Ausweis nein, Betäubungsmittel ja

Polizei01Görlitz (ots) – Kurz nach Mitternacht fiel am Donnerstag Bundespolizisten ein Mann im Görlitzer Bahnhof auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um einen Niederländer handelte. Die Frage nach dem Ausweis verneinte er, schließlich besitze er derzeit kein Dokument – so der 29-Jährige. Die Aussage verwunderte nicht weiter – ersten Ermittlungen zufolge hatte er die letzten sechs Ausweise bei den zuständigen Behörden als gestohlen gemeldet…! Wenn auch kein Pass oder Ähnliches während der Identitätsfeststellung gefunden wurden, kamen 16,2 Gramm Marihuana bei dem Aufgegriffenen zum Vorschein. Nach Sicherstellung der Drogen verließ der niederländische EU-Nachbar die Dienststelle – jedoch nicht ohne eine Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Quelle: Bundespolizei








%d Bloggern gefällt das: