Polizei Direktion Zwickau: Informationen 08.01.2014 (2)

Polizei07

Langfinger erbeuten zahlreiche Müllmarken

Auerbach, OT Mühlgrün – (jm) In einer Bäckerei an der Ottostraße haben Unbekannte Müllmarken im Wert von mehr als 4.500 Euro gestohlen. Womöglich wollen die Diebe ihre Beute nun gewinnbringend verkaufen. Deshalb bittet die Polizei um Hinweise, wo solche Banderolen aufgetaucht oder illegal angeboten worden sind.
Am Montagmittag hatten die Langfinger einen unbeobachteten Moment genutzt, um in dem Laden die Kassette mit den Marken zu entwenden. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.
Informationen bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Fahrt endet an Betonmauer

Plauen – (jm) Bei einem Unfall auf der Hammerstraße sind am Dienstagabend zwei Menschen verletzt worden. Eine 18-Jährige und der 22-jährige Fahrer erlitten leichte Blessuren. Zu der Kollision war es gekommen, als der junge Mann plötzlich die Kontrolle über den Wagen verlor und ihn gegen eine Betonmauer steuerte. Wegen der Schäden musste auch der verunfallte Pkw abgeschleppt werden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Auto rollt führerlos über Dorfstraße

Klingenthal, OT Zwota – (jm) Die Geisterfahrt eines Kleinwagens hat in der Nacht zu Mittwoch an einem Tor neben der Dorfstraße geendet. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand, der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Womöglich hatte der Fahrer des Pkw die Handbremse zuvor nicht richtig angezogen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Unbekannte stehlen Taschen aus PKW

Zwickau, OT Marienthal – (js) Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch an zwei PKW Seitenscheiben eingeschlagen und Taschen aus den Fahrzeugen gestohlen. Auf der Marienthaler Straße wurde aus einem PKW Opel ein Rucksack mit persönlichen Gegenständen gestohlen. Aus einem VW Golf, welcher auf der Werdauer Straße stand, fehlt ein Ranzen mit Schulbedarf. Die entstandenen Schäden belaufen sich jeweils auf 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Polizei sucht Unfallbeteiligten und Zeugen

Zwickau – (js) Zu einem Auffahrunfall vom Dienstagmorgen auf der Reichenbacher Straße sucht die Polizei einen beteiligten LKW. Dessen Fahrer hatte den Unfall offensichtlich nicht bemerkt und war weitergefahren. Gegen 07:50 Uhr war eine Skodafahrerin (36) stadteinwärts fahrend an der Einmündung zur Bürgerschachtstraße auf den verkehrsbedingt haltenden LKW-Sattelschlepper aufgefahren. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Das Kennzeichen am Auflieger des LKW begann mit „ABI“.
Der Fahrer des LKW sowie Zeugen des Unfallgeschehens sollen sich bitte bei der Polizei in Zwickau melden, Telefon 0375/ 44580.

Fußgängerin beim Rückwärtsfahren übersehen

Zwickau, OT Niederplanitz – (js) Am Dienstagnachmittag hat ein 43-Jähriger beim Rangieren mit seinem VW Touran auf dem Parkplatz des Nettomarktes eine Fußgängerin übersehen und ist mit ihr zusammengestoßen. Die 32-Jährige kam zu Sturz und zog sich leichte Prellungen zu.



Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unbekannter drängt Polo ab

Reinsdorf – (jm) Auf der Lößnitzer Straße ist am Dienstagmittag ein Kleinwagen von einem unbekannten Auto in die Leitplanke abgedrängt worden. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen dunklen Kombi handeln. Er hatte den VW Polo zunächst rasant überholt und beim Einscheren geschnitten. Dem überraschten Fahrer (22) blieb nur eine Vollbremsung. Dabei schleuderte sein Kleinwagen in die Leitplanke. Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt rund 3.000 Euro.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Auto fährt Fußgänger an

Crimmitschau – (jm) Vor einem Supermarkt an der Leipziger Straße ist am Dienstagnachmittag eine Fußgängerin von einem Auto erfasst worden. Die Seniorin (84) lief gerade hinter dem Wagen, als dessen Fahrern rückwärts ausparkte. Bei dem Unfall erlitt die Passantin leichte Blessuren.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

20.000 Euro Schaden durch Fehler beim Abbiegen

Limbach-Oberfrohna – (js) Am Dienstagvormittag sind bei einem Unfall an der Einmündung Straße des Friedens / Goethestraße 20.000 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Fahrer (41) eines Mitsubishi war beim Linksabbiegen mit einem entgegenkommenden PKW Ford zusammengestoßen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Unfall legt Verkehr auf Bundesstraße lahm

Glauchau – (jm) Wegen eines Verkehrsunfalles ist die Bundesstraße 175 am Mittwochmorgen für knapp zwei Stunden voll gesperrt gewesen. Aus bislang ungeklärter Ursache war in Höhe des Abzweigs Auestraße ein Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem anderen Pkw zusammengestoßen. Der Verursacher (59) und zwei weitere Menschen (61, 50) wurden dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von knapp 20.000 Euro. An den Bergungsarbeiten beteiligte sich neben Polizei und Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr.

Vorfahrtsfehler führt zu Unfall

Lichtenstein – (js) Ein Vorfahrtsfehler war am Dienstagvormittag Ursache eines Verkehrsunfalls an der Einmündung Hartensteiner Straße / Rödlitzer Straße. Der 87-jährige Fahrer eines VW Jetta hatte einen Skoda Octavia (Fahrer 44) nicht beachtet. Durch die Kollision entstanden 10.000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Zwickau

 

 






%d Bloggern gefällt das: