Polizei Direktion Leipzig: Informationen 08.01.2014

Polizei05

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch in Geschäft

Ort: Leipzig-Lindenau, Karl-Heine-Straße
Zeit: 06.01.2014, 17:00 Uhr bis 07.01.2014, 08:45 Uhr

Durch Einschlagen einer Fensterscheibe gelangten unbekannte Täter in das Geschäft. Sie durchsuchten alle Räumlichkeiten und verschwanden mit drei Laptops, einem Handy sowie Bargeld aus einer Kasse. Eine Anwohnerin (55) hatte den Einbruch bemerkt und die Polizei verständigt. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Busse beschädigt

Ort: 04179 Leipzig, OT Neulindenau
Zeit: 08.01.2014, 01:00 Uhr – 04:05 Uhr

Ein unbekannter Täter bewarf mit Steinen aus der Gleisanlage mehrere Busse des Bushofs Lindenau. Dabei wurde an zwei Bussen jeweils eine Scheibe
beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in vierstelliger Höhe. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Sto)

Einbruch in Altenpflegeheim

Ort: 04177 Leipzig, OT Lindenau, Birkenstraße
Zeit: 07.01.2014, 23:00 Uhr – 08.01.2014, 01:30 Uhr

Als die 56-jährige Pflegeassistentin Geräusche aus dem Vorraum der Pflegeeinrichtung vernahm, ahnte sie noch nichts Böses. Sie entschloss sich, mit ihrer Kollegin nach dem Rechten zu sehen. Also gingen sie in Richtung Vorraum und sahen, wie sich gerade eine männliche Person mit Basecap an dem Schloss der Zugangstür zu schaffen machte. Als der Täter die zwei Frauen bemerkte, verschwand er. Dabei forderte er eine weitere unbekannte Person auf, gleiches zu tun. Als die 56-jährige Pflegeassistentin später in dem  Aufenthaltsraum nach ihrer Handtasche schaute, musste sie den Diebstahl ihrer Geldbörse und von persönlichen Gegenständen feststellen. Der Wert der Beute liegt im dreistelligen Bereich. Die 56-Jährige konnte eine Person wie folgt beschreiben:

– ca. 155 – 165 cm groß
– Basecap
– schlanke Gestalt
– ungepflegtes Äußeres
– unrasiert
Zur zweiten Person konnten keine Angaben gemacht werden.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei
der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder
anderen Polizeidienststelle zu melden. (Sto)

Landkreis Leipzig



Einbruch in Rohbau

Ort: Bad Lausick, Herderstraße
Zeit: 06.01.2014, 16:30 Uhr bis 07.01.2014, 07:00 Uhr

Unbekannte Einbrecher verschafften sich mittels Aufhebeln einer Tür Zutritt zu einem im Bau befindlichen Einfamilienhaus. Daraus stahlen sie alle Kabel und Heizkörperrohre. Der Geschädigte hatte die Polizei gerufen. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Einbruch in Firma

Ort: Grimma, Bahnhofstraße
Zeit: 20.12.2013, 12:00 Uhr bis 07.01.2014, 10:00 Uhr

Ein Mitarbeiter hatte gestern den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Unbekannte Täter waren zunächst in eine Lagerhalle eingedrungen und hatten dann von der Freifläche etwa 1,6 Tonnen Edelstahl entwendet. Die Höhe des Diebstahlschadens wurde auf ca. 2.000 Euro beziffert. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Nebel lichtete sich um Täterin

Ort: 04564 Böhlen, Waldstraße/Am Freibad
Zeit: 08.01.2014; 04:49 Uhr

Als sie einen Knall vernahmen, fuhren die Gesetzeshüter in Richtung Waldstraße/Am Freibad um nachzusehen. In der Waldstraße sahen sie Qualm, der einen Zigarettenautomaten umhüllte. Ganz in der Nähe stellten sie das Fahrzeug ab und hörten auf die Geräusche der Umgebung. Leise Schritte hinter einer Buschgruppe machten sie aufmerksam. Unverzüglich rannten sie in die Richtung und sahen dabei eine kleine, mit einem grünen Kapuzenshirt bekleidete Gestalt, die flüchtete. Sie hatte  die Kapuze über den Kopf gezogen und trug einen schwarzen Rucksack. Sofort forderten die Polizisten die Person auf, stehen zu bleiben, doch sie rannte weiter in Richtung Stadtwald. Erst die wiederholte Aufforderung zeigte Wirkung. Als sich die Gesetzeshüter näherten, erkannten sie eine Frau (26), die in ihrem Rucksack Handschuhe, Hammer und pyrotechnische Erzeugnisse mit sich trug. Umgehend wurde sie zum Ort des Geschehens zurück begleitet und ihr das Ausmaß der Zerstörung gezeigt. Die Automatentür war nach außen gedrückt und im Ausgabeschacht klammen noch die Reste eines „Böllers“. Daraufhin wurde der 26-  Jährigen erklärt, dass sie verdächtigt sei, den Automaten mittels pyrotechnischer Gegenstände beschädigt zu haben. Die Polizei ermittelt. (MB)

Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: