Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 13.01.2014

Polizei06

Chemnitz

OT Borna-Heinersdorf – Aufgeschnitten

(Ki) Insgesamt fünf Planen von Sattelaufliegern haben Unbekannte im Verlaufe des Wochenendes aufgeschnitten. Der Tatort ist ein Firmengelände in der Blankenburgstraße. Von einer Ladefläche holten sich die Täter einen Karton mit Tür- und Fensterbeschlägen im Wert von rund 100 Euro. Weitaus höher, nämlich etwa 7 500 Euro, liegt der Sachschaden an den Planen.

OT Altchemnitz – Auf Bargeld aus …

(Ki) … waren jene Einbrecher, die in der Zeit von Samstagabend bis Montag früh in einen Einkaufsmarkt in der Annaberger Straße eingedrungen sind. Dort ging sie in einem Verkaufsstand um, durchsuchten das kleine Geschäft. Aus einem Wertgelass stahlen sie ein paar hundert Euro. Unerkannt suchten sie das Weite. Der bei dem Einbruch entstandene Sachschaden wird mit rund 400 Euro beziffert.

OT Adelsberg – VW gegen Citroen

(As) Am Montag kam es gegen 9.25 Uhr auf der Zschopauer Straße zu einem Verkehrsunfall, als ein VW Passat (Fahrer: 27) auf einen haltenden Citroen Xsara (Fahrer: 74) auffuhr. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Schäden summieren sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

OT Sonnenberg – Ein technischer Defekt …

(As) … war offensichtlich die Ursache für einen Verkehrsunfall am Montag, gegen 9.10 Uhr, auf der Dresdner Straße. Ein 30-Jähriger war mit seinem Mercedes in landwärtige Richtung unterwegs, als der Pkw plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Laternenmast sowie einen Bordstein stieß. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Mast wurde beschädigt. Die entstandenen Schäden belaufen sich insgesamt auf ca. 4 700 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Claußnitz/OT Markersdorf – Pkw „entsorgt“

(SP) Am Montag, ab 10 Uhr, kamen Polizeitaucher in einem Steinbruch an der Chemnitztalstraße zum Einsatz, nachdem am Sonntag, gegen 17.15 Uhr, ein Anwohner (71) der Polizei mitgeteilt hatte, dass frische Reifenspuren bis zum Rand des Steinbruchs führen und möglicherweise ein Pkw im Wasser liegen könnte.
Die Taucher fanden dann in ca. zehn Meter Tiefe einen VW Golf II. Dieser war in der Nacht vom 6. Januar 2014 zum 7. Januar 2014 in Hartmannsdorf bei Chemnitz entwendet worden. Das Fahrzeug wurde geborgen. Im Inneren des Pkw fanden die Polizeibeamten zwei Tresore. Der VW Golf wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung zum Polizeirevier nach Rochlitz gebracht. Die Ermittlungen, durch wen der Golf im Steinbruch „entsorgt“ wurde, und woher die zwei Tresore in dem Auto stammen, dauern an.

Burgstädt – Einbruch

(SP) In der Zeit von Sonnabend, 22.30 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, waren unbekannte Täter auf der Rampe eines Supermarktes in der Mittweidaer Straße zugange. Sie hatten das Gitter eines Rolltores aufgeschnitten und verschiedene Waren von Paletten entwendet. Was genau gestohlen wurde, kann noch nicht gesagt werden. Die Diebe hinterließen auf jeden Fall Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro.

Wechselburg – „Schrott“ gesammelt?

(SP) Am Montag, gegen 9 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in Wechselburg, in der Siedlung und im Ortsteil Hartha in der Wechselburger Straße insgesamt drei Gullideckel entwendet haben. Die Deckel haben ein Gewicht von
25 bis 30 Kilo. Der Gemeinde wird die Wiederbeschaffung der Gullideckel und der Einbau rund 600 Euro kosten.

Claußnitz – Zusammenstoß mit Wild

(As) Als eine 33-Jährige mit ihrem Ford Mondeo am Montagfrüh, gegen 7.15 Uhr, auf der Ortsverbindungsstraße Mohsdorf-Diethensdorf fuhr, prallte ein unbekanntes Wild im Ortsteil Diethensdorf an die hintere linke Seite des fahrenden Pkw. Die Frau verletzte sich nicht. Die Reparatur der Schäden wird mit ca. 2 500 Euro zu Buche schlagen. Um welches Tier es sich genau gehandelt hat, ist unklar.

Revierbereich Döbeln



Hartha – Einbruch

(SP) Die Zeit von Sonntag, 16.30 Uhr, bis Montag, 11 Uhr nutzten unbekannte Täter, um in das Lager einer Firma in der Töpelstraße einzudringen und eine Schneefräse sowie Elektrowerkzeuge zu entwenden. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 3 200 Euro geschätzt, der hinterlassene Sachschaden auf ca. 50 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Handtasche entwendet/Die Polizei warnt

(SP) Am Montag, gegen 10.30 Uhr, erledigte eine 87-Jährige ihre Einkäufe in einem Supermarkt am Häuersteig. Dabei hängte sie ihre Handtasche an den Einkaufswagen. Offenbar nutzten der oder die unbekannten Täter einen kurzen Moment der Ablenkung, um mit der Tasche der Seniorin zu verschwinden. In der Tasche fanden die Diebe u.a. ein Portmonee mit ein paar Euro Bargeld, Ausweis, Geldkarte, eine Insulinspritze und Schlüssel. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 200 Euro geschätzt. Die Polizei warnt davor, Handtaschen oder andere Behältnisse an den Einkaufswagen zu hängen. Tragen Sie die Taschen am Mann bzw. der Frau. Die vermeintlichen Täter nutzen jede sich bietende Gelegenheit zum Diebstahl.

Oberschöna – Kollision mit Gegenverkehr

(As) Im Ortsteil Bräunsdorf sind am Montag, gegen 11.10 Uhr, zwei Pkw zusammengestoßen. Ein Opel Zafira (Fahrerin: 31) war auf der Straße An der Striegis aus Richtung Sportplatz unterwegs, als er in einer Linkskurve offenbar zu weit nach rechts fuhr und mit einem entgegenkommenden VW Golf (Fahrerin: 50) zusammenstieß. Die 50-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Auf ca. 10.000 Euro beläuft sich der insgesamt entstandene Schaden.

Revierbereich  Mittweida

Flöha – Mazda gegen Mazda

(As) Am 13. Januar 2014 stieß gegen 8.50 Uhr ein Mazda 6 (Fahrer: 67) auf der Sachsenstraße mit einem von rechts kommenden, bevorrechtigten Mazda 6 (Fahrerin: 75) zusammen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden beläuft sich insgesamt auf ca. 5 500 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

 

Schneeberg – Fassade mit Böllern beschädigt

(He) Zwischen Sonntagabend, 21 Uhr, und Montagmorgen, 7 Uhr, zündeten unbekannte Täter vermutlich Knaller an der Fassade eines Geschäftshauses in der Bruno-Dost-Straße. Die Fassade wurde verrußt und auf einer Größe von 1 m² teilweise die Dämmung herausgerissen. Der Schaden wird auf rund 1 000 Euro geschätzt.

Eibenstock – Scheibe eingeschlagen und Wände beschmiert

(He) Unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum Montag die Scheibe der Hauseingangstür eines Wohnhauses in der Karlsbader Straße ein. An die Fassade und an Wände im Treppenhaus sprühte man silberne Farbe. Der Schaden wird auf rund
2 000 Euro geschätzt.

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: