Ich glaube, mich tritt ein Kamel…

Polizei

Görlitz, Blockhausstraße

03.01.2014, 14:28 Uhr

…dachte am Freitagnachmittag in Görlitz nicht nur der 57-jährige Fahrer eines Skoda Fabia. Um 14:28 Uhr ging ein kurioser Anruf im Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz ein. Der Leiter des Görlitzer Tierparks meldete, korrekterweise, einen Verkehrsunfall. Ein Kamel habe in der Blockhausstraße gegen ein Auto getreten.

Nach einem kurzen Moment des Erstaunens griffen die eingespielten Routinen. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz nahm sich des Sachverhaltes an. Vor Ort bestätigte sich das kuriose Ereignis, das aus polizeilicher Sicht ein Verkehrsunfall ist. Mitarbeiter des Tierparks waren mit einer kleinen Karawane auf dem Weg zur Stadthalle, um dort für das anstehende Drei-Königs-Singen zu proben. Mit dabei waren Trampeltier Alia (w/15), ihre Tochter Chemali (etwa 1 Jahr), die Hauskuh Gretel und Eselhengst Herbert.



Als der Tross die Eisenbahnbrücke passieren wollte, fuhr ein Skoda vorbei. Das verschreckte Trampeltierdame Alia. Mit dem Hinterlauf trat sie gegen den Wagen. Dort blieb eine kleine Delle als bleibendes Andenken zurück. Verletzt wurde bei dem Unfall weder Mensch noch Tier. An dem Skoda entstand ein Sachschaden von wenigen hundert Euro, den sicherlich eine Versicherung begleichen wird. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: