Alkohol im Straßenverkehr

Polizei09

Im Laufe des Sonntages stellten Beamte der Polizeidirektion Görlitz mehrere Fahrzeugführer unter Einfluss von Alkohol im Straßenverkehr fest.

In Bretnig-Hauswalde wurde gegen 02:35 Uhr auf der Bischofswerdaer Straße ein Pkw VW Caddy durch Polizeibeamte vom Revier Kamenz kontrolliert. Der Fahrer (m/35) hatte 0,80 Promille Alkohol in der Atemluft.

Um 05:38 Uhr stellten Beamte in Zittau auf der Mandaustraße einen Pkw Opel Corsa. Der Fahrer (m/57) hatte bei einem Alkoholtest 1,38 Promille Alkohol in der Atemluft. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ebenfalls ihren Führerschein musste eine 43-jährige Fahrzeugführerin abgeben. Sie fuhr um 11:28 Uhr mit ihrem Pkw Fiat zum Polizeirevier Bautzen auf die Bahnhofstraße. Bei einer Kontrolle hatte die Frau einen Wert von 1,82 Promille Alkohol in der Atemluft.

Das Testgerät einer Polizeistreife vom Revier Kamenz zeigte 0,78 Promille Alkohol in der Atemluft bei dem Fahrer (m/38) eines Pkw Chrysler. Dieser war um 11:50 Uhr auf der Bahnhofstraße in Ottendorf-Okrilla unterwegs.



Am Nachmittag, gegen 15:36 Uhr, kontrollierten Beamte vom Revier Kamenz wieder in Ottendorf-Okrilla, diesmal auf dem Feldweg. Dort stellten sie einen Pkw Ford. Der Fahrer (m/52) hatte 1,60 Promille Alkohol in der Atemluft. Er musste seinen Führerschein abgeben.

Insgesamt sind in der Polizeidirektion Görlitz vier Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr gemäß § 316 StGB und drei Verkehrsordnungswidrigkeitsanzeigen nach § 24 a StVG gefertigt worden.

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: