schwer  verletzt

Zeit:       13.01.2014, 15.40 Uhr
Ort:        Lampertswalde, OT Quersa

Gestern Nachmittag kam es auf der Hauptstraße in Lampertswalde zu einem schweren Verkehrsunfall.

Die Fahrerin (39) eines Opel Astra war auf der Hauptstraße in Richtung Großenhain unterwegs. Kurz vor dem Ortsausgang wollte die Frau nach links in Richtung Paulsmühle abbiegen. Dies erkannte die Fahrerin (42) eines nachfolgenden Mazda offenbar zu spät und fuhr auf den Opel auf. Durch den Aufprall erlitt ein neunjähriges Mädchen im Mazda schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zaun beschädigt – Tiere entlaufen

Zeit:       12.01.2014, 11.00 Uhr bis 13.01.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Gohrisch, OT Kleinhennersdorf

Unbekannte haben sich am Zaun eines Wildgeheges am Fuße des Kleinhennersdorfer Steines vergriffen.

Die Täter zerschnitten etwa 50 Meter des Wildzaungeflechts und warfen die Teile auf ein angrenzendes Feld. Anschließend wurden die 17 Stück Dammwild offenbar mit Futter aus dem Gehege gelockt. Ein Großteil der Tier kehrte selbständig zurück. Ein Dammhirsch sowie ein weiteres Dammwild konnten bislang noch nicht wieder eingefangen werden. Der Schaden am Gehege beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (ml)

Buntmetalldiebe

Zeit:       11.01.2014, 16.15 Uhr bis 13.01.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Pirna, OT Sonnenstein

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in ein Gebäude am Schlosspark ein. Zutritt verschafften sich die Täter über ein Kellerfenster an der Rückfront des Hauses. In der Folge stahlen die Einbrecher zehn Wasserhahnarmaturen. Dabei beschädigten sie auch die dazugehörigen Waschbecken. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Drei Kellerboxen aufgebrochen

Zeit:       12.01.2014, 17.00 Uhr bis 13.01.2014, 16.00 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte brachen in einem Mehrfamilienhaus an der Elbstraße drei Kellerboxen auf. Aus einem der Keller wurde eine Handkreissäge im Wert von rund 100 Euro gestohlen. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Zeugen zu Parkplatzschaden gesucht

Zeit:       11.01.2014, 14.00 Uhr bis 14.35 Uhr
Ort:        Glashütte, OT Schlottwitz

Ein 25-Jähriger parkte seinen VW Golf auf dem Parkplatz am Penny-Markt in Schlottwitz. Als er von seinem Einlauf zurückkehrte, stellte er eine leichte Schleifspur am Stoßfänger vorn links fest. Der Sachschaden am Golf beträgt ca. 150 Euro.

Hinweise zu dem Unfallverursacher nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (tg)

Wildunfall

Zeit:       13.01.2014, 06.35 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Der 38-jährige Fahrer eines VW Golf befuhr in Kesselsdorf die B 173 in Richtung Dresden. Als plötzlich ein Rehwild von links nach rechts die Fahrbahn querte, kam es zum Zusammenstoß. Am VW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (tg)

Kleintransporter gestohlen

Zeit:       10.01.2014, 00.00 Uhr bis 11.01.2014, 10.30 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Von einem Grundstück an der Dr.-Friedrichs-Straße entwendeten Unbekannten einen Kleintransporter VW T4. Der Wert des 1993 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde auf ca. 1.500 Euro geschätzt. (tg)

Garagen aufgebrochen –Zeugen gesucht

Zeit:       12.01.2014 bis 13.01.2014
Ort:        Sebnitz

Ein Garagenkomplex an der Pestalozzistraße war in der Nacht zum Montag das Ziel von Einbrechern.

Die Täter hebelten insgesamt zehn Garagentüren auf. In einer Garage wurde ein Suzuki aufgebrochen und Werkzeugkisten, Zündspulen, Elektrowerkzeuge und Druckerpatronen verstaut. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter das Fahrzeug zum Abtransport des Diebesgutes nutzen wollten, dabei jedoch gestört wurden. Der entstandene Sachschaden an den aufgebrochenen Türen beträgt ca. 2.000 Euro.

Inwieweit aus den übrigen neun Garagen etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Da die Eigentumsverhältnisse unübersichtlich sind, werden die Besitzer der Garagen gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Zudem fragt die Polizei: Wer kann Angaben zu den Einbrüchen oder den Tatverdächtigen machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Sebnitz und die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit:       13.01.2014, gegen 17.30 Uhr
Ort:        Bad Schandau; OT Postelwitz

Gestern Nachmittag stoppten Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen Alfa Romeo auf der B 172 in Postelwitz. Bei der anschließenden Kontrolle konnte der 34-jährige Fahrer keinen gültigen Führerschein vorweisen. Weiter hatte der Mann einen Schlagring dabei, welchen die Beamten sicherstellten. Außerdem stand der Mann offensichtlich unter Drogeneinfluss. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Bei einem weiteren Autoinsassen (29) fanden die Polizisten eine Cliptüte mit 0,6 Gramm Betäubungsmittel, die ebenfalls sichergestellt wurde. (ml)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: