Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 07.01.2014

Polizei09

Chemnitz

OT Morgenleite – Audi gestohlen

(As) Von der Bruno-Granz-Straße haben Unbekannte zwischen dem          4. Januar 2014, 20.30 Uhr, und dem 6. Januar 2014, 15.45 Uhr, einen schwarzen Audi A6 gestohlen. Der sechs Jahre alte Pkw mit Chemnitzer Kennzeichen hat einen Wert von ca. 14.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zentrum – Handtasche gestohlen

(As) Obwohl eine 29-Jährige ihre Handtasche während des Besuchs eines Freilichtrestaurants in der Bahnhofstraße/Annaberger Straße unter dem Tisch zwischen ihren Füßen abgestellt hatte, wurde diese am Montagabend, zwischen 21 Uhr und 21.15 Uhr, gestohlen. Mit der Tasche verschwanden auch die Geldbörse, in der sich unter anderem EC-Karten und Bargeld befanden sowie ein Nokia-Handy und Schlüssel. Der Wert der gestohlenen Sachen wird mit rund 500 Euro angegeben. Neben dem Schaden hat die junge Frau nun auch die Lauferei, um neue Ausweise und zu beantragen. Der 29-Jährigen war ein Mann aufgefallen, der sich auffällig verhalten und sie mehrere Minuten beobachtet hatte. Anschließend ging er an ihr vorbei und lief davon. Er wird auf ca. 30 Jahre geschätzt. Er war dünn und südländischen Typs. Er trug enge Jeans, eine schwarze Jacke und hatte eine große Tüte bei sich, die mit Bierflaschen gefüllt war. Ob der Mann etwas mit dem Diebstahl zu tun hat, werden die Ermittlungen zeigen.

Zentrum – Scheibe beschädigt

(As) Die Schaufensterscheibe einer Bäckerei am Johannisplatz haben Unbekannte zwischen dem 20. Dezember 2013, 16 Uhr, und dem 6. Januar 2014, 10 Uhr, beschädigt. Sie kratzten die Buchstaben „MB“ in einer Größe von ca. 58 cm x 53 cm in das Glas und verursachten so einen Schaden von ca. 2 000 Euro.

OT Adelsberg – Losgerollt

(Kg) Der bisher unbekannte Fahrer eines Citroen-Transporters befuhr am 6. Januar 2014, gegen 12.25 Uhr, die Zschopauer Straße (B 174) stadteinwärts. An der Total-Tankstelle fuhr er in das Tankstellengelände ein, hielt an und stieg aus, offenbar ohne den Transporter genügend gegen Wegrollen zu sichern. Im weiteren Verlauf setzte sich der Transporter selbstständig in Bewegung und rollte gegen einen parkenden Pkw Chevrolet. Dabei streifte der Citroen die Fassade des Tankstellengebäudes. Der Pkw wurde gegen einen Müllcontainer gedrückt. Der unbekannte Fahrer des Transporters entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Chevrolet entstand mit ca. 18.000 Euro erheblicher Sachschaden. Zur Höhe des Schadens an der Fassadenverkleidung der Tankstelle bzw. am Müllcontainer ist derzeit nichts bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen.

OT Kaßberg – Bus musste bremsen/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter silberfarbener Pkw befuhr am 6. Januar 2014, gegen 13.10 Uhr, die Kaßbergstraße aus Richtung Gerichtsstraße in Richtung Weststraße. Als das Fahrzeug die bevorrechtigte Weststraße geradlinig kreuzte, achtete der unbekannte Fahrzeugführer offenbar nicht genügend auf einen Linienbus Mercedes (Fahrer: 52) der Linie 72, der die Weststraße aus Richtung Kaßbergauffahrt in Richtung Reichsstraße befuhr. Um nicht mit dem Pkw zu kollidieren, bremste der Busfahrer, wobei eine Businsassin (71) im Bus stürzte und leicht verletzt wurde. Einen Zusammenstoß zwischen dem unbekannten silberfarbenen Pkw und dem Bus gab es nicht. Bei dem silberfarbenen Pkw soll es sich um einen Audi A2 mit Chemnitzer Kennzeichen handeln. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 0371 387-2279 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz Hinweise entgegen.

OT Altendorf – Fußgänger erfasst/Zeugen gesucht

(Kg) Ein ca. 40-jähriger, bisher unbekannter Mann befuhr am 6. Januar 2014, gegen 15.55 Uhr, mit einem weißen VW Golf die Ausfahrt vom Wohnheim Flemmingstraße 2 f und bog nach links in die Flemmingstraße in Richtung Haupteingang Klinikum ab. Gleichzeitig lief ein 16-Jähriger aus Richtung Haupteingang Klinikum in Richtung Wohnheim. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem 16-Jährigen, der dabei leichte Verletzungen erlitt. Der unbekannte Golf-Fahrer soll eine Brille getragen und kurze dunkle Haare haben. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Auch hier werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-2279 entgegengenommen.

Stadtzentrum – Aufgefahren

(Kg) Die Bahnhofstraße in Richtung Hauptbahnhof befuhren am Montag, gegen 9.40 Uhr, ein 68-jähriger Pkw-Fahrer (Typ derzeit nicht bekannt), der 74-jährige Fahrer eines Pkw Renault und der 28-jährige Fahrer eines Pkw VW. An der Ampel Waisenstraße hielten der 68-Jährige sowie der 74-Jährige verkehrsbedingt mit ihren Pkw an. Der VW-Fahrer fuhr auf den Renault auf und schob diesen gegen den Pkw des 68-Jährigen. Dabei wurde eine Insassin (70) des Renault leicht verletzt. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro.

Stadtzentrum – Auf Straße ausgestiegen

(Kg) Kurz vor dem Falkeplatz hielt am Montag, gegen 17.30 Uhr, die 26-jährige Fahrerin eines Pkw VW im rechten Geradeausfahrstreifen verkehrsbedingt auf der Theaterstraße an. Dies nutzte die Beifahrerin (25) des VW, stieg aus und lief vor dem VW nach links in Richtung Rosenhof. Im linken Geradeausfahrstreifen wurde die 25-Jähige von einem langsam fahrenden Pkw Subaru erfasst. Der Subaru-Fahrer (30) konnte den Zusammenstoß trotz Bremsens nicht verhindern. Die Fußgängerin erlitt leichte Verletzungen. Am Subaru entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

OT Schloßchemnitz – Nach Abbiegen aufgefahren

(Kg) Vom Zöllnerplatz nach rechts in die Müllerstraße in Richtung Mühlenstraße bog am Montag, gegen 18.15 Uhr, der 61-jährige Fahrer eines Pkw BMW ab und fuhr unmittelbar nach der Fußgängerfurt auf einen im linken Fahrstreifen vorausfahrenden Opel Vectra (Fahrer: 23) auf. Dabei wurde ein im rechten Fahrstreifen fahrender Opel Astra (Fahrer: 44) mit beschädigt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den drei Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

OT Yorckgebiet – Beim Abbiegen kollidiert

(Kg) Die Yorckstraße in Richtung Augustusburger Straße befuhr am Montag, gegen 18.30 Uhr, der 65-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Als er nach links in die Fürstenstraße abbog, kollidierte er mit einem aus Richtung Augustusburger Straße entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 41). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Sayda – Brand in alter Brauerei

(He) Feuerwehr und Polizei wurden am Montagabend, gegen 23.15 Uhr, zum Brand in einem dreistöckigen Gebäude der ehemaligen Brauerei im Brauereiweg gerufen. Anwohner hatten das Feuer festgestellt und die Polizei alarmiert. Zehn Bewohner eines Nachbarhauses mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Die eingesetzten acht Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Ortschaften konnten ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern. Menschen kamen nicht zu Schaden. Rund 80 Kameraden waren im Löscheinsatz. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt, Brandursachenermittler haben ihre Arbeit aufgenommen.

Brand-Erbisdorf – Nach Unfallflucht VW Golf mit Hainichener Kennzeichen gesucht

(Fi) Am 4. Januar 2014, gegen 17.55 Uhr, war der 30-jährige Fahrer eines blauen Pkw Volvo auf der Staatsstraße 235 zwischen Brand-Erbisdorf und Langenau unterwegs. Zirka 150 Meter nach dem Ortsausgang Brand-Erbisdorf kam ihm ein Pkw auf Fahrbahnmitte entgegen. Dieser Pkw streifte im Vorbeifahren den Volvo und fuhr ohne anzuhalten weiter. Der an dem Volvo entstandene Schaden beläuft sich auf ca.            1 000 Euro. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen roten VW Golf 3 mit Hainichener Kennzeichen (HC…) gehandelt haben. Auch dieser Pkw müsste Unfallschäden haben.

Der Verkehrsunfalldienst in Brand-Erbisdorf bittet unter Tel. 037322 15-0 um Hinweise zu dem flüchtigen Pkw bzw. dessen Fahrer. Wo ist ein roter VW Golf möglicherweise zur Reparatur vorgestellt worden?

Freiberg – Auf Bremsenden aufgefahren

(Kg) Gegen 10.15 Uhr befuhr am Montag der 69-jährige Fahrer eines Pkw Audi die Brander Straße (B 101) aus Richtung Brand-Erbisdorf in Richtung Freiberg. In Höhe der Einmündung Häuersteig bremste der 69-Jährige verkehrsbedingt, woraufhin der nachfolgende Fahrer (19) eines Pkw Citroen auf den Audi auffuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.    4 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Briefkästen und Warnbake zerstört



 

(He) Unbekannte Täter zerstörten am Montagabend mit Silvesterraketen zwei Briefkästen auf der Göppersdorfer Straße und eine Warnbake auf der Chemnitzer Straße. Zeugen hatten zu dieser Zeit drei junge Männer auf der Chemnitzer Straße gesehen, die für die Straftaten infrage kommen. Die Ermittlungen hierzu laufen. Das Polizeirevier Rochlitz bittet weitere Zeugen, die nähere Angaben zu den Tatverdächtigen machen können, sich zu melden. Unter Tel. 03737 789-0 werden Hinweise entgegengenommen.

Geringswalde/OT Altgeringswalde – Zeugen zu Unfallhergang gesucht

(Kg) Ein 44-jähriger Mann wurde am 6. Januar 2014, gegen 19.10 Uhr, auf dem Gehweg der Dresdner Straße in Höhe des Hausgrundstücks 189a liegend aufgefunden. Sein mitgeführtes Fahrrad lag halb auf der Straße und halb auf dem Gehweg. Der Mann war offenbar gestürzt und hatte sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,76 Promille. Es werden Zeugen zu diesem Unfall gesucht. Wer sah den 44-Jährigen vor dem Sturz sein Fahrrad fahrend oder schiebend? Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Rochlitz – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Casparistraße aus kreuzte der 53-jährige Fahrer eines Pkw VW am Montag, gegen 16.20 Uhr, die Friedrich-August-Straße und kollidierte dabei mit einem dort fahrenden, bevorrechtigten Pkw Mazda (Fahrer: 74). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 000 Euro.

Wechselburg/OT Mutzscheroda – Aufgefahren

(Kg) Die Peniger Straße (S 242) aus Richtung Geithain in Richtung Hauptstraße (B 175) befuhren am Montag, gegen 17 Uhr, der 31-jährige Fahrer eines Pkw Renault und die 51-jährige Fahrerin eines Pkw VW. An der Kreuzung S 242/B 175 (Kreuzung „Grüne Tanne“) hielt die VW-Fahrerin verkehrsbedingt an. Der Renault-Fahrer fuhr auf den VW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Döbeln

 

Ostrau – Randalierer auf der Oschatzer Straße unterwegs

(He) Die Polizei wurde am Montagabend von Zeugen gerufen, weil Randalierer in der Oschatzer Straße Bauzäune umgeworfen haben. Aufgrund der Personenbeschreibung konnten die Polizeibeamten drei junge Männer (20, 22, 28) feststellen, die für die Beschädigungen infrage kommen.

Weil auch die Umzäunung einer Baugrube auf einem Gehweg beiseite geräumt wurde, ermitteln die Beamten ebenso wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.
Gegen 1 Uhr wurde die Polizei erneut nach Ostrau gerufen. In der Sachsenstraße und in der Ernst-Thälmann-Straße waren insgesamt fünf Mülltonnen in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr Ostrau war mit drei Fahrzeugen und neun Kameraden im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Schadensangaben liegen noch nicht vor.
Ob zwischen beiden Sachverhalten ein Zusammenhang besteht, wird derzeit geprüft.

Mochau/OT Großsteinbach – Alkoholisiert aufgefahren

(Kg) Auf der Bundesstraße 175 hielt am Montag, gegen 16.20 Uhr, an der Autobahnanschlussstelle Döbeln-Ost (A 14), Fahrtrichtung Leipzig, die 50-jährige Fahrerin eines Pkw VW verkehrsbedingt als Linksabbiegerin an. Der 33-jährige Fahrer eines Pkw Citroen fuhr auf den VW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 18.000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Citroen-Fahrer stellte sich dennoch einem Arzt vor – zur angeordneten Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest hatte einen Wert von 1,2 Promille ergeben. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Johanngeorgenstadt – Ausgetrickst

(He) Ein 23-Jähriger kam am Montagabend, gegen 22.20 Uhr, auf dem Bahnhof mit einem Unbekannten ins Gespräch. Als sich der junge Mann an der Anzeigetafel erkundigte, ließ er einen Moment seine Tasche und auch den Unbekannten aus den Augen. So verschwanden beide in unbekannte Richtung. In der Tasche waren ein Notebook „ONE“, Wäsche, zwei Stangen Zigaretten sowie die Geldbörse mit Ausweisen, Geldkarte und etwas Bargeld. Insgesamt entstand dem Bestohlenen ein Schaden von rund 1 000 Euro. Der Täter ist 25 bis 30 Jahre alt und 1,75 m bis 1,80 m groß. Er trug eine grau/schwarze Jacke und eine Strickmütze.

Revierbereich Aue

Schönheide – Kollision an Einmündung

(Kg) Von der Schneeberger Straße nach links in die Stützengrüner Straße (S 277) bog am Montag, gegen 10.55 Uhr, die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Stützengrün kommenden, bevorrechtigten Pkw Mercedes (Fahrer: 83). Sowohl die Skoda-Fahrerin als auch der Mercedes-Fahrer und die Beifahrerin (80) des Mercedes wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 16.000 Euro.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Beim Einbruch erwischt

(He) Der 32-jährige Mieter eines Einfamilienhauses in der Karlsbader Straße ertappte am Montagabend, kurz nach 22 Uhr, einen Mann, wie er die Doppelglasscheiben eines Fensters einschlagen und offensichtlich ins Haus eindringen wollte. Der überraschte Eindringling flüchtete in Richtung B 101. Der 32-Jährige rief sofort die Polizei. Kurz nach 23.30 Uhr konnten Polizeibeamte den 24-jährigen Tatverdächtigen aufgrund der Personenbeschreibung auf der Talstraße vorläufig festnehmen. Der 24-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Am Fenster entstand ein Schaden von rund 1 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Auf Traktoranhänger aufgefahren

(Kg) Gegen 18 Uhr befuhr am Montag der 70-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters die Neue Marienberger Straße (B 174) aus Richtung Hohndorf in Richtung Chemnitz. Etwa 400 Meter nach dem Abzweig Zschopau fuhr der 70-Jährige auf den letzten Anhänger eines vorausfahrenden Traktors John Deere (Fahrer: 37) auf. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 20.000 Euro, wobei am Mercedes Totalschaden zu verzeichnen war. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: