Polizei Direktion Leipzig: Informationen 03.01.2014

Polizei07

Stadtgebiet Leipzig

Handtaschenraub in Grünau

Ort: Leipzig-Grünau, Asternweg
Zeit: 02.01.2014, gegen 18:00 Uhr

Gestern wurde einer 62-Jährigen auf dem Nachhauseweg in Grünau die Handtasche geraubt. Der unbekannte Täter näherte sich dabei mit einem Fahrrad der Geschädigten, zerrte ihr die Handtasche von der Schulter und
flüchtete auf dem Fahrrad in unbekannte Richtung. Die Geschädigte rief laut um Hilfe, konnte jedoch nur ihre Nachbarin auf sich aufmerksam machen, die den Täter jedoch auch nicht mehr erkennen konnte. Die Geschädigte gab an, sich bei der Tat den Arm gezerrt zu haben. In der Handtasche befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)

Ungewöhnlicher Taxidiebstahl

Ort: Leipzig, Menckestraße
Zeit: 02.01.2014, zwischen 13:30 Uhr und 18:00 Uhr

Ein ungewöhnlicher Fall ereignete sich gestern im Stadtgebiet Gohlis-Süd. Das Taxi eines Unternehmens wurde aus einer verschlossenen Tiefgarage entwendet, ohne dass Spuren hinterlassen wurden. Das an sich wäre noch nicht weiter erstaunlich in Leipzig, doch wurde der Wagen mit einem Originalschlüssel entwendet, der zuvor aus einem verschlossenen Tresor entwendet wurde. An dieser Stelle enden auch sonst die meisten Meldungen, doch es geht noch weiter. Der 58-jährige Eigentümer des Wagens ließ sein Taxi – einen Mercedes – sofort orten und erfuhr somit den neuen Standort seines Wagens! Hierauf informierte er umgehend die Polizei, welche sich zum Tatort und dem Ort der angegebenen Ortung, nach Taucha, begab. Und siehe da: Das Taxi stand dort – in einer Tiefgarage. Der Mercedes konnte somit unbeschadet an seinen Eigentümer übergeben werden. Vom Täter fehlt indes jede Spur. Das Landeskriminalamt Sachsen, Soko Kfz, hat die Ermittlungen hierbei übernommen. (KG)

Einbruch in Kanzlei

Ort: Leipzig-Plagwitz
Zeit: 30.12.2013, 16:30 Uhr bis 02.01.2014, 08:00 Uhr

Nach Aufhebeln eines Fensters gelangte ein unbekannter Täter in die Kanzlei, durchsuchte alle Räumlichkeiten und verschwand mit einem Server, einem Laptop sowie einem geringen Geldbetrag. Die Höhe des Diebstahlschadens wurde mit einer vierstelligen Summe beziffert, der Sachschaden ist noch unklar. Beamte der Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Geschäft

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Karl-Liebknecht-Straße
Zeit: 01.01.2014, 02:30 Uhr bis 02.01.2014, 07:30 Uhr

Ein unbekannter Einbrecher machte sich an einer Tür zu schaffen, öffnete sie gewaltsam, drang ein und durchsuchte den Verkaufsraum. Da er es offensichtlich nur auf Bares abgesehen hatte, stahl er eine dreistellige Summe aus einem Kassenschub und einen zweistelligen Betrag aus einer Spendenbox. Der Geschäftsinhaber (28) erstattete Anzeige. (Hö)

Schmierereien am Einkaufsmarkt

Ort: Leipzig-Paunsdorf, Waldzieststraße
Zeit: 02.01.2014, gegen 07:45 Uhr

Unbekannte Schmierer sprühten mit verschiedensten Farben und unterschiedlichen Größen – ein bis zwei Meter lang und breit – mehrere Graffiti an Fenster und Wände eines Einkaufsmarktes. Auch Eddingstifte kamen „zum Einsatz“. Eine Mitarbeiterin (62) hatte dies morgens bemerkt und die Polizei informiert. Polizeibeamte ermitteln jetzt wegen Sachbeschädigung. (Hö)

Böse Überraschung

Ort: Markkleeberg
Zeit: 01.01.2014, 12:00 Uhr – 02.01.2014, 08:00 Uhr

Als einer der Eigentümer am Morgen seine Gaststätte betrat, ahnte er noch nichts Böses. Zwar stand die Zugangstür vom Treppenhaus zu dem Gästeraum der Gaststätte offen, jedoch machte er sich keine weiteren Gedanken. Als sein Partner später davon erfuhr und sich in der Gaststätte genauer umsah, stellten sie fest, dass Bargeld und eine Spiegelreflexkamera mit Zubehör fehlten. Die offen stehende Zugangstür war durch Ziehen der Kantenriegel durch unbekannten Täter geöffnet worden. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.300 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Sto)

Fette Beute

Ort: Taucha,
Zeit: 02.01.2014, 14:00 Uhr – 19:00 Uhr

Unbekannte Täter näherten sich über den Garten dem Reihenendhaus und hebelten ein Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räume und Behältnisse des Einfamilienhauses. Sie erbeuteten mehrere Armbanduhren, Schmuck und Herrenbekleidung sowie zwei externe Festplatten. Der Stehlschaden beläuft sich auf eine fünfstellige Summe. Bei ihrer Suche nach der Beute beschädigten sie unter anderem auch das Mobiliar. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Sto)

Einbruch in ein Büro

Ort: Leipzig, Rosa-Luxemburg-Straße
Zeit: 30.12.2013, 12:00 Uhr – 02.01.2014, 08:50 Uhr



Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Haus ein, indem sie ein hofseitiges Fenster aufhebelten. Hier wurde anschließend in mehrere Büroräume eingedrungen und diese durchsucht. Außerdem wurde ein Lagerraum aufgebrochen. Dabei erlangten die Diebe zwei Laptops, einen Beamer, einen Flachbildschirm sowie eine Kamera. Die Höhe des Sachschadens und Stehlschadens konnte noch nicht beziffert werden. (Vo)

Diebstahl Pkw

Ort: Schkeuditz, OT Kursdorf, Glesiener Straße
Zeit: 02.01.2014, 17:00 Uhr – 02.01.2014, 18:15 Uhr

Der 83-jährige Besitzer eines grauen Pkw Mitsubishi Carisma mit dem amtlichen Kennzeichen L-DE 32 stellte sein Fahrzeug auf der Straße, an einem kleinen Einfamilienhaus, ordnungsgemäß ab und verschloss dieses mittels Funkfernbedienung. Das Fahrzeug hat eine Zentralverriegelung und der Geschädigte sowie seine Ehefrau hörten das Klicken und sahen auch die Blinker kurzeitig aufleuchten. Als Beide wieder zu ihrem Fahrzeug später wollten, mussten sie feststellen, dass es entwendet wurde. Das Fahrzeug ist Baujahr 2003 und hat einen Zeitwert von ca. 6.000 Euro. ( Vo)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort: Jesewitz
Zeit: 02.01.2014, 18:25 Uhr – 19:00 Uhr

Unbekannte Täter hebelten ein im Erdgeschoß befindliches Fenster auf und drangen in das Büro eines Einfamilienhauses ein, welches sie anschließend durchsuchten. Nachdem die Täter alle Räume und Behältnisse des Hauses durchsucht hatten, verließen sie es mit zwei Laptops und mehreren alten Handys. Der Wert der erbeuteten  Sachen liegt bei einer dreistelligen Summe. Die Täter verursachten an dem Einfamilienhaus einen Sachschaden im vierstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Sto)

Firmeneinbruch

Ort: 04509 Delitzsch, OT Döbernitz
Zeit: 01.01.2014; 11:00 Uhr bis 02.01.2014; 04:45 Uhr

Unbekannte brachen in zwei auf dem Gewerbegebiet Delitzsch angesiedelte Firmen ein und durchsuchten deren Büroräume. Dazu stiegen die Langfinger über die Grundstücksumfriedung, hebelten die Werkhallentür zu einer der Firmen auf und entwendeten mehrere Päckchen Kaffee, zwei Akkuschrauber und einen Winkelschleifer. Außerdem durchsuchten die Diebe das Büro einer weiteren Firma. Was die Langfinger aus dieser mitnahmen, ist derzeit noch nicht bekannt. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der Stehl- und Sachschaden sind derzeit noch nicht abschließend bezifferbar. (MB)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Wenn schon, denn schon …

Ort: 04651 Bad Lausick; OT Steinbach; Lauterbacher Straße/Straße des Aufbaus
Zeit: 03.01.2014; 00:25 Uhr – 00:35 Uhr

… wird sich ein 36-Jähriger gesagt haben und sprach dem Alkohol so intensiv zu, das ordentlich „Umdrehungen“ unter die Motorhaube brachte. Anschließend fuhr der Mann mit seinem Fiat durch die Ortslage Steinbach. Als er den Weg einer Polizeistreife kreuzte und merkte, dass er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, versuchte der Verkehrsrowdy zu flüchten. Schließlich versteckte er sich hinter einem Haus, doch nützte ihm das nicht viel. Die Gesetzeshüter entdeckten den Verkehrsrowdy, hinderten ihn an der Weiterfahrt und verlangten von ihm, sich auszuweisen. Beim Öffnen des Fiats wehte den Polizisten ein starker Alkoholgeruch aus dem Inneren entgegen, woraufhin dieser einem Atemalkoholtest unterzogen wurde. Nicht schlecht staunten sie, als das Gerät einen Wert von 2,56 Promille anzeigte. Offensichtlich hatte sich der 36-Jährige gesagt: „Warum kleckern, statt klotzen“. Zumindest war für ihn damit die Fahrt beendet, nur die zum Revier stand noch an. Schließlich hatten die Polizisten weiterhin feststellen können, dass der „Trunkenbold“ ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Diese wurde ihm bereits im Vorjahr wegen verschiedener Verkehrsverstöße entzogen. Jetzt wird gegen den 36-Jährigen
wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Wildschweinrotte unterwegs

Ort: Eilenburg, S 19
Zeit: 02.01.2014, gegen 19:45 Uhr

Ein Transporterfahrer (32) befuhr gestern Abend die S 19, aus Eilenburg kommend, in Richtung Böhlitz. In Höhe km 2,6 überquerte plötzlich eine Rotte Wildschweine die Straße. Um mit dieser einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der VW-Fahrer aus und kam nach links von der Straße ab. Die Wildschweine verschwanden im Wald. Der 32-Jährige hatte Glück, er blieb unverletzt. Am Lkw entstand Schaden in Höhe von ca. 200 Euro. Die Wildschweine verschwanden im Wald. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: