Rückrundenauftakt für CPSV Volleys Chemnitz in Offenburg

cpsv_volleys_chemnitz_block

Die Chemnitz Volleys treten zum Rückrundenauftakt der zweiten Bundesliga am kommenden Samstag in Offenburg an. Die Hinrunden-Begegnung gewannen die Chemnitzerinnen deutlich mit 3:0. Eine Entscheidung zum eingereichten Protest gegen das Ergebnis im Spiel gegen Bad Soden steht noch aus.

Nach einer äußerst erfolgreichen Hinrunde, starten die CPSV Volleys am Samstag beim VC Offenburg in die zweite Halbserie. Trainer Niklas Peisl kann dabei voraussichtlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Mit nur neun Tabellenpunkten stehen die Offenburgerinnen derzeit auf Rang neun und sind punktgleich mit dem Tabellenvorletzten VCO Dresden. Das Team um Jugendnationalspielerin Nadja Jäckle tat sich zuletzt schwer, darf aber nicht unterschätzt werden. „Wir müssen versuchen, früh unseren Rhythmus zu finden, um den Gegner nicht ins Spiel finden zu lassen. Gerade auswärts haben wir hier immer wieder unsere Probleme gehabt“, erzählt CPSV-Trainer Niklas Peisl von guten Vorsätzen fürs neue Jahr.

Das Chemnitzer Team steht mit 22 Punkten aktuell auf Rang vier der Tabelle und hält mit nur drei Punkten Rückstand den Anschluss an die Tabellenspitze. Trotz des verlorenen letzten Spieles bei der TG Bad Soden ist der Trainer mit dem Abschneiden seiner Mannschaft zufrieden. „Wir sind gut in die Saison gestartet und konnten unsere Leistung auch im weiteren Saisonverlauf abrufen. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, umso zufriedener bin ich nun“, resümiert der Trainer.

Unterdessen steht das Ergebnis zum Chaos-Spiel in Bad Soden noch auf wackligen Beinen. Nach einem zunächst unbegründet abgelehnten Protest bei der Deutschen Volleyball Liga (DVL), haben die Volleys nun Beschwerde beim Deutschen Volleyball Verband (DVV) eingelegt und warten auf die Entscheidung der Spruchkammer. Beim Spiel im Hessischen sind dem Wettkampfgericht mehrere schwere Fehler unterlaufen. So wurden taktische Wechsel auf Chemnitzer Seite nicht akzeptiert und auch auf den Punktetafeln kam es zu unerklärlichen Differenzen.

Auf das nächste Heimspiel der Volleys müssen die Chemnitzer Fans noch bis zum 18. Januar warten. Dann empfangen die CPSV-Damen den Tabellenletzten aus Nürnberg.

Sascha Georgi (sago)

Spielinformationen:

2. Volleyball Bundesliga-Süd Damen

12. Spieltag – Samstag, 11.01.2014, 19:30 Uhr

VC Offenburg – CPSV Volleys Chemnitz

Sporthalle Nord-West, Otto-Hahn-Straße 9, 77654 Offenburg



1. Schiedsrichter: Markus Schardin (Dresden, Sachsen)

2. Schiedsrichter: Lothar Köstel (Achern, Baden-Württemberg)

Die nächsten Spiele der CPSV Volleys Chemnitz (Stand: 16.12.2013)

11.01.2014, 19:30 Uhr: VC Offenburg – CPSV Volleys Chemnitz

18.01.2014, 19:00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – VfL Nürnberg

25.01.2014, 19:30 Uhr: Sonthofen – CPSV Volleys Chemnitz

01.02.2014, 19:00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – Vilsbiburg II

08.02.2014, 19:00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – VV Grimma

 Quelle: CPSV Volleys Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: