Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 10.01.2014

Polizei19

Chemnitz

OT Siegmar – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

(As) Ein zunächst unbekannter Täter stellte gegen 21.45 Uhr eine Mülltone auf die Zwickauer Straße. Ein Mercedes (Fahrer: 64) erkannte das Hindernis zu spät und kollidierte mit der Tonne. Er blieb unverletzt, jedoch entstand ein Schaden von ca. 1 000 Euro. Durch Zeugenhinweise kamen Beamte kurze Zeit später einem 31-jährigen Tatverdächtigen auf die Spur. Der Mann war alkoholisiert (2,44 Promille). Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr dauern an.

Zentrum – Tasche gestohlen

(As) Als ein 53-Jähriger am Donnerstag gegen 18 Uhr damit beschäftigt war, Möbel und andere Sachen aus einem ehemaligen Geschäft in der Straße der Nationen in einen gemieteten Lkw einzuladen, ließ er seine Umhängetasche auf dem Beifahrersitz liegen. Das Fahrzeug blieb unverschlossen, da er ständig Sachen einlud. Gegen 18.30 Uhr fiel ihm auf, das Unbekannte die Tasche gestohlen haben. Mit ihr verschwanden diverse Dokumente, Schlüssel, EC-Karten und eine Brille. Der Wert der gestohlenen Sachen beläuft sich auf etwa 4 000 Euro.

OT Furth – Pkw ausgeräumt

(As) Zwei Pkw, die auf dem Gelände eines Autohandels in der Blankenburgstraße abgestellt waren, weckten zwischen dem 8. Januar 2014, 18 Uhr, und dem 9. Januar 2014, 11.20 Uhr, das Interesse von Unbekannten. Sie brachen in einen Opel ein und entwendeten daraus einen Airbag sowie den Innenspiegel im Gesamtwert von ca. 800 Euro. Aus einem Mercedes bauten sie das Navi-Kombigerät im Wert von ca. 3 500 Euro aus und nahmen es ebenfalls mit. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 1 000 Euro.

OT Altchemnitz – Volltreffer

(As) Eine Polizeistreife wollte am 10. Januar 2014, gegen 1.35 Uhr, ein Kleinkraftrad Simson auf der Gustav-Freytag-Straße kontrollieren. Der Fahrer reagierte weder auf das Blaulicht, noch auf das Martinshorn, gab Gas und wollte sich offensichtlich der Kontrolle entziehen. Er fuhr im Bereich Altchemnitz hin und her. Auf der Elsasser Straße gab er schließlich auf und hielt an. Einen Führerschein konnte der 32-Jährige nicht vorweisen, da er keinen hatte. Außerdem gehörte das Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 1998 nicht an die Simson. Den Beamten fiel zudem der Alkoholgeruch des Mannes auf. Ein Atemalkoholtest ergab, dass er mit 0,98 Promille unterwegs war. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Es folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Kleinkraftrades und Anzeigen wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen Fahrens unter Alkohol und berauschenden Mitteln.

OT Gablenz – Einbrecher in Kleingartenanlage

(As) Zwischen dem 7. Januar 2014, 10 Uhr, und dem 9. Januar 2014, 11 Uhr, wurde eine Gartenlaube sowie ein Schuppen in einem Schrebergarten einer Kleingartenanlage an der Eubaer Straße aufgebrochen. In der Laube suchten Unbekannte nach Brauchbarem und nahmen daraus einen DVD – Player sowie eine Armbrust mit. Aus dem Schuppen entwendeten sie zwei Kettensägen „Stihl“, eine Stichsäge „Hilti“, eine Fräse mit Zubehör sowie einen Akkuschrauber. Der Wert der gestohlenen Sachen wird insgesamt mit ca. 600 Euro angegeben. Die Reparaturkosten der hinterlassenen Schäden werden auf ca. 100 Euro geschätzt.

OT Schloßchemnitz – Fußgänger leicht verletzt

(Fi) Am Donnerstag, gegen 22.10 Uhr, befuhr ein Krankenwagen Mercedes Sprinter die Leipziger Straße in landwärtige Richtung. In Höhe der Einmündung Mittelstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem über die Straße laufenden Fußgänger. Der 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden an dem Mercedes beträgt ca. 500 Euro.

OT Kaßberg – Bei Auffahrunfall leicht verletzt

(He) Eine leicht verletzte junge Frau und zwei kaputte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Donnerstagnachmittag auf der Weststraße. Kurz nach 15 Uhr fuhr eine 22-Jährige mit ihrem Renault Clio in Höhe des Hauses Nummer 27 auf einen verkehrsbedingt haltenden Citroen Xsara (Fahrer: 40). Die 22-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. Die Schäden an den Autos beziffern sich voraussichtlich auf rund 2 500 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln  – Polizei sucht dringend Unfallzeugen

(He) Mit der Medieninformation Nr. 14 vom 8. Januar 2014 informierte die Polizeidirektion Chemnitz über einen Verkehrsunfall in der Thielestraße. Ein 11-jähriges Mädchen war am Dienstag, dem 7. Januar 2014 beim Überqueren der Fahrbahn, etwa 20 Meter nach der Kreuzung Schillerstraße/Straße des Friedens von einem Pkw Opel erfasst worden. Das Mädchen musste stationär aufgenommen werden, der 61-jährige Opel-Fahrer wurde wegen Kreislaufbeschwerden ambulant behandelt. Die Verkehrspolizei sucht zur Klärung des Unfalls unter Tel. 0371 387-2279 dringend Zeugen! Wer hat den Unfall beobachtet und kann nähere Angaben zum Hergang machen? Die Polizei bittet außerdem jene Fahrzeugführer sich zu melden, die im Bereich der Unfallstelle verkehrsbedingt halten mussten.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Überschlagen

(Fi) Die 66-jährige Fahrerin eines Citroen Berlingo befuhr am Donnerstag, gegen        16 Uhr, die Bundesstraße 175 von Penig in Richtung Rochlitz. In der Linkskurve nach dem Abzweig zum Rochlitzer Berg kam das Fahrzeug nach rechts von der Straße ab, kollidierte mit einer Kurventafel und überschlug sich auf dem angrenzenden Feld. Die Fahrerin und ihr 70-jähriger Beifahrer wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, nach eigenen Angaben aber nicht verletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt.



Erlau/OT Neugepülzig – Kupferdiebe am Werk

(He) Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei zur Straße An der Winterschänke gerufen. Einbrecher hatten aus einer leer stehenden Gaststätte Armaturen und Kupferrohre der Heizungsanlage entwendet. Auch die Hauptwasseruhr ist verschwunden. Die Täter rissen die Waschbecken von der Wand, um an die Armaturen zu kommen. Der Sachschaden wird auf rund 1 000 Euro geschätzt, weitere 1 000 Euro ist das Diebesgut wert.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Aufgefahren

(Fi) Auf der Olbernhauer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 14.45 Uhr, ein Pkw Smart (Fahrer: 24) auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Suzuki (Fahrer: 45) auf. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Schaden an ihren Pkw beträgt insgesamt ca. 3 000 Euro.

Freiberg – Unbekannter entriss Frau die Handtasche/Polizei bittet um Hinweise

(He) Am Montagnachmittag hat ein unbekannter Täter einer 55-jährigen Freibergerin in der Kesselgasse die Handtasche aus der Hand gerissen. Die Frau stand kurz nach 15 Uhr vor dem Schaufenster eines Geschäfts, als ein augenscheinlich Jugendlicher unvermittelt die Handtasche entriss und damit in Richtung Talstraße flüchtete. Auf der Flucht nahm der Täter die schwarze Brieftasche an sich und warf die Tasche weg. Sie wurde vom Opfer auf dem Fußweg wiedergefunden. Erbeutet hat der Mann etwas Bargeld und die Krankenkarte. Der Räuber war mit blauen Jeans und einer dunklen Jacke bekleidet und hatte einen orange/dunklen Rucksack bei sich. Das Opfer wurde leicht verletzt. Das Polizeirevier Freiberg sucht unter Tel. 03731 70-0 Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Raubstraftat gemacht und kann Hinweise zum unbekannten Räuber geben?

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Niederdorf (Bundesautobahn 72) – Jaguar auf Kollisionskurs

(Fi) Der 65-jährige Fahrer eines Pkw Jaguar war am Donnerstag, gegen 23.50 Uhr, auf der Autobahn in Richtung Hof unterwegs. In Höhe der Ortslage Niederdorf  musste der Fahrer verkehrsbedingt bremsen, der Jaguar kam ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt. Auf ca. 23.000 Euro beziffert sich der entstandene Sachschaden.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Einbrecher nahmen Rasenmäher mit

(He) Unbekannte Täter drückten die Tür zu einem leer stehenden Mehrfamilienhaus in der Straße der Freundschaft auf. Gestohlen haben sie neben einem Rasenmäher eine Schneeschaufel und einen Straßenbesen, alles im Wert von rund 170 Euro. Der Sachschaden ist gering.

Geyer – Passat erfasste Wildschwein

(Fi) Auf der Staatsstraße 260 zwischen Geyer und Zwönitz kollidierte am Donnerstag, gegen 21.20 Uhr, ein VW Passat mit einem über die Straße wechselnden Wildschwein. Der Unfall passierte in Höhe der Gaststätte „Waldhaus“. Der 35-jährige VW-Fahrer blieb unverletzt. An seinem Pkw entstand Sachschaden von ca. 4 000 Euro. Das Wildschwein verendete im Straßengraben.

Revierbereich Aue

Schönheide – Parkplatzcrash

(Fi) Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Eibenstocker Straße kollidierte am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, ein Pkw Honda (Fahrerin: 22) beim rückwärts Ausparken mit einem vorbeifahrenden Pkw Ford (Fahrer: 76). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Schaden an den Pkw beträgt insgesamt ca. 4 000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: