Polizei Direktion Dresden: Informationen 08.01.2014

Polizei06

VW Touran und Werkzeuge aus Werkstatt gestohlen

Zeit:     06.01.2014, 20.00 Uhr bis 07.01.2014, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Niedersedlitz

Über ein Fenster verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einer Autowerkstatt an der Bismarkstraße. Aus der Werkhalle stahlen sie verschiedene Werkzeugen sowie ein Schweißgerät mit Gasflasche. Aus dem Büro entwendeten sie zudem eine Kamera. Doch damit nicht genug. Die Einbrecher öffneten das Hallentor, fuhren ein Firmenfahrzeug heraus und stahlen anschließend einen schwarzen VW Touran (Erstzulassung 2005). Da sich das Tor zum Firmengelände nicht öffnen ließ, zerschnitten die Diebe den Maschendrahtzaun. Der Wert der gestohlenen Gegenstände, einschließlich des VWs, beläuft sich auf rund 29.000 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Einbruch in Verkaufscontainer

Zeit:     07.01.2014, 19.30 Uhr bis 08.01.2014, 07.50 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

In der vergangenen Nacht hebelten Unbekannte die Tür zu einem Verkaufscontainer für Obst und Gemüse an der Cossebauder Straße auf. Aus diesem stahlen sie anschließend rund 200 Schachteln Zigaretten im Wert von rund 1.000 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

26-Jähriger auf frischer Tat gestellt

Zeit:     07.01.2014, 23.00 Uhr
Ort:      Dresden-Trachau

Die Dresdner Polizei ermittelt seit gestern Abend gegen einen 26-Jährigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

Ein Anwohner hatte vier junge Männer beobachtet, die sich mit einem Messer an den Bänken an der Oschatzer Straße zu schaffen machten. Alarmierte Polizeibeamte konnten das Quartett noch vor Ort stellen. Einer der Männer, ein 26-jähriger Dresdner, hatte mit einem Messer ein Hakenkreuz in eine Werbetafel geritzt. Zudem hatte der die Lehne einer Bank zerschlagen. Der Sachsachaden beläuft sich auf rund 250 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 7. Januar 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 50 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

47-jährige Radfahrerin verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:     06.01.2014, 06.35 Uhr
Ort:      Dresden-Seidnitz

Eine 47-jährige Radfahrerin bog von der Winterbergstraße in die Rennplatzstraße ab. Dabei wurde sie von einem unbekannten Pkw, der in die gleiche Richtung fuhr, nach rechts abgedrängt. In der Folge stürzte die Radfahrerin und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Pkw entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Dresdner Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Pkw machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Landkreis Meißen

Polizei sucht Zeugen zu Körperverletzung

Zeit:     29.12.2014, gegen 00.00 Uhr
Ort:      Riesa

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Körperverletzung, bei der ein 55-Jähriger auf der Goethestraße schwer verletzt wurde.

Der Mann war zu Fuß von der August-Bebel-Straße zur Goethestraße gelaufen, als er in Höhe des Durchgangs zu den Bushaltestellen unvermittelt angegriffen wurde. Er kam dabei zu Fall und wurde am Boden liegend von mehreren Personen getreten. Ein junger Mann hatte offenbar den Angriff beobachtet und den Rettungsdienst verständigt. Der 55-Jährige wurde zunächst ambulant im Krankenhaus behandelt. Einige Tage später wurden bei Untersuchgen weitere Verletzungen festgestellt, die eine stationäre Behandlung erforderlich machten. Anschließend erstattete er Anzeige bei der Polizei.

Wie viele Personen den 55-Jährigen angriffen, ist nicht bekannt. Auch eine Personenbeschreibung liegt nicht vor.

Die Polizei sucht daher Zeugen, insbesondere den jungen Mann, der dem Verletzen zu Hilfe kam und den Rettungsdienst verständigte. Hinweise werden in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder im Polizeirevier Riesa entgegengenommen. (ju)

Lager aufgebrochen

Zeit:     07.01.2014 der Polizei bekannt
Ort:      Riesa

Unbekannte drangen gewaltsam in ein teilweise leerstehendes Gebäude an der Leipziger Straße ein. In der Folge stahlen die Täter aus einem Lagerraum einige Spirituosen, zwei Kühlschränke sowie 15 Gartenstühle. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)

Fahrradfahrer angefahren

Zeit:     07.01.2014, 15.00 Uhr
Ort:      Hirschstein, OT Mehlteuer

Gestern Nachmittag ist ein Fahrradfahrer (66) bei einem Verkehrsunfall auf der Lommatzscher Straße verletzt worden.



Der Radfahrer war vom Bahnhof Prausitz aus in Richtung Jahnishausen unterwegs. An einer Kreuzung wurde der Mann von einem Audi (Fahrer 42) erfasst. Der 66-Jährige stürzte, zog sich leichte Verletzungen zu und musste ambulant versorgt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. (ml)

Drei Autos aufgebrochen

Zeit:     06.01.2014, 18.30 Uhr bis 07.01.2014, 07.30 Uhr
Ort:      Coswig

In der Nacht zum Dienstag verschafften sich Unbekannte Zutritt in eine Tiefgarage an der Straße Am Ringpark. In der Folge zerschlugen sie an einem KIA und einem Citroen jeweils eine Seitenscheibe und durchsuchten die Fahrzeuge. Außerdem drangen sie noch in einen VW Golf ein. Nach einem ersten Überblick stahlen die Täter eine Umhängetasche. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. (ml)

Geschwindigkeitskontrollen durch das Revier Großenhain

Zeit:     07.01.2014
Ort:      Großenhain, Kalkreuth und Thiendorf

Beamte des Polizeirevieres Großenhain kontrollierten gestern die Geschwindigkeit von Verkehrsteilnehmern. Ihre Kontrollstellen richten sie auf der Großenhainer Straße in Kalkreuth, auf der Riesaer Landstraße im Ortsteil Skassa und auf der Kamenzer Straße in Thiendorf ein.

Insgesamt 137 Fahrzeuge haben die Beamten bei den Kontrollen gemessen. 17 von Ihnen müssen ein Verwarngeld zahlen, ein weiterer Autofahrer muss mit einem Bußgeld rechnen. (tg)

80-jähriger Radfahrer verletzt

Zeit:     07.01.2014, 11.15 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein 80-jähriger Radfahrer fuhr aus einer Grundstücksausfahrt (Firmenausfahrt) auf die Mülbitzer Straße. Dabei achtete er nicht auf einen von links kommenden Kleintransporter (Fahrer 56). Bei dem Zusammenstoß erlitt der Senior leichte Verletzungen. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Spritdiebe

Zeit:     06.01.2014, 17.15 Uhr bis 07.01.2014, 06.30 Uhr
Ort:      Wilsdruff

In der Nacht zum Dienstag machten sich Unbekannte an einem Lkw MAN auf einem Parkplatz an der Dresdner Straße zu schaffen. Die Täter brachen den Tankdeckel auf und zapften Dieselkraftstoff im Wert von etwa 50 Euro ab. Der Sachschaden am Lkw wird auf rund 100 Euro beziffert. (ml)

Radfahrerin angefahren

Zeit:     07.01.2014, 15.30 Uhr
Ort:      Freital, OT Hainsberg

Gestern Nachmittag ist eine Fahrradfahrerin (71) bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße schwer verletzt worden.

Die ältere Dame war mit dem Rad auf der Dresdner Straße unterwegs. Dabei wurde sie von einem Opel erfasst, dessen Fahrer (45) von einem Grundstück in Höhe der Grundstraße auf die Dresdner Straße einbiegen wollte. Durch den Aufprall kam die Frau zu Sturz und verletzte sich schwer. Sie kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. (ml)

Auffahrunfall

Zeit:     07.01.2014, 12.05 Uhr
Ort:      Hohnstein, OT Zeschnig

Gestern Mittag kam es auf der S 163 zu einem Auffahrunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren.

Der Fahrer (37) eines Kleintransporters VW T4 befuhr die S 163 vom Hockstein in Richtung Hohburkersdorf. Nach dem Abzweig Zeschnig wollte er nach links in den Wiesenweg abbiegen. Der nachfolgende Fahrer (58) eines VW Polo bremste sein Fahrzeug ab. Eine Fordfahrerin (55) erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den VW Polo auf. In deren Folge wurde der Polo auf den Transporter geschoben.

Der Polofahrer erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 14.500 Euro. (ml)

Glätteunfall

Zeit:     08.01.2014, gegen 00.55 Uhr
Ort:      Sebnitz

In der vergangenen Nacht kam es auf der Hohnsteiner Straße zu einem Glätteunfall.

Der Fahrer (41) eines VW T5 war auf der Hohnsteiner Straße in Richtung Ulbersdorf unterwegs. Etwa 500 Meter nach Ortsausgang kam der Mann aufgrund von Eisglätte nach links von der Fahrbahn ab und rutschte gegen eine Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Kleintransporter entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden

 

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: