Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 08.01.2014

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Verkehrsüberwachung aus der Luft

BAB 4, zwischen Anschlussstelle Hermsdorf und Parkplatz „An der Neiße“

07.01.2014, 10:30 Uhr – 14:30 Uhr

Das frühlingshafte Wetter ermöglichte am Dienstag eine Verkehrskontrolle der besonderen Art. Ein Polizeihubschrauber unterstützte als „fliegendes Auge“ die Streifen der Autobahnpolizei am Boden. Im Fokus der Kontrolle standen Lkw und Reisebusse, die auf der BAB 4 zwischen Hermsdorf und Görlitz unterwegs waren. Während der vierstündigen Kontrolle winkten die Streifen sieben Lastzüge aus dem Verkehr. In fünf Fällen hatten die Fahrer den Mindestabstand von 50 Metern zum vorausfahrenden Fahrzeug erheblich unterschritten. Auch zwei Berufskraftfahrer, die sich im sogenannten „Elefantenrennen“ versuchten, wurden zum Boxenstopp gebeten. Sie hatten einen anderen Lkw mit nur sehr geringfügig höherer Geschwindigkeit überholt und so über Minuten die linke Fahrspur blockiert. Die Betroffenen erhalten in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle der Landesdirektion. (tk)

Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Görlitz – Dresden, Tunnel Königshainer Berge

07.01.2014, 20:45 Uhr – 02:45 Uhr

Mitarbeiter des zentralen Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion haben am Dienstagabend die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden am Tunnel Königshainer Berge überwacht. Sie postierten das Messgerät an der Nordröhre in Fahrtrichtung Dresden. Nach der sechsstündigen Kontrolle zogen die Polizisten ein positives Fazit: nur etwa jedes 15. Fahrzeug (89 von 1.327) hielt sich nicht an die vorgeschriebenen 80 km/h. Ein VW Passat mit polnischen Kennzeichen wurde mit 132 km/h erfasst, eine Reisebus eines polnischen Unternehmens mit 96 km/h. Auf die betroffenen Lenker der 89 Fahrzeuge wird ein Ordnungs-widrigkeitenverfahren zukommen. Dem VW-Fahrer droht für seinen Verstoß ein Bußgeld von mindestens 240 Euro, auf den Busfahrer kommen ungeplante Mehrausgaben von mindestens 120 Euro zu. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Scheiben eingeschlagen

Malschwitz, Baruther Straße

07.01.2014 polizeilich bekannt

Unbekannte haben in Malschwitz in der Baruther Straße auf einem Betriebsgelände sieben Scheiben von Lagerhallen eingeschmissen. Die Täter nutzten die Betriebsruhe über den Jahreswechsel zu der Tat. Die Täter nutzten dazu verschiedene Werkzeuge und Tonklumpen. Der Sachschaden wurde mit ca. 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (lb)

15 Minuten nicht aufgepasst

Bautzen, Gesundbrunnenring

07.01.2014, 14:55 Uhr – 15:10 Uhr

Unbekannte entwendeten Dienstagnachmittag in Bautzen im Gesundbrunnenring von einem Supermarktparkplatz ein schwarzes 28-Zoll Mountainbike. Das Rad gehörte einem 15-Jährigen. Dieser bezifferte den Wert des Rades mit ca. 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (lb)

Diebstahl gescheitert

Kamenz, Am Ring

06.01.2014, 16:00 Uhr – 07.01.2014, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in Kamenz auf einem Betriebsgelände am Ring am Werk gewesen. Sie hatten es auf einen abgestellten Kleintransporter abgesehen. Die Täter brachen den Mercedes Sprinter auf und machten sich sogar die Mühe, verschiedene Steuergeräte auszutauschen. Dennoch gelang es Ihnen nicht, den Motor zu starten. Ohne Beute entkamen sie unerkannt und hinterließen Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

VW Crafter entwendet

Kamenz, An der Windmühle

07.01.2014, 02:20 Uhr

Unbekannte haben in Kamenz am Dienstagmorgen gegen 02:20 Uhr in der Straße An der Windmühle einen blauer Kleintransporter entwendet. Der VW-Lkw stand auf einem Betriebsgelände, war nicht zugelassen und hat einen Zeitwert von ca. 10.500 Euro. Es handelt sich um ein Pritschenfahrzeug des Typs VW Crafter mit einer 3-Sitz Fahrerkabine. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Lkw. (lb)

Mercedes Sprinter entwendet

Ottendorf-Okrilla, Röderstraße

07.01.2014, 13:30 Uhr – 08.01.2014, 03:15 Uhr

Unbekannte haben auch in Ottendorf-Okrilla in der Röderstraße zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen einen weißen Mercedes Sprinter entwendet. Der Kleintransporter stand auf einem Parkplatz und war mit der Aufschrift DPD beklebt. Am Mercedes waren die Kennzeichen DD-PM 224 angebracht. Der Wert des Fahrzeuges ist derzeit nicht bekannt. Pakete waren nicht an Bord. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Lkw. (lb)

Von tiefstehender Sonne geblendet

Laußnitz, Schulstraße, Einmündung Gräfenhainer Straße

07.01.2014, 09:50 Uhr

Am Dienstagvormittag kam es in Laußnitz in der Schulstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einer Radfahrerin. Ein 61-jähriger Brummifahrer wollte nach links in die Gräfenhainer Straße abbiegen. Vermutlich von der Sonne geblendet übersah er die 55-Jährige. Diese befand sich im Gegenverkehr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Die Frau kam zu Fall und wurde leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Am Lkw und Fahrrad entstanden leichte Sachschäden. (lb)

Beutezug durch Gartensparte

Hoyerswerda, Friedensstraße

07.01.2014, polizeilich bekannt

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in Hoyerswerda in der Friedensstraße mehrere Gartenhäuser und Nebengelasse aufgebrochen.  Die Täter verschafften sich Zugang in die Räumlichkeiten und durchwühlten diese nach verwertbarem Gut. Den Diebstahl- und Sachschaden haben die Eigentümer noch nicht umfassend beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (lb)

Werkzeuge aus Garage entwendet

Lauta, Nordstraße

07.01.2014, 19:00 Uhr – 08.01.2014 07:15 Uhr

Unbekannte brachen in Lauta zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen in eine Garage an der Nordstraße ein. Daraus entwendeten sie verschiedenste Werkzeuge und Maschinen. Ein Bosch-Abbruchhammer, eine Estrichfräse, ein Exenterschleifer, zwei Trennschleifer, ein Industriestaubsauger, ein elektrischer Fliesenschneider, ein Handfliesenschneider, ein Baustrahler, verschiedene Elektrokabel und -dosen sowie Kabeltrommeln und Kisten mit Kleinwerkzeug nahmen sie mit. Der Diebstahlschaden wurde durch den Geschädigten mit ca. 3.000 Euro beziffert. Der Sachschaden an der Garagentür liegt bei etwa 50 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (lb)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Mazda entwendet

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße

07.01.2014, 14:15 Uhr – 07.01.2014, 23:00 Uhr

Unbekannte Autodiebe haben in Görlitz in der Christoph-Lüders-Straße von einem Parkplatz in den Nachmittagstunden des Dienstag einen schwarzen Pkw Mazda 6 entwendet. Am Auto waren die Kennzeichen GR-CD 317 angebracht. Der Wert des Fahrzeugs wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Mazda. (lb)

Zeugenaufruf nach Diebstahl eines Teleskopladers

Bezug: 2. Medieninformation vom 07.01.2014

Reichenbach/O.L., Paulsdorfer Straße

Nacht zum 07.01.2014

In der Nacht zu Dienstag wurde in Reichenbach von einem Firmengelände in der Paulsdorfer Straße ein roter Teleskoplader  der Marke Manitou 735 MLT gestohlen. Das Fahrzeug hat keine amtlichen Kennzeichen. Die Maschine stand in einer Scheune. Der Wert des Fahrzeuges ist derzeit nicht bekannt.

Das etwa 7,5 Tonnen schwere und auffällige Kraftfahrzeug ist wahrscheinlich nicht weit aus eigener Kraft gefahren. Die Beleuchtungseinrichtung der mit einer Teleskopgabel versehenen Maschine war zudem defekt. Die Ermittler gehen davon aus, dass es im Nahbereich auf ein entsprechendes Transportfahrzeug aufgeladen wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat geben können. Diese wenden sich bitte an das Polizeirevier Görlitz (Tel.: 03581 650-524) oder jede andere Polizeidienststelle. (lb)



Münzendiebe scheitern

Reichenbach/O.L., OT Sohland am Rotstein, Löbauer Straße

06.01.2014, 20:00 Uhr – 07.01.2014, 06:00 Uhr

Unbekannte versuchten, in Sohland in der Löbauer Straße auf dem Tankstellengelände an die Geldkassetten aus den Luftdruck-und Staubsaugerautomaten zu gelangen. Die Täter brachen dazu die Automaten auf. An den gesondert gesicherten Geldkassetten sind sie jedoch gescheitert, hinterließen aber Sachschaden von ca. 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (lb)

MAN-Truck entwendet

Neugersdorf, Eichendorffstraße

06.01.2014, in den Abendstunden – 07.01.2014, 09:30 Uhr

Durch Unbekannte wurde in Neugersdorf in der Eichendorffstraße in der Nacht zu Dienstag ein blauer MAN Lkw (amtliches Kennzeichen DD-CC 7000) entwendet. An den Seitenplanen der Ladefläche ist der Schriftzug „Therma“ angebracht. Die Täter drangen in den Innenraum ein. Danach fuhren sie den Laster in unbekannte Richtung davon. Der Wert des Lkw wurde mit 8.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Gefährt. (lb)

VW Golf Plus entwendet

Zittau, Max-Lange-Straße

07.01.2014, 18:30 Uhr – 08.01.2014, 05:40 Uhr

Unbekannte haben in Zittau in der Max-Lange-Straße in der Nacht zu Mittwoch einen schwarzen VW Golf Plus entwendet. Das Auto trug die Kennzeichen ZI-FB 777. Im Fahrzeuginnenraum befand sich auf der Hutablage ein Klettaufsatz in leuchtgrüner Schrift auf schwarzem Grund mit der Aufschrift „Sicherungsaufsicht“. Weiterhin befanden sich im Fahrzeug ein Navigationsgerät, ein Fernseher, Lampen sowie Signalhorn, welches zur Streckensicherung bei Gleisarbeiten genutzt wird. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Volkswagen. (lb)

VW Caddy aufgebrochen

Herrnhut, OT Großhennersdorf, Am Stausee

06.01.2014, 22:30 Uhr – 07.01.2014, 06:40 Uhr

Unbekannte haben bei Großhennersdorf Am Stausee die Heckscheibe von einem VW Caddy eingeschlagen. Aus dem Fahrzeuginnenraum entwenden die Täter zwei Benzintrenn-schleifer, ein Notstromaggregat, eine Hilti-Schlagbohrmaschine und eine Werkzeugkiste. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro, der Stehlschaden auf weitere ca. 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach den Geräten. (lb)

Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung im Fußballstadion

Krauschwitz, Helmut-Just-Weg

03.01.2014, 16:00 Uhr – 04.01.2014, 09:00 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen, welche in Krauschwitz zwischen Freitagnachmittag und Samstagvormittag im Bereich des Helmut-Just-Stadion unbekannte Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. In dieser Zeit befuhren Vandalen mit einem unbekannten Kraftfahrzeug mehrmals das Grün des Fußballfeldes und verursachten dadurch erheblichen Flurschaden auf der ca. 3.000 Quadratmeter großen Fläche. Der Schaden wird durch den Verein auf ca. 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zu den Verursachern nimmt das Polizeirevier in Weißwasser auch telefonisch unter 03576 262-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (lb)

Skoda-Fahrer bei Trunkenheitsfahrt erwischt

Weißwasser, August-Bebel-Straße

07.01.2014, 15:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag stoppte in Weißwasser in der August-Bebel-Straße eine Streife des Polizeireviers einen Skoda. Bei der Kontrolle stellten die Beamten beim 29-jährigen Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Der Atemalkoholtest ergab den Wert von 0,86 Promille. Dem Fahrer drohen nun ein Fahrverbot von einem Monat und ein hohes Bußgeld. Für einen Erstverstoß sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog eine Summe von 500 Euro vor. (lb)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 08.01.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

11

2

Polizeirevier Görlitz

7

Polizeirevier Zittau-Oberland

12

Polizeirevier Kamenz

9

1

Polizeirevier Hoyerswerda

3

Polizeirevier Weißwasser

1

BAB 4

gesamt

43

3

Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: