Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 09.01.2014 (2)

Polizei04

Landkreis Mittelsachsen

Hartmannsdorf/Mühlau – Kupferrohre sowie Kabel gestohlen und wiedergefunden

(SP) Am Donnerstag, gegen 9 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einem im Bau befindlichen Gebäude in Hartmannsdorf in der Schulstraße zugange waren. Sie drückten ein Fenster auf und gelangten so ins Innere. Die Unbekannten entwendeten noch nicht verbautes Kupferrohr und Kabel im Wert von rund 500 Euro. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von ebenfalls ca. 500 Euro. Gegen 9.30 Uhr wurde dann der Polizei gemeldet, dass in Mühlau in der Windbergstraße eine größere Menge Kupferrohre gefunden wurden. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass es sich dabei um das Diebesgut von der Baustelle in Hartmannsdorf handelt.

Rochlitz – Kollision mit Gegenverkehr

(SP) Am Donnerstag, gegen 7.30 Uhr, befuhr der 59-jährige Fahrer eines Lkw die Geithainer Straße stadteinwärts. Beim Überholen eines Schulbusses fuhr er offenbar zu weit nach links und stieß mit einem im Gegenverkehr befindlichen Kleintransporter (Fahrerin: 47) zusammen. Der 59-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von rund 4 000 Euro. Angaben über die Typen der Fahrzeuge liegen der Pressestelle zurzeit nicht vor.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Zerstörungswut: Teil 2?

(SP) In der Medieninformation Nr. 16 vom 9. Januar 2014 berichtete die Polizei unter der Überschrift „Zerstörungswut“ über die Beschädigung von mehreren Pkw in der Bahnhofstraße und in der Rosa-Luxemburg-Straße vermutlich durch einen 26-Jährigen. Im Laufe des Donnerstagvormittags meldeten sich bei der Polizei weitere Besitzer bzw. Nutzer von Pkw aus der Burgstraße und der Roßweiner Straße. Auch sie mussten feststellen, dass unbekannte Täter in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag die Außenspiegel beschädigt hatten. Ob diese weiteren beschädigten sieben Pkw dem bereits gestellten 26-jährigen Mann zugerechnet werden können, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Über die Höhe des hier entstandenen Sachschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Drei Ladendiebe gestellt, einer geflüchtet/Zeugen gesucht

(SP) Am Mittwoch, gegen 14 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einkaufsmarkt auf dem Bebelplatz gerufen. Hier war es dem 52-jährigen Ladendetektiv und Mitarbeitern des Marktes gelungen, drei von vier Ladendieben (41, 28 und 23) zu stellen. Sie hatten mehrere Flaschen Schnaps unter ihren Jacken versteckt und versucht, den Laden, ohne zu bezahlen, zu verlassen. Dem vierten Dieb gelang die Flucht. Zuvor war es zu einer Rangelei zwischen ihm und dem Ladendetektiv gekommen. Dabei fielen einige Schnapsflaschen zu Boden und gingen zu Bruch. Außerdem erlitt der 52-Jährige Verletzungen an der Hand und am linken Unterarm, die ambulant behandelt werden mussten. Der flüchtige Dieb hat kurze, dunkle Haare, ist ca. 1,70 bis 1,75 groß und hat eine leicht untersetzte Gestalt. Bekleidet war er mit einer blauen Weste, einem grauen Sweatshirt mit dunklen Ärmeln darunter, einer dunklen Jogginghose und weißen Sportschuhen. Der Mann verließ den Ort des Geschehens in Richtung Schillerstraße über einen Parkplatz. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat den beschriebenen, bisher unbekannten Mann im Einkaufsmarkt am Bebelplatz, in dessen Umgebung und auf seiner Flucht gesehen? Wer kann Angaben zu dessen derzeitigem Aufenthalt machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Chemnitz

OT Yorckgebiet – Garage aufgebrochen

(As) Aus einer Garage in einem Garagenkomplex in der Heinrich-Schütz-Straße wurden zwischen dem 3. Dezember 2013 bis 9. Januar 2014 vier Alufelgen im Wert von ca. 1 200 Euro gestohlen. Sachschaden entstand keiner. Wie sich die Diebe Zutritt verschafften, ist noch unklar.

OT Lutherviertel – Hoher Sachschaden …

(As) … ist die Bilanz eines Einbruchs in ein Mehrfamilienhaus in der Zschopauer Straße in der Nacht zu Donnerstag. Im Haus befinden sich mehrere Aufgänge. Der betroffene Teil war fast leergezogen. Eindringlinge brachen dort die Eingangstür auf und versuchten Heizkörper in der vierten Etage abzubauen. Sie ließen von ihrem Vorhaben ab, weil die Heizkörper noch mit heißem Wasser gefüllt waren. Da sie die Leitung aber bereits abmontiert hatten, lief Wasser aus. Außerdem versuchten die Unbekannten die Tür zu einem Lagerraum aufzubrechen, was jedoch misslang. Gestohlen wurde nichts. Der entstandene Sachschaden schlägt mit rund 6 000 Euro zu Buche.

OT Kaßberg – Kollision beim Öffnen

(Kg) Auf der Weststraße wollte in Höhe des Hausgrundstücks 7 am Donnerstag, gegen 7.55 Uhr, eine 47-jährige Frau aus ihrem Pkw Citroen aussteigen. Als sie die Tür öffnete, kam es zur Kollision mit einer vorbeifahrenden Radfahrerin (27), die trotz eines Ausweichversuchs den Zusammenstoß nicht verhindern konnte. Die Radfahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg



Annaberg-Buchholz – Möbel gestohlen

(He) Aus dem Eingangsbereich eines Wohn-und Geschäftshauses im Barbara-Uthmann-Ring entwendeten unbekannte Diebe in der Nacht zum Donnerstag zwei braune Ledersessel und einen Glastisch. Rund 1 000 Euro ist das Möbel wert.

 

Revierbereich Aue

Schwarzenberg/OT Sachsenfeld – Seat kontra Mercedes

(He) Ein Seat Arosa stieß am Donnerstagmorgen, kurz nach 8 Uhr, auf der Grünhainer Straße in Höhe der EDEKA-Einfahrt gegen einen Mercedes Sprinter. Der vor dem Seat fahrende Transporter bog gerade rechts ab, als der Unfall passierte. Die 77-jährige Seat-Fahrerin und der Fahrer des Mercedes-Transporters wurden nicht verletzt. Die Schäden summieren sich auf rund 4 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: