Opernpremiere & Roberto Blanco als Komödiant!

barbier_0624

Bad Elster/CVG. Ein Vorstandsposten der Deutschen Bahn wird zur großen Debatte und der Fahrplan der „GROKO“ kommt nicht so richtig in Fahrt. In Bad Elster hingegen kümmert man sich Zug und Zug um einen stimmigen Kulturkalender, hier daher unser Kulturankünfte für die Woche vom 20. bis zum 26. Januar:

Große Stimmen laden am Dienstag, den 21. Januar um 19.30 Uhr in das alte Russland ein. Die Wolga Kosaken präsentieren dann in der KunstWandelhalle Gesänge der russisch-orthodoxen Kirche und Volkslieder, und Balalaikaklänge, die das Temperament und die Melancholie der wahren „Russische Seele“ offenbaren. Lieder wie „Abendglocken“, „Eintönig erklingt das Glöckchen“, „Steppe ringsumher“ oder „Ich bete an die Macht der Liebe“ werden einen wunderschönen Abend garantieren. Die Leitung liegt seit Jahren in den bewährten Händen von Alexander Petrow, der auch mit erklärenden Worten in deutscher Sprache durch das Programm führt.TIPP DER WOCHE:

Am Freitag, den 24. Januar öffnet sich um 19.30 Uhr im König Albert Theater der Vorhang zur Opernpremiere „Der Barbier von Sevilla“ von Gioacchino Rossini. Es musizieren die Landesbühnen Sachsen und die Elbland Philharmonie unter der musikalischen Leitung von GMD Florian Merz. Rossinis geniale Opera buffa – seit ihrer Uraufführung 1816 in Rom eine der meist gespielten Opern der Welt – lebt von der Vitalität des „Spielmachers“ Figaro und dessen unerschütterlichem Optimismus ebenso wie von dem erstaunlichen Überfluss zündender musikalischer Ideen ihres Schöpfers, der es meisterhaft verstanden hat, einem alten Komödienstoff dauerhaft frisches Leben einzuhauchen! Der Graf Almaviva will seine Rosina erobern. Doch das ist nicht so einfach, da Rosina das Mündel von Dr. Bartolo ist, der Rosina ebenfalls heiraten möchte. Und da Bartolo Rosina entsprechend streng bewacht, benötigt der verliebte Graf Hilfe. Hier kommt Figaro ins Spiel, der geschäftstüchtige Barbier, der um kuriose Einfälle keinesfalls verlegen ist. In verschiedenen Verkleidungen versucht dieser den finanzkräftigen Grafen in Dr. Bartolos Haus einzuschleusen, wodurch er für ziemliche Verwirrung bei allen Beteiligten sorgt.

Am Samstag, den 25. Januar steht Unterhaltungsstar Roberto Blanco in der Boulevard-Komödie „Der Mustergatte“ um 19.30 Uhr auf der Bühne des König Albert Theaters in Bad Elster. Diese spritzige Ehe-Geschichte mit Happy-End basiert auf dem 1915 veröffentlichten Schwank „Fair and Warmer“ des englischen Lustspielautors Avery Hopwood. Die renommierten Konzert- und Gastspieldirektion Bentz & Partner hat nun diese hinreißende Komödie mit Starkomödiant Roberto Blanco für die Bühne inszeniert. Eigentlich hat die gutmütige Elsa das große Los gezogen: Sie führt ein beschauliches Leben und hat einen liebenden und fürsorglichen Ehemann, der ihr jeden Wunsch von den Augen abliest. Doch sie will die Trennung – nicht, weil ihr Mann sie betrügt, sondern weil er sie nicht betrügt! Hans Konnopke, der prinzipientreue Bankier, versteht die Welt nicht mehr. Ein „kluger“ Ratschlag seines Freundes weist ihn auf den „rechten“ Weg. Plötzlich sitzt der schüchterne, überkorrekte Mustergatte mit der Frau seines Freundes da, und was als Mauerblümchen-Treffen begann, entwickelt sich zu einem furiosen Abend, an dem beide hoffen, in „kompromittierender“ Pose von ihren jeweiligen Ehepartnern vorgefunden zu werden…

Am Sonntag, den 26. Januar heißt es um 15.00 Uhr wieder „Willkommen – Bienvenue – Welcome“ zur großen Musicalrevue „Best of Broadway“ im König Albert Theater Bad Elster. Die Musical Company Leipzig präsentiert dabei gemeinsam mit dem Chursächsischen Salonorchester unter der Leitung von Prof. Horst Singer eine unterhaltsame Musicalrevue mit einem begeisternder Querschnitt weltweiter Musicalerfolge: So erklingen in dieser spritzig-heiteren Revue berühmte Titel wie „Somewhere over the rainbow“, „Memory“ oder „Cabaret“ bzw.  die berühmten Melodien aus Musicalwelterfolgen wie „My Fair Lady“, der „West Side Story“ oder dem „Geheimen Garten“. Doch auch Hits aus dem „Tanz der Vampire“, „Der kleine Horrorladen“, „Pocahontas“ oder „Dracula“ werden das Publikum charmant verzaubern und in den erfrischenden Darbietungen für große Begeisterung sorgen. Große Unterhaltung in glänzendem Ambiente – Wir sagen „Willkommen – Bienvenue – Welcome“!

Abgerundet wird das winterliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de<mailto:touristinfo@badelster.de>

VORSCHAU BAD ELSTER:

Di 28.01. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

FAIRING : »A Living Tradition« Irish Folk & Dia-Show

Fr 31.01.| 19.30 Uhr | König Albert Theater

DIE HERKULESKEULE DRESDEN: »Gallensteins Lager«



politisch-satirisches Kabarett

Sa 01.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

KEIMZEIT AKUSTIK QUINTETT IN CONCERT

 

So 02.02. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

»IM WEISSEN RÖSSL«

Operette von Ralph Benatzky

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

 

 






%d Bloggern gefällt das: