Polizei Direktion Zwickau: Informationen 07.01.2014 (2)

Polizei

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Diebstahl von Dieselkraftstoff

Plauen – (js) Unbekannte Dieseldiebe haben zwischen Freitag und Sonnabend im Gewerbegebiet Zum Plom etwa 350 Liter Dieselkraftstoff gestohlen. Die Täter waren durch einen Zaun auf das Areal des Firmengeländes gelangt und haben aus den Tanks von drei Betonmischfahrzeugen den Kraftstoff abgelassen. Dabei richteten sie zusätzlich einen Sachschaden von 150 Euro an.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Kind bei Unfall verletzt

Plauen – (js) Ein 9-jähriger Junge ist am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der Hofer Straße schwer verletzt worden. Das Kind wollte die Straße vom Lidl-Parkplatz in Richtung Stadtbad zu Fuß überqueren. Es lief dabei zwischen haltenden Autos durch und wurde auf der Fahrbahn von einem PKW Hyundai (Fahrer 78) erfasst. Der Junge wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf 2.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Elektrogeräte aus Gartenhaus gestohlen

Klingenthal – (js) Ein Unbekannter Täter ist über das Wochenende gewaltsam in ein Gartenhaus auf der Pestalozzistraße eingedrungen und hat verschiedene Elektrogeräte und ein paar Arbeitsschuhe gestohlen. Sein Basecap und ein paar alte Schuhe hat er am Tatort zurück gelassen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Garageneinbruch misslingt

Reichenbach – (js) Unbekannter Täter haben am Montagmorgen vergeblich versucht gewaltsam mehrere Garagen auf der Otto-Lilienthal-Straße aufzubrechen. Das Vorhaben scheiterte an den massiven Toren. Gestohlen wurde nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf 150 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

VW T5 nicht gestohlen – Aufklärungsmeldung (s. MI011/2014)
Zwickau – (js) Der vermeintliche Diebstahl eines VW T5 ist aufgeklärt. Bei den polizeilichen Ermittlungen wurde bekannt, dass der weiße Transporter VW T5 verkauft und zwischenzeitlich vom Gelände des Autohauses abgeholt wurde. Der Anzeigenerstatter wusste davon nichts und war irrtümlich davon ausgegangen, dass das Fahrzeug gestohlen wurde.

Unfallverursacher flüchtet



Zwickau, OT Niederplanitz – (js) Der Fahrer (55) eines PKW Renault ist am Dienstagmorgen an der Einmündung Am Hammerwald / Bahnhofchausse gegen einen verkehrsbedingt haltenden PKW Audi gefahren und hat seine Fahrt ohne jede Reaktion zum Unfallgeschehen fortgesetzt. Der Fahrer des beschädigten Audi sowie ein weiterer Zeuge verfolgten den Verursacher. Dieser fuhr weiter bis auf eine Wiese in der Nähe der Kirchstraße und verschwand dann zu Fuß. Die herbeigerufenen Beamten konnten den Verursacher kurz darauf in seiner Wohnung im Bett liegend vorfinden. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann erbrachte einen Wert von 2,08 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein eingezogen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Dieseldiebe schlagen zu

Werdau, OT Langenhessen – (js) Unbekannte Täter waren zwischen dem 30. Dezember und Montag im Gewerbegebiet auf Tour. Auf dem Betriebsgelände einer Firma für Brunnen- und Rohrleitungsbau entwendeten sie aus fünf Lkw und zwei Baggern rund 800 Liter Diesel. Bei zwei Lkw wurden dabei die Steigleitungen aus dem Tank gerissen. Es entstand ein Gesamtschaden von 3.500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Einbrecher scheitern an Tür – 5.000 Euro Sachschaden

Werdau – (js) Über das Wochenende haben sich Unbekannte an der Eingangstür eines Geschäftes auf der Heinrich-Hille-Straße zu schaffen gemacht. Sie konnten die Tür jedoch nicht öffnen und nicht in die Räume eindringen. Allerdings hinterließen sie einen Sachschaden von 5.000 Euro.
Zeugen werden gebeten sich an das Polizeirevier Werdau zu wenden, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Kollision mit Gegenverkehr

Oberlungwitz – (js) Am Montagvormittag sind auf der Schulstraße zwei Autos frontal zusammen gestoßen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf 6.000 Euro. Der Fahrer (61) eines PKW Opel war beim Vorbeifahren an einem geparkten Fahrzeug mit einem im Gegenverkehr befindlichen Renault kollidiert. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Quelle: PD Zwickau

 

 






%d Bloggern gefällt das: