Bundespolizei greift zwei per Haftbefehl gesuchte Personen

Polizei01

 Bautzen / Putzkau (ots) – Bei der Kontrolle eines ukrainischen Reisebusses am 03.01.2014, gegen 04:00 Uhr, auf der BAB 4 am Rastplatz Oberlausitz Nord wurde eine 49-jährige Ukrainerin durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach festgestellt, die durch die Staatsanwaltschaft Düsseldorf zur Festnahme ausgeschrieben war.

Der Vollstreckungshaftbefehl war wegen Betruges ausgestellt und ausgelegt auf 17 Tage Haft, oder Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von

340,- Euro plus 63,50 Euro Kosten. Die Frau konnte den geforderten Betrag vor Ort bezahlen und sodann ihre Reise fortsetzen. Wenige Stunden später erging es einem 28-jährigen Deutschen ähnlich. Gegen den jungen Mann bestand eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Görlitz wegen Urkundenfälschung. Der Vollstreckungshaftbefehl war ausgelegt auf 30 Tage Haft oder Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von

600,- Euro plus 164,- Euro Kosten. Er war allerdings nicht in der Lage die Geldstrafe zur Abwendung der Haftstrafe aufzubringen und wurde deshalb gegen 09:00 Uhr in die JVA Bautzen eingeliefert.



Quelle: Bundespolizei

 

 






%d Bloggern gefällt das: